1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Made4you.lu - Dein persönliches Geschenk!
    Information ausblenden

TESTBERICHT: Cect icool 668

Dieses Thema im Forum "Testberichte Archiv" wurde erstellt von JodmoS, 17. Januar 2008.

  1. JodmoS
    Offline

    JodmoS New Member

    Registriert seit:
    28. Oktober 2007
    Beiträge:
    29
    Danke:
    0
    Handy:
    P168; iCool 668
    Testbericht CECT icool 668:


    Nach langem warten kommt nun endlich mein Testbericht über das CECT iCool 668.
    Aufgrund von immernoch anhaltenden Internet Problemen etwas spät und noch Fotolos, da ich nicht die Zeit habe, die Fotos hochzuladen. Ich bin leider auf HotSpots und Uni angewiesen, also habe ich im Moment nicht länger als 10-15 Minuten mit Internet. Wenn mein Problem gelöst wird, werde ich den Testbericht etwas farblicher gestalten, was dann auch die Menüführung besser erklärt.
    Wenn etwas fehlt oder Fragen aufkommen sollten, bitte einfach schreiben, ich werde mein bestes geben um das Gewünschte hinzuzufügen.


    Doch wie gesagt, ich bin leider nicht täglich online.


    Gekauft habe ich das Handy bei unserem Partnershop www.electronic-king.com für 129€ plus 10 € Versand und abzüglich der 10% Partnerrabatt.
    1 ½ Wochen vor Weihnachten bestellt und noch vor Weihnachten angekommen, das war eine vorbildliche Versandzeit und auch der Kontakt über eMail und Handy lief Problemlos und Zuvorkommend.


    Dann zum Testbericht, der Einfachheit und Übersicht halber habe ich alles in Unterpunkte eingeteilt und benotet.


    Lieferumfang:
    Wie bei CECT üblich kommen mit dem Handy an sich, zwei Akkus, ein Ladegerät mit DE Stecker, ein USB Kabel (welches auch das Verbindungskabel von Handy zu Ladegerät darstellt), ein Headset, eine Treiber CD und eine 128MB microSD Karte.
    Die Treiber sind auf Europäischen Windowssystemen scheinbar nicht funktionsfähig, weder auf Win 98, noch auf XP oder Vista.


    Note 2


    Erster Eindruck:
    Das Handy sieht auf den ersten Blick nicht so gut verarbeitet aus, wie z.B. das P168, das reine Plastikhandy knarzt etwas und macht einen eher wackligen Eindruck, wobei das beim längeren Gebrauch nicht mehr auffällt und auch nicht stört.
    Das Display ist wie bei allen CECT Handys gewohnt groß und scheint auch eine gute Auflösung zu haben, vergleichbar mit dem P168, leider habe ich da keine Angaben zu.
    Die Tasten sind zu klein und reagieren träge, wobei das bei dem riesigen Display ein notwendiges Übel ist und wenn die Finger des Benutzers nicht allzu groß sind, ist das auch nicht mehr schlimm.
    Das Touch and Screen ist schnell und genau, genauso ist das Menü auf den ersten Blick übersichtlich und ein überaus amüsantes Gimmick ist das unterstützen vom .nes Format, was das spielen von alten Nintendogames ermöglicht, davon ist auch schon eine riesige Bandbreite vorinstalliert und sie machen mächtig Spaß. Auch wenn sie nur auf Chinesisch installiert sind, erklären sich die meisten von selbst, wobei ich sagen muss, dass ich die meisten auch kenne! :grin:


    Note 2


    Media und Unterhaltung:
    Der Player ist zu vergleichen mit dem des P168, das Design unterscheidet sich und es gibt nur noch einen Player für Video und Audio.
    Die Bedienung ist fast identisch. Listen mit Video und MP3 sind erstellbar, ein kleines Manko ist das fehlen eines Equalizers, wobei die Grundeinstellung schon ganz gut ist.
    Das mitgelieferte Headset ist sehr leise, weist aber eine gute Tonqualität auf, allerdings hat es auch einen Wackelkontakt, was aber denke ich, nicht bei allen icool 668 Modellen der Fall sein wird. Auf den ersten Blick überraschend und positiv ist der vorhandene 2,5mm Klinke Anschluss, was in mir die Hoffnung erweckte, dass man auch einen deutschen handelsüblichen Kopfhörer mit passendem Adapter anschliessen kann, was aber leider nicht funktioniert. Ich habe einen Audioadapter von 2,5 auf 3,5 Klinke benutzt, vllt. funktioniert ein passender Headset Adapter mit Mikrophon übertragung, das fehlt bei meinem leider. Evtl. kann man auch ein 2,5 Headset ausprobieren, die gibt es auch auf dem Markt. Aufgrund des fehlenden Bluetooth kann man leider kein entsprechendes BT Headset anschliessen, was einen erstmal auf das standard Gerät festlegt.


