1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

[Testbericht] Fly-Ying F003

Dieses Thema im Forum "Testberichte Archiv" wurde erstellt von wummelz, 9. Oktober 2009.

  1. wummelz
    Offline

    wummelz New Member

    Registriert seit:
    6. September 2009
    Beiträge:
    40
    Danke:
    0
    Handy:
    Fly-Ying F003
    Nach einiger Wartezeit bin ich nun seit gestern auch fröhlicher Besitzer eines Clones und zwar des Fly-Ying F003.
    Gekauft habe ich es über ebay beim Händler fourstar168 für ~104€ (Paypal hat beim Wechselkurs etwas "gerundet" ^^) inklusive Versand. EUSt kam glücklicherweise auch nicht dazu, muss man aber immer mit rechnen!

    Lieferung:
    11 Tage nachdem ich bei Ebay "Sofort Kaufen" geklickt hab stand ein Mann bei heftigstem Regen mit einem leicht angefeuchteten Paket vor meiner Haustür. Während der Lieferung konnte der Status jederzeit auf der Seite von EMS überprüft werden.

    Lieferumfang:
    - Handy
    - zwei 1000mAh Akkus
    - (bei meinem Angebot) 4GB microSD
    - USB Daten/Ladekabel (Handy wird am PC geladen)
    - Ladegerät mit Euro Steckeradapter
    - Kopfhörer
    - englische Bedienungsanleitung

    Gehäuse:
    Im Unterschied zu vielen anderen Clones ist die Form der Gehäuserückseite so wie beim IPhone 2G ausgelegt. Wirkt also etwas dicker, ist aber eigentlich gleichdick. Damit man sich das mal vorstellen kann hier ein Vergleich von 3G und 2G: http://www.iphonespies.com/iphone-reviews/iphone-3g-vs-iphone-2g-a-hands-on-review/
    Das Gehäuse ist aber trotzdem komplett schwarz und nicht in einen silbernen und einen schwarzen Teil unterteilt!
    Die Gehäuserückseite ist beim ersten Versuch etwas schwierig abzubekommen, allerdings ist hinten auch ein Aufkleber drauf, der zeigt wie mans macht. Hab den leider erst etwas spät wahrgenommen
    Insgesamt ist das Gehäuse ordentlich verarbeitet. Wens interessiert: Es befinden sich an keiner Stelle des Gerätes irgendwelche Apple Logos und/oder Schriftzüge. Hinten steht "nur" in klein: Bluetooth, MP3, MP4 TVMobile, 3.3 Inch, WiFi, 16GB
    Insgesamt also im Gegensatz zu anderen Geräten von außen ein Recht harmloser Klon.

    Die Funktionen:
    Das Gerät bietet wie jeder andere Klon auch den "Klonstandardfunktionsumfang". Also: JAVA, Video-/Audioplayer, Slide to Unlock, das schöne IPhonemenü und eine so hmm ja Kamera.
    Außerdem hat das Handy WLAN, Coverflow, verschiebbare Icons, eine 4x4 große Iconmatrix (wenn man die Icons dementsprechend anordnet)
    Wenn der Bewegungssensor aktiviert ist, können durch eine ruckartige Bewegung im Hauptmenü die Menüs und die Lieder im Musikplayer gewechselt werden. Filme kippen um, sobald man das Gerät um 90° kippt und geschieht das gleiche im Musikplayer kommt man zum Coverflow. Wie ruckelfrei das Coverflow läuft hab ich noch nicht getestet, da ich das sowieso nur durch Zufall bemerkt habe.
    In der Bildergalerie ist das Drehen per Bewegunssensor nicht möglich, es gibt aber trotzdem eine (meiner Meinung nach viel schönere) Möglichkeit Bilder im Breitbild anzuzeigen und dazu muss nichtmal der Sensor angeschaltet sein. Die zwei Gesten zum Zoomen (Finger hoch bzw runter) und zum Bildwechsel (Finger rechts bzw links) waren mir schon durch Videos bekannt. Allerdings gibt es noch eine dritte Geste. Dazu wird einfach ein kleiner Kreis im Uhrzeiger- bzw gegen den Uhrzeigersinn gemalt und das Bild wird um 90° gedreht. Nach kurzem Üben bekommt man das ohne Probleme hin, sodass es keine Fehlinterpretationen des Handys gibt.
    Der Touchscreen ist natürlich resistiv wie bei eigentlich allen Clones. Dadurch ist die Eingewöhnungsphase wohl etwas länger als bei einem transitiver Touchscreen. An sich ist reagiert es jedenfalls nicht schlecht, nachdem man sich wie gesagt daran gewöhnt und irgendeine Wischtechnik ausgedacht hat. Ich muss jedenfalls nicht den Fingernagel benutzen ;)
    Als Anrufer Klingeltöne kann man natürlich seine eigenen Wählen bei SMS geht das mal wieder nicht (warum auch immer), sodass man da das Signal am Besten ganz abschaltet. Da gibts leider nur nerviges "Chinagebimmel" zur Auswahl.
    Zu den Telefonbuchkontakten kann man neben Name und Handynummer noch die Privatnummer, Firmenname, Email, Büronummer, Faxnummer, Anruferbild und -video festlegen. Für Messengernummern ist zwar nichts vorgesehen, aber die würd ich dann einfach bei Faxnummer oder so eintragen.

