1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Testbericht Cect 9700

Dieses Thema im Forum "Testberichte Archiv" wurde erstellt von wummelz, 23. Januar 2011.

  1. wummelz
    Offline

    wummelz New Member

    Registriert seit:
    6. September 2009
    Beiträge:
    40
    Danke:
    0
    Handy:
    Fly-Ying F003
    CECT 9700 Ein Blackberry Bold 9700 Klon


    Lieferung usw:

    Gekauft habe ich das Handy beim ebay Händler "digital.airon.001" für einen Preis von 62,10€ inklusive Versand.
    Nach ca. 20 Tagen kam das Päckchen an, bzw landete beim Zoll und gegen ein kleines Entgelt (19% MwSt => 11,80€) durfte ich das ganze mit nach Hause nehmen.
    Während der Lieferzeit hat der Händler ein paar mal gefragt ob alles soweit in Ordnung ist, dass wenn etwas schief läuft ich mich melden soll usw. Fand ich also alles ganz nett soweit.

    Lieferumfang:

    - CECT 9700
    - USB Ladekabel
    - Strom zu USB Adapter (wird je nach Land ein unterschiedliches mitgeliefert)
    - 2 x 1500mAh LiPo Akku
    - Ohrstöpsel
    - Handytasche (Neopren oder sowas, sieht gut aus und sitzt perfekt)

    Gehäuse:

    Auf den Produktbildern bei Ebay vermutete ich schon, dass auf dem Handy wohl Blackberrylogos verarbeitet sind. Es waren nämlich an zwei Stellen gut sichtbar kleine schwarze Klebestreifen zu sehen :grin: Dazu später mehr.

    Also ehrlich gesagt glaube ich nicht, dass irgendwer, der das echte Blackberry 9700 nicht genau kennt am Gehäuse nicht sehen wird, dass es eine Fälschung ist.
    Das Logo ist 1:1 kopiert (nichts verdreht oder so).
    Die einzigen Unterschiede, weshalb ich meinte das man das Original schon sehr gut kennen muss sind marginal:
    - Der grüne Hörer ist um 180° gedreht, zeigt also nach oben statt nach unten
    - Die Zweitfunktionen auf den Tasten sind teilweise (Zahlen und Lautlos) in rot, statt wie im Original auch in weiß
    - Der Blackberry Schriftzug + Logo ist unter statt über dem LCD
    - Auf der Rückseite steht "12.1 MP auto focus" statt "BOLD"

    Und das lustigste, das original Bold 9700 hat eigentlich nur eine LED an der Stelle wo das CECT 9700 eine Frontkamera hat :dirol:
    Die obligatorische TV und Radioempfangsantenne gibts auch, versteckt sich aber gut und kann trotzdem zur allgemeinen Belustigung schnell hervorgezogen werden.
    Aber es sei noch gesagt: Mit dem TV Empfänger hab ich sogar zwei Sender empfangen! Eurosport und noch irgendwas.

    Das ganze Gerät liegt sehr gut in der Hand, füllt sich gut an, nichts wackelt und das Akkufach schließt extrem gut und fest. Da wackelt oder quietscht NICHTS!

    Tastatur:
    Im Bereich links oben, also: q, w, e, a, s, d quietschen die Tasten manchmal etwas. Vielleicht lässt sich das aber durch gezielten einsatz von irgendwelchem Spray (Silikonspray oder sowas) noch lösen.
    Der Druckpunkt der Tasten ist schön hart definiert, sodass man während dem schnellen schreiben nicht versehentlich irgendeine andere Taste mitdrückt.

    Die Funktionen:

    Ich hab hier mal einfach die Funktionen reinkopiert, die beim Angebot drinstanden und teilweise kommentiert.

