1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

TESTBERICHT: AEG RC 4000 Universalfernbedienung

Dieses Thema im Forum "Testberichte Archiv" wurde erstellt von vacuphase, 7. März 2009.

  1. vacuphase
    Offline

    vacuphase New Member

    Registriert seit:
    30. November 2008
    Beiträge:
    22
    Danke:
    0
    Handy:
    Sony Ericsson K850i
    Heute teste ich für Euch die AEG RC 4000 Universalfernbedienung.

    Preis:
    14,00€
    bei Amazon vom Händler (Stand 04.02.09; zzgl. 5€ Versandkosten)

    Lieferumfang: Die Fernbedienung, 4 AAA Batterien und das Handbuch (7 Seiten deutsche Anleitung)

    Optik:
    Ein Foto sagt mehr als tausend Worte:
    DSC01984.JPG

    Subjektiv aus meiner Sicht betrachtet ist die Fernbedienung sehr edel! Wenig Schnörkeleien und der blaue Touchscreen mit den klar definierten Bereichen gefällt mir sehr gut.

    Maße:

    Die Fernbedienung ist recht groß für meine Begriffe.
    BxHxT in mm: 65x25x200

    Verarbeitung:
    Die Fernbedienung besteht gänzlich aus Plastik. Die verschiedenen Gehäusehälften und Applikationen sind aber sauber und mit wenig Spalt, vor allem gleichbleibend großem Spalt, angebracht.
    Der Touchscreen sitzt fest, gibt aber etwas nach, wenn man an den Seiten eine Taste drückt.
    Die Reaktion desselben ist aber absolut super!
    Die Ausleuchtung des Screens durch die blaue LED erfolgt größtenteils gleichmäßig- am Fuß des Bildschirms etwas heller als oben.
    Die neun Hardwaretasten im unteren Viertel der Fernbedienung haben ebenfalls eine saubere Verarbeitung und einen deutlichen Druckpunkt.

    Inbetriebnahme:
    Nach dem Aupacken habe ich ganz instinktiv die Batterien eingesetzt und ein wenig mit den Tasten rumgespielt, um mal die Haptik zu prüfen :)
    Ich bin wirklich überrascht, was die AEG an Bedienkomfort und Tastenvielfalt bietet.
    Durch die ergonomisch geformte untere Gehäusehälfte und dem abgerundeten unteren Gehäuseteil liegt die AEG gut in der Hand.
    Die Größe erfordert aber ab und zu ein Rumrutschen mit den Händen bzw. eine zweihändige Betätigung.
    Die häufigst genutzten Tasten, wie Channel, Volume und das Steuerkreuz sind aber als Hardwaretasten vorhanden, sodass selten ein Umgreifen nötig ist.

    Nachdem ich etwas rumgefummelt habe nahm ich alsbald die Bedienungsanleitung in die Pflicht und begab mich auf das Einstellen der AEG auf meinen Verstärker.

    Die Anleitung erklärt die Tastenbelegung und was die einzelnen Tasten veranstalten knapp anahnd einer Grafik. War mir egal, denn die Belegung erschien mir selbsterklärend.
    Auf der nächsten Seite prangte die Überschrift "Programmierung der Fernbedienung". Im ersten Absatz wurde sogleich die Funktion "Code- Search" auf die Durchführung vorbereitet, worauf ich besonders achtete, da dieses Verfahren als einziges zur Findung meines Verstärkers als Clienten möglich ist (die AEG beherrscht auch "Code Learn", wozu man aber die Originalfernbedienung bräuchte, welche ich eben nicht besitze).
    In fünf kurz aber verständlich formulierten Schritten konnte ich dann in sage und schreibe einer Minute meinen Verstärker mit Hilfe der AEG bedienen!!!

    Der Fernbedienumfang umfasst zwar nur recht rudimentär die Lautstärke, Stummschaltung und Power On/Off, was mir aber absolut reicht!
    Um weitere Funktionen nutzen zu können, muss man unbedingt eine Originalfernbedienung haben- aber ist nunmal nicht drin, dafür kann AEG ja nichts, da technisch eine automatische Erfassung der Codes nicht möglich ist.

    Zusammenfassung:
    Mit 14,- ist die AEG sehr sehr günstig aber keinesfalls billig! Man bekommt eine sehr potente Universalfernbedienung mit edlem Design und super Touchscreen. Die Möglichkeit 8 Geräte zu verwalten ist auch sehr gut, wobei auch die Anordnung der Tasten und der Bedienkomfort absolut in Ordnung sind.
    Lediglich bei der Verarbeitung muss man Abstriche machen, da Plastik eben nicht das edelste und robusteste aller Materialien ist.

    Fazit:
    Wer eine Universalfernbedienung haben möchte, die nicht mit eloxiertem Aluminium und Strasssteinchen gefertigt wurde, sollte in allen Fällen zur AEG RC 4000 greifen!
     
    Zuletzt bearbeitet: 7. März 2009
  2. vacuphase
    Offline

    vacuphase New Member

    Registriert seit:
    30. November 2008
    Beiträge:
    22
    Danke:
    0
    Handy:
    Sony Ericsson K850i