1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Made4you.lu - Dein persönliches Geschenk!
    Information ausblenden

TESTBERICHT: Analong Q007 Handyuhr

Dieses Thema im Forum "Testberichte Archiv" wurde erstellt von Schorhr, 8. Juni 2008.

  1. Schorhr
    Offline

    Schorhr New Member

    Registriert seit:
    8. Juni 2008
    Beiträge:
    4
    Danke:
    0
    Handy:
    treo160, p800, 9210, 9500, q007 nicht mehr
    Q007 Handy-Armbanduhr.
    Beworben mit 1.66"TFT Touchscreen, 160x128
    1.3 Megapixel 1280x960 Kamera
    Java mdip 2.0
    1024MB Speicher ohne Erweiterungsslot
    Multilanguage
    BT, WAP, Trib., GPRS etc.
    19mm dick

    [​IMG]
    http://www.wap.cc/q007 (Bilder)

    Ich habe eine Casio Wristcam WQV3 (farbe) und 1 (sw), die mir Jahrelang treue Dienste erwies :)
    Leider hat die WQV3 nun einen seltsamen Softwarefehler und Bilder lassen sich kaum noch aufnehmen. Zudem hatte die Uhr nur 176x144 was etwa 0.025 Megapixel sind. Trotzdem war es eine schöne Lomografie-Foto-Armbanduhr mit der ich schon vor den ganzen Fotohandies via IR Bilder am Handy hochgeladen hatte.

    Nun tauchen bei Dealextreme, ebay und auch deutschen Shops immer mehr Handyuhren auf.

    Bei MG in Deutschland bestellt, ca. 130 Euro inkl. Versand.
    Günstig, Zollfrei, deutsches Fernabsatzgesetz, Garantie und Gewährleistung.

    Auf Nachfrage hin Verfügbarkeit, Farbe & Daten bestätigt. Liefertermin wurde 2x nicht eingehalten, erst auf Nachfrage hin bekam ich neue Informationen.
    Das Gerät musste erst beim Geschäftspartner in Asien bestellt werden...
    Trotz dieser ärgerlichen Aspekte war der E-Mail und Telefonsupport freundlich und immer schnell.

    Aber als die Uhr dann ankam:
    -Hat nur 0.3 Megapixel
    -Nur 128 MB Speicher
    -Multilanguage heisst Englisches oder Asiat. Menü
    -Und das beste: Es wurde die falsche Farbe geliefert, was trotz neuer Produktbilder im Shop (von meiner Uhr) nicht aufgefallen zu sein scheint.

    Test der Uhr
    PRO:
    -1,66" TFT
    -Software und Bedienung gut
    -2 Akkus, Headset, WAP 2.0
    -Starker Empfang
    -Vibrationsalarm
    -Kauf in Deutschland spart (normalerweise) Zeit und Zollkosten.


    CON:
    -Java (j2me) lief nicht?
    -Speicher
    -Kamera
    -Größe
    -Service, Farbe
    -Unangenehmes Gummiarmband
    -Uhr nicht einfach abnehmbar wie bei vielen Handyuhren üblich um sie in die Hosentasche zu stecken
    -Touchscreenkalibrierung muss man etwas austricksen so dass der Klick letztendlich etwas weiter rechts ausgeführt wird, ist dann aber prima.

    Sogar auf der Packung stehen falsche angaben.


    Auf einen ausführlichen Review der Menüs werde ich an dieser Stelle verzichten. Wer ernsthaft überlegt sich diese Uhr zuzulegen, wird sich sowieso das Video ansehen (siehe Link am ende dieses Textes).

    Zusammenfassend ist zu sagen, dass die Uhr riesig ist. Da ich meist Shirts und Hemden mit kurzen Armen trage wäre es wohl noch auszuhalten.
    Im Gegensatz zu vielen anderen Uhren die nur 1.2-1.33" Displays haben ist dieses 1.66" wirklich größer, von den Zahlen her glaubt man es ja kaum aber es macht viel aus.
    Ich war überrascht wie gut das Bild ist, auch bei den Filmen (wenn man es auch auf den Bildern nicht gut sieht wegen der Schutzfolie).

    Aufgrund der gravierenden Mängel (insb. Speicher) habe ich die Uhr zurück gegeben und hoffe nun das ich das Geld auch relativ zügig wieder bekomme ;-)
    Zwar gibt es in Hong Kong einen Händler (Babiken) der angibt dass seine Q007 einen Speicherslot hat, aber ein Import ist mir aufgrund der sicher identischen Mängel zu heikel.

    Die v2 dürfte auch Einigen bekannt sein, doch diese ist genau so dick und hat ein kleineres Display. Zumindest Vanderled gibt für seine Variante (Original?) an dass das Gerät Java j2me unterstützt und demnächst ein Entwicklerkit rauskommen soll (laut email Anfrage meinerseits). Für 299 Euro ist diese jedoch etwa doppelt so teuer wie die v2 von ebay, dx und co.

    Auf ebay sah ich neulich für schlappe $999 eine "Windows Mobile" Uhr die zudem recht dünn wirkte. Allerdings ist das Angebot verschwunden und der Preis ist doch "etwas" hoch.

    Mit Kamera gibt es wohl keine Handyuhr die dünner als 16mm ist. Ohne Kamera wohl so 12-14mm. Ich denke ein angenehmes tragen ist erst ab etwa 10-12mm möglich? Hat desbezüglich jemand Erfahrungen?
    Ich empfand meine Casio-Uhr immer schon als sehr dick und hatte Mühe und Not meine Hemdsärmel drüber zu bekommen.

    Kleiner Videoreview:
    http://youtube.com/watch?v=trkDoI8nTA0
    Aufgrund Zeitmangels ist es etwas schlecht, äh, schlicht geworden ;-)

    Über Kommentare (hier oder dort) würde ich mich nichts desto trotz freuen.
    Insbesondere über Erfahrungen mit anderen Uhren, Herstellern und Versendern.
     
    Zuletzt bearbeitet: 8. Juni 2008
  2. Kareem85
    Offline

    Kareem85 Ingeniör mit Auszeichnung

    Registriert seit:
    10. Juni 2008
    Beiträge:
    2,435
    Danke:
    7
    Handy:
    Siemens SK65, Nokia 6820, ipple188, i68 , i68+, i9, i9+, Samsung D990, HTC Trophy