    * 1.0-Megapixel-Kamera, Videofunktionalität
    -> wie gewohnt schlecht. Die Bilder sollte man am Besten auf dem Handy lassen denn auf dem kleinen Display sind sie noch ertragbar. In ganzer Größe auf dem Rechner verlieren sie schnell ihren Reiz.
    Hier mal als Beispiel ein paar Originalfotos:
    [​IMG][​IMG][​IMG]

    * Zweite Kamera
    -> siehe oben. Ich habe zwar kein Qualitätsvergleich gemacht, aber besser ist die Kamera auf keinen Fall.

    * WLAN
    -> Findet mein verschlüsselstes WLAN problemlos und kann sich damit auch sofort verbinden. Übertragen tut er laut Statusfenster im 54MBit Modus.
    Die WLAN Remote Software Vectir funktioniert einwandfrei. Viele Programme wie zB Winamp lassen sich damit einfach über eine bestehende WLAN Verbindung bedienen. Ein Wisch über den Tracking Sensor und schon springt das nächste Lied an. Sehr Schön!

    * Steckplatz für microSD bis zu 8 GB
    -> Ist Standard. Lediglich die Datenübertragung ist etwas lahm (Win7 zeigt ~1,8MB/s an). Vielleicht ist aber auch die Karte mit Schuld. Die hatte ich auch irgendwann mal in China bestellt...

    * MP3-Player / Media-Player
    Ist in Ordnung. Nichts besonderes mit Covern usw (Oder ich weiß nicht wie es geht). Eine Playlist erstellt er soweit ich das erkennen konnte von selbst aus alles mp3s wenn man ihn durchsuchen lässt.

    * MP3 Klingeltöne, polyphone
    -> Die Systemklingeltöne sind überwiegend zum weglaufen und nur als Wecker zu gebrauchen. Wird einer benötigt sollte man sich den selbst raufkopieren.

    * UKW Stereo Radio mit RDS und Aufnahme-Funktion
    -> Super, zum Glück hat das Handy das.

    * SMS, MMS
    * E-Mail, Push Email
    -> Kann man ein oder mehrere Emaikonten einstellen und dann über das Handy und eine eingestellte Verbindung (SIM1,2 oder WLAN) Emails empfangen oder schicken. Funktioniert soweit sehr gut nur scheint der für Emails vorgesehene Speicher etwas klein zu sein. Es kommt leider öfter mal die Meldung "Email zu lang", sodass man nicht die komplette Email herunterladen kann und nur die erste Hälfte lesen kann.

    * GPRS, EDGE,
    -> Nicht ausprobiert und auch erstmal keine Möglichkeit (Karte) dazu

    * Internet / WAP 2.0
    -> Email (auch auf Hauptbildschirm): siehe oben
    -> Facebook (auch auf Hauptbildschirm): Ist einfach ein Link der den internen Browser ("Internetdienst") startet und auf die mobile Seite von Facebook geht
    -> eBuddy (auch auf Hauptbildschirm): Messenger der schön aussieht und schnell läuft.
    -> imiChat: keine Ahnung was das ist
    -> YahooSearch:öffnet Internetdienst und Yahoo
    -> Google: öffnet Internetdienst und Google
    -> MSN: Öffnet eine Anwendung um sich bei MSN einzuloggen. Da ich MSN nicht nutze kann ich darüber nichts weiter sagen, als das es starten tut. Kann über einen Menüpunkt aktualisiert werden.
    -> YahooMsg: Siehe MSN. Kann über einen Menüpunkt aktualisiert werden.
    -> twitter: öffnet Internetdienst und twitter
    -> OperaMini: Öffnet OperaMini als JavaAnwendung. Diese Opera Version ist schon etwas betagt und unterstützt zB kein Tabbed Browsing. Eine neuere Version kann aber ohne weiteres als JAVA Programm neuinstalliert werden. Leider gibt es aber keine Möglichkeit die alte Version überschreiben zu lassen, oder den Menülink auf die neue umzustellen. Opera muss dann also über den Menüpunkt Java oder aus dem Dateimanager heraus gestartet werden.

