1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Testbericht Archos 70 Internet Tablet

Dieses Thema im Forum "Testberichte Archiv" wurde erstellt von Dahmer, 19. Dezember 2010.

  1. Dahmer
    Offline

    Dahmer Persona non grata

    Registriert seit:
    4. November 2009
    Beiträge:
    3,523
    Danke:
    945
    Handy:
    Siemens C45
    Da ich mich als Technikfreund dem Tabletwahn nicht entziehen konnte,habe ich mich für dieses Tablet entschieden - Archos 70 mit 8GB.

    Gekauft habe ich das Tablet,nach langem suchen bei Ebäh.

    hier mal die technischen Daten:


    Bildschirm • High resolution screen, WVGA 800 x 480 pixels, 7'' TFT LCD, 16 million colors
    • Capacitive multitouch screen Application Framework Android 2.2 Froyo7 Prozessor • ARM Cortex A8 at 1 GHz with DSP
    • Graphic accelerator: 3D OpenGL ES 2.0 Video-Wiedergabe1 • MPEG-42 HD (bis zu 720p, 30 fps@6Mbps)
    • MPEG-42 (ASP@L5 AVI, bis zur DVD Auflösung, 30 fps@8Mbps)
    • H.264 HD (HP@L3.1 bis zu 720p, 30 fps@5Mbps)
    • WMV9/VC1 (AP bis zu 720p, 30 fps@10Mbps)
    • M-JPEG (Motion JPEG Video) in VGA Auflösung
    Mit optionalem Plug-In (Downloadbar unter www.archos.com):
    • Cinema: MPEG-2 (bis zur DVD Auflösung MP/D1, 30 fps@10 Mbps)
    With the above codecs, the device can play video files with the following extensions: AVI, MP4, MKV, MOV, WMV, MPG, PS, TS, VOB, FLV, RM, RMVB, ASF, 3GP Audiowiedergabe1 • MP3 Dekodierung CBR & VBR
    • WMA, WMA-Pro 5.1
    • WAV (PCM/ADPCM)
    • AAC, AAC+ 5.13
    • Flac
    • OGG Vorbis.

    Mit optionalem Software Plug-In (Downloadbar unter www.archos.com):
    • AC3 5.1 Audio Photobetrachter4 JEG, BMP, PNG, GIF Untertitel Akzeptiert Untertitel: . Srt,. Ssa,. Smi,. Sub Erweiterungen Webcam Ja Anwendungen vorinstalliert • Aldiko, Ebuddy, Wikipedia, Avecomics, HubKap, Deezer, Mewbox, Raging Thunderlite (ein 3D Auto Demo Spiel), WordNewspaper, Touiteur, Fring Interfaces • USB 2.0: Mass Storage Class (MSC)
    • Micro SD (SDHC compatible) on flash version
    • USB Host: Mass Storage Class (MSC) (adapter micro B/A sold separately)
    • HDMI output5 (Mini HDMI / HDMI cable sold separately) Kommunikations-protocols • WiFi (802.11 b/g/n)
    • Bluetooth 2.1 EDR Sonstiges • Eingebaute Lautsprecher
    • Eingebauter Standfuss
    • Eingebautes Mikrofon
    • G-sensor
    • Front VGA Camera Stromquelle • Intern: Lithium Polymer Akku
    • External: Power adapter/charger Akkulaufzeit • Musik-Wiedergabe6: bis 36 stunden
    • Video-Wiedergabe6: bis 7 stunden
    • Surfen im Web6: bis 10 stunden Skalierbarkeit • Das Produkt lädt automatisch das aktuelle Firmware.Update heruter, wenn die WiFi-Verbindung aktiviert wird.
    • Updates können auch unter www.archos.com herunter geladen werden und updated via USB. Abmessungen & Gewicht • ARCHOS 70 internet tablet Flash series: 201 x 114 x 10 mm – 300 g
    • ARCHOS 70 internet tablet Hard Drive series: 201 x 114 x 14 mm – 400 g Minimum Betriebssystemanforderung • Microsoft® Windows® XP, Vista, 7 oder höcher
    • Mac
    • Linux
    • USB 2.0 Interface Lieferumfang ARCHOS 70 internet tablet, Kopfhörer, Standard USB Kabel, Quick Start Guide (QSG), Handbuch und Sicherheis Hinweise, power charger.