    Die Videofunktion ist identisch mit der des P168, alle Vids die ich auf P168 Auflösung getrimmt hatte, liefen auch auf dem icool, ansonsten kann man da nicht allzu viel zu sagen.


    Die integrierten Lautsprecher sind sehr laut (lauter als P168) und hören sich auch bei maximaler Lautstärke noch gut an, sie haben sogar einen leichten spürbaren Bass!
    Da lässt sich nichts negatives zu sagen...


    Zu guter Letzt, die Spiele!
    Ein Zusatz der mir persönlich unglaublich gut gefällt, eine riesige Anzahl von Nintendospielen sind gespeichert und lassen sich auch spielen, wobei es am Anfang schwierig war die richtige Steuerung rauszufinden und auch das ändern der Tasten hat sich als schwierig erwiesen, da muss man eine Menge rumprobieren...


    Note 3


    Dual-Sim Funktion:
    Beim Start des Handys wird nach beiden Pins gefragt und auf dem „Desktop“ wird der Empfang für beide Sim Karten angezeigt. Doch Anrufe und SMS kommen nur für Karte 1 durch und bis jetzt habe ich nicht rausgefunden, wie man auf Karte 2 umschalten kann oder wenigstens Anrufe umleiten.
    Will man jemanden anrufen oder eine SMS schreiben, kann man allerdings über einen Tastendruck entscheiden über welche Karte dieser Anruf oder SMS laufen soll...
    Das ist wiederum ein dickes Plus!


    Note 3


    Die Kalenderfunktion:
    Leider noch immer unklar!
    Ein Kalender ist vorhanden, er sieht aus wie der des P168, abgesehen vom Hintergrundbild.
    Allerdings konnten weder Termine noch Daten für den Tag eingespeichert werden.
    Also ist der Kalender scheinbar eine reine Darstellung von Zahlen, die man auswählen kann.


    Note 5


    Empfang:
    Der Empfang war im großen und ganzen durchweg gut.
    Leider hat das Handy einen manchmal nicht telefonieren lassen, man wählt die Nummer und erwartet nichts böses und dann fängt es an zu piepsen und auf dem Display erscheint „No Net“.
    Ich dachte erst, es würde an der Karte liegen, doch auch bei einer anderen Simkarte und auch nach dem unterschieben eines kleinen Papierstücks um wackeln zu verhindern, war das Problem noch vorhanden!
    Eine faszinierende Sache ist, dass dieses Handy anscheinend eine Persönlichkeit besitzt, denn dieses Problem trat hauptsächlich in den Händen meiner Freundin auf... :grin:
    Bei mir gab es dieses Problem nur in zu vernachlässigender Häufigkeit!


    Note 3-4


    SMS schreiben:
    Auch hier war es erst eine Tortur eine nicht China T9 Eingabemethode zu finden.
    Wobei es im Endeffekt nur durch 3 faches drücken der Tastaturwahltaste einzustellen war, da hatte ich wohl einfach ein kleines, breites Brett vorm Kopf.^^
    Nach Lösung des Problems war das eingeben einer SMS kein Problem, auch das schreiben über die Tastatur funktioniert einwandfrei, nur die beiden bereits weiter oben genannten Mankos. Größe der Tasten und träge Reaktion stören etwas.


    Note 2


    Telefonieren:
    Leichtes Rauschen in der Leitung, scheint wohl auch eine China Krankheit zu sein, darüber klagt auch mein P168. Ansonsten gute Lautstärke.
    Wenn man beim telefonieren mit der Wange ans Display kommt piepst es sehr laut beim Gesprächspartner.


    Note 4 (im Vergleich zu Europäischen Modellen wie Siemens S65 oder w800i)


    Die Kamera:
    Sie kommt mir etwas unschärfer vor, also die des P168. Einen Vergleich mit dem W800i oder meiner DigiCam, habe ich aufgrund der Augenscheinlich schlechteren Qualität verzichtet.
    Videos sind sehr unscharf. Wenn man eine Kamera im Handy möchte, die man auch benutzen will, dann ist dieses Handy nicht empfehlenswert!
    Für Schnappschüsse, müsste es aber gehen...