    * Bluetooth 2.0 mit EDR und A2DP

    * Organizer- und Office-Funktionen
    -> Der Kalender ist sehr schön übersichtlich und gut navigierbar. Es kann zwischen einer Wochen und Monatsansicht gewechselst werden, sodass man in der Wochenansicht durch farbige Blöcke dargestellt seine Termine sieht.

    * USB Unterstützung
    -> Wird das Handy angeschlossen kann man auswählen ob es als Massenspeicher, PictBridge, Webcam oder COM-Anschluss behandelt werden soll.

    * PC-Synchronisation, ActiveSync

    * Vibrationsalarm
    -> Der hört sich leider etwas hoch an und könnte etwas Bass vertragen. Vibrieren tuts natürlich trotzdem.

    * Freisprechfunktion
    * Voicerecorder / Sprachmemo

    Multimedia:
    Mp3s spielt er mit dem "Tonspieler" und Videos mit dem Videoplayer. Mit Mp3s hat er auch soweit keine Probleme. Bei Videos sieht das allerdings schon anders aus. Ich habe eine Folge einer Serie einfach auf die Karte gezogen und das ganze gestartet. Es lief auch soweit in Ordnung, natürlich etwas ruckelig wegen der mageren Hardware. Allerdings stoppt der Player nach einer bestimmten Zeit, auch wenn man mitten drin angefangen hat und startet von vorne. Mit großen Videodateien kommt er wohl leider nicht klar.

    Menüführung:Die Menüführung ist sehr gut gelungen. Da zu den 4 Seiten tut man mithilfe des Trackpads steuern, das quasi eine optische Maus ist. Es muss also der Daumen nur ganz leicht über das Feld geführt werden, damit es reagiert. Die Sensitivität kann in einem entsprechenden Menü angepasst werden. Bestätigt wird mit einem Druck auf das Trackpad, sodass man sehr schnell durch die Menüs flitzen kann.
    Die verschiendenen Untermenüs werden durch schön flüssig laufende Blätter- und Wischanimationen und Fadeanimationen verbunden.

    Fazit:
    Alles in allem ein sehr schöner Klon der für den Preis auf jeden Fall einiges bietet. Die Verarbeitung ist überwiegend sehr gut, das Betriebssystem läuft flüssig und ist durch das Trackpad sehr schön zu bedienen.
    Aber wie alle anderen Klons auch, darf man von der Hardware keine Sprünge erwarten. Bei Videos macht das Gerät schnell schlapp und die Kamera ist so schlecht wie bei jedem anderen Chinaphone auch.
    Die positiven Aspekte überwiegen aber definitiv. Das Gerät mach schon im ausgeschalteten Zustand einen super Eindruck und per Trackpad durch die Menüs zu huschen macht einfach einen mordsspaß :)


    Bei weiteren Fragen meldet euch einfach im Diskussionsthread oder per PM!


    gruss wummelz

    PS: Ich hätte gerne noch ein Video oder wenigstens Fotos gemacht, allerdings ist die einzige Möglichkeit hier eine sehr schlechte Webcam, die ungefähr so eine Bildqualität hat wie das Handy selbst :) Wenn ich mir in nächster Zeit nochmal ne kleine Digicam kaufe werd ich hier noch was nachlegen.
     
  2. ColonelZap
    Offline

    ColonelZap Administrator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    9. April 2008
    Beiträge:
    24,825
    Danke:
    8,079
    Geschlecht:
    männlich
    Handy:
    Xiaomi Mi4
  3. wummelz
    Offline

    wummelz New Member

    Registriert seit:
    6. September 2009
    Beiträge:
    40
    Danke:
    0
    Handy:
    Fly-Ying F003
    Bilder vom CECT 9700

    UPDATE:
    Billige Kamera geschossen, also gibts direkt ein paar Bildchen zu gucken ;)

    [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG]

    (Das Dritte Bild zeigt die mitgelieferte Tasche)