    Nach dem aufladen und erstem begutachten,habe ich mir gleich mal das 2.2 Froyo update besorgt und installiert (dieses bekommt man direkt auf der Archosseite).Mit erstaunen musste ich feststellen,das mit dem update,das Archos runtergetaktet wurde auf 800Mhz,was für mich 1.sinnfrei erschien und 2. eigenartig war,da ja das Tablet mit Android 2.1 mit 1Ghz beworben wird,naja in anderen foren ein wenig rumgelesen und auf etliche andere verwunderte User getroffen,schien also normal zu sein.
    Dann aber auch schon die nächsten 2 sachen,die mir auffielen 1. kein Google Markt vorinstalliert und 2. ständige Wlan abrisse

    Problem 1:

    wiederum nach gelesen und im archosfans forum auf die lösung gestossen - einfach eine apk namens "gapps4archos2" nachinstalliert und schon ging es,es ist aber ein amerikanisches Pendant zu unserem gewohnten Markt

    Problem 2:

    hier war die Verzweiflung schon grösser,weil es ja ein Internettablet sein soll und mit diesem fehler,hätte ich mir auch ein buntes Stullenbrett auf den schoß legen können,da der Fehler auch nicht mit dem umstellen auf WPA behoben wurde,war ich drauf und dran das Ding zurückzuschicken,was folgte,war dann wieder stundenlanges forschen nach einer Lösung,selbst Archos ließ zu dem thema nicht viel verlauten-außer das irgendwann mal ein neues update kommen solle,schöne Sch..... dacht ich mir,
    dieses Update kam nun schon am 17. und wurde gleich installiert und seit dem läuft das Wlan unendwegt
    ich habe mir zusätzlich die apk Keep WiFi Alive installiert,um sicher zu gehen,das das Wlan auch im standby anbleibt

    nun war auch die oben erwähnte sache mit dem runtergetaktet beseitigt,in dem neuen update ist ein Powermanagement implementiert,wo man aus 3 verschiedenen Einstellungen wählen kann - Overdrive - wieder auf 1Ghz
    - Optimal - mischung aus leistung und optik
    - Powersave - für normale nutzung
    durch dieses Management funktioniert jetzt allerdings der temporäre Root mit Z4Root nicht mehr und ich kann keine screenshots machen,ich hoffe das ändert sich bald

    Programme:

    es laufen soweit alle,die auf anderen Androidgeräten auch funktionieren,ich habe keine ausfälle erlebt


    Spiele:

    die üblichen Verdächtigen laufen ganz normal (Angry Birds,Jewellust usw.),bei einigen Autorennspielen wollte das Archos dann aber nicht mehr so richtig,da muss ich nochmal was nachhaken aber es ist ja auch kein gamingtablet

    HDMI:
    habe ich noch nicht getestet,weil mir noch ein Adapterstecker fehlt,kommt aber noch

    Tethering:
    habe ICH nicht hinbekommen,soll aber mit vielen Handy's funzen,u.a. mit dem Desire oder dem Desire HD,
    schade das kein 3g vorhanden ist und man diese Methode wählen muß,wenn man unterwegs ins Inet will aber es ist kein plan perfekt

    hier noch ein paar bilder:
    vom beschriebenen Powermanagement,GBA Emulator usw.
    (wenn ich das tab lange genug habe :whistle:,folgt vielleicht noch ein video)



    mein erstes Fazit:

    für 250 euro ein durchaus annehmbares Tablet,obwohl es hier und da noch Verbesserungen geben könnte
     

    Anhänge:

    • b5.jpg
      b5.jpg
      Dateigröße:
      103.7 KB
      Aufrufe:
      128
    • b7.jpg
      b7.jpg
      Dateigröße:
      105.6 KB
      Aufrufe:
      107
    • b9.jpg
      b9.jpg
      Dateigröße:
      127.7 KB
      Aufrufe:
      114
    • b2.jpg
      b2.jpg
      Dateigröße:
      140.5 KB
      Aufrufe:
      132
    • b4.jpg
      b4.jpg
      Dateigröße:
      105.4 KB
      Aufrufe:
      99
    • b8.jpg
      b8.jpg
      Dateigröße:
      148.2 KB
      Aufrufe:
      117
    • b6.jpg
      b6.jpg
      Dateigröße:
      142.1 KB
      Aufrufe:
      131
    • b1.jpg
      b1.jpg
      Dateigröße:
      115.9 KB
      Aufrufe:
      101
    • b3.jpg
      b3.jpg
      Dateigröße:
      105.5 KB
      Aufrufe:
      117
    Zuletzt bearbeitet: 29. Dezember 2010
  2. ColonelZap
    Offline

    ColonelZap Administrator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    9. April 2008
    Beiträge:
    25,333
    Danke:
    10,483
    Geschlecht:
    männlich
    Handy:
    Xiaomi Mi4
  3. Dahmer
    Offline

    Dahmer Persona non grata

    Registriert seit:
    4. November 2009
    Beiträge:
    3,523
    Danke:
    945
    Handy:
    Siemens C45