    Note 5


    Das Telefonbuch:
    Es ist etwas anders gegliedert. Drückt man auf die T.Buch Taste, so erscheinen alle Einträge Alphabetisch.
    Unten ist ein Alphabet aufgelistet, wodurch man sehr schnell auf die Anfangsbuchstaben zugreifen kann. Die Funktion gefällt mir sehr gut und ist auch sehr Zeiteinsparend.


    Note 2


    Der Akku:
    Der Akku ist von Huayu, die Firma ist mir nicht bekannt, deswegen kann man keine direkten Schlüsse auf die Qualität ziehen.
    Es sieht auf jeden Fall ganz gut verarbeitet aus und bis jetzt ist nichts explodiert, also kann ich nicht meckern...^^
    Die Leistung ist allerdings etwas schwach angesetzt, mit knappen 1100maH, ist eine Akkulaufzeit von höchstens 2 Tagen möglich, will man mal des öfteren ein Spiel spielen oder Musik hören, wird die Zeit stark verringert.
    Zum Vergleich: Das P168 hat 1800maH. Mein W800i nur 950, wobei hier das Display deutlich kleiner ist und die Energie wohl auch deutlich besser genutzt wird, denn damit schaffe ich auch unter voller Media Nutzung 6-7 Tage.


    Note 4


    Der Wecker, Datum und Zeit:
    Nach Entnahme des Akkus, wird Zeit und Datum gelöscht. Der Wecker funktioniert nur im Ausgeschalteten Modus, wenn diese Funktion auch aktiviert wird.
    Genauso kann man eine Verzögerungszeit einstellen, von 2 bis 15 Minuten.


    Note 3


    Die Firewall:
    Eine weitere lustige Funktion ist die Firewall.
    Einfach eine Nummer eingeben und schon wird man von dieser nie mehr gestört.
    Im Grunde eine Ignoreliste wie bei ICQ, der Gesprächspartner bekommt dann ein Besetztzeichen.
    Informiert wird man über den Anruf trotzdem und bei einer SMS funktioniert die Firewall nicht!


    Note 2


    QQ Funktion:
    Unterteilt in QQJoy und TencentQQ. Ich weiß nicht, was diese Funkion ist, da leider alles auf chinesisch ist.


    Note ??


    Ebook:
    Ein eBook konnte ich noch nicht testen, da ich leider keins habe und leider auch seit einem knappen Monat Internetlos bin.


    Ergonomie:
    Trotz der Größe liegt es sehr gut in der Hand und auch die Einhandbedienung funktioniert Problemlos, genauso sind die Tasten auf dem Display größer als beim P168, was die Bedienbarkeit fördert.


    Note 2






    Fazit und Endbenotung:
    Das Handy ist im Großen und Ganzen ein schönes Unterhaltungspaket, denn die Spiele sind einfach Unschlagbar!!! :grin:
    Leider gibt es einige Schwächen, die im täglichen Gebrauch sehr nervig werden können, im wesentlichen meine ich damit das „No Net“ vor manchen Anrufen, auch wenn es bei mir eher selten aufgetreten ist, war ich des Öfteren dabei, als es meine Freundin zum Wahnsinn getrieben hat!
    Ein weiteres Manko ist die nicht anschliessbarkeit eines anderen Headsets, trotz eines scheinbaren Europafreundlichen Anschlusses.


    Allerdings muss jeder für sich selber entscheiden ob dieses Handy für einen das wahre ist, ich persönlich bevorzuge das P168, auf längeren Zugfahrten, ist das icool 668 unschlagbar und wird nicht von meiner Seite weichen.


    Meine Gesamtnote für das Handy ist eine: 3-


    Doch wie gesagt, einige features sind unschlagbar, andere Schwächen unglaublich nervig!
    Wer sich für dieses Handy entscheidet muss sich darüber im Klaren sein, dass er sich ein zwei schneidiges Schwert ins Haus holt, was nur Leute telefonieren lässt, die es mag oder die es bezahlt haben!


    Ich hoffe ich konnte euch mit diesem Bericht helfen
    Mit freundlichen Grüßen
    JodmoS
     
    Zuletzt bearbeitet: 31. März 2008