    Multimedia:
    Die mitgelieferten Kopfhörer klingen ungefähr so wie sie aussehen:crazy:.
    Da es sich bei der Klinkenbuchse um die 3,5mm Version handelt muss zur Nutzung konventioneller Kopfhörer/Boxen ein Adapter zwischengeschaltet werden. Ich habe zwar so ein Teil, aber weil ichs grad nicht gefunden hab, kann ich nichts zur generellen Soundqualität am Klinkenausgang sagen.
    Videos scheint das Handy ganz flüssig abzuspielen, hab allerdings auch erst eins getestet. Mit einfach irgendwas raufschieben ist da jedenfalls schonmal nichts. Ich habe beispielsweise 3 verschiedene AVI Dateien raufgeschoben und eine konnte abgespielt werden. Die, die funktioniert hatte war allerdings auch ein "Rohvideo" direkt von einer Digicam. Sobald da irgendwelche Codecs ins Spiel kommen wirds schwierig werden. 3gp sollte auch gehen (war schließlich ein Beispielvideo in dem Format drauf).
    Allgemein ist zu sagen, dass man wohl einfach auprobieren muss, welche Video-/Audiobitraten mit wieviel FPS laufen. Dazu empfehle ich das Programm SUPER. Kann eigentlich jedes Videoformat in jedes x-beliebige umwandeln.

    Menüführung:
    Hauptbildschirm ist flüssig durch seine 6 Seiten scrollbar und die Symbole können beliebig verschoben werden. Sobald die Icons zum Verschieben herumwackeln, ruckelt das Menü zwar schon ganz ordentlich, aber verschieben tut man ja vielleicht auch nur einmal alles und dann erstmal nicht mehr.
    Die Untermenüs bauen sich auch sehr schön auf. Zusätzlich zur Größenänderung wird die Transparenz des Menüs geändert. Wenn zB im Einstellungsmenü eine Punkt angeklickt wird schiebt sich das Menü nach links weg und es wird das Untermenü wiederum eingefadet (wird also zur Bewegung noch transparent). In den Menüs kann im Drag and Scroll Stil die Seite angefasst und weggeschnippst werden, was sehr komfortabel und zielsicher läuft und auch kein Stück ruckelt.
    Deutsch ist auswählbar und zwar handelt es sich dabei um eine sehr gute Übersetzung. Sprachfehler gibt es nur sehr selten. Zwei Fehler habe ich bis jetzt gefunden: "Ausgewähltes Email löschen" und "SIMs" statt "SIM2". Aber an wirklich wichtigen Stellen, zB den Einstellungen ist alles korrekt übersetzt und man kommt auch zu der Option, die man hinter dem jeweiligen Punkt vermutet.

    Kamera:
    Die Kamera ist eigentlich einfach schlecht. Jede Webcam für unter 5€ inklusive Versand macht bessere Bilder. Das einzige wozu die Kamera zu gebrauchen ist, das Schießen von Anruferbildchen und Bildern die nur auf dem Handy angeschaut werden sollen. Bei Bildern mit 1280x960 auf einem so kleinen Display fallen ein paar matschige Pixel und falsche Farben zum Glück nicht mehr so stark auf ;) (siehe Bilder unten). Auf dem PC kann man die Bildbetrachtung aber eigentlich völlig vergessen.
    Für die ganz großen Handyfotografen gibts noch diverse Effekte die das Bild in irgendeiner Art und Weise verändern. Auswählbar ist Graustufe, Sepia gelb/grün/blau und Farbinvertierung. Mit der Farbinvertierung sind noch ganz lustige Bilder möglich, ansonsten kann man die Effekte aber eigentlich vergessen.
    Außerdem kann der Weißabgleich (Tages-, Kunst-, Neonlicht, Wolkig, Glühlampe, Automatisch) verstellt werden, die LED Spotleuchte kann an- oder ausgeschaltet werden, es gibt einen piependen Selbstauslöser, Serienbildfunktion, 2 verschiedene Szenenmodi (Nacht und Automatisch, 3 verschiedene Qualitätsstufen (wobei ich im ersten Satz von der Besten geredet und die anderen garnicht erst ausprobiert habe) und 4 verschiedene Bildauflösungen (176x220, 320x240, 640x480, 1280x960). Die Auswahl 320x240 gibt es gleich zwei mal und mit 176x220 darf sogar gezoomt werden :party:
    Mit dem letzten Punkt kann zwischen der rückseitigen und der vorne angebrachten Kamera gewechselt werden. Die Buttons für die einzelnen Funktionen befinden sich am rechten Bildrand in vertikaler Anordnung. Das Problem ist aber, dass diese sehr klein sind. Auch der Auslöseknopf ist sehr fitzelig und am unteren Bildrand. Auch hier hätte man einfach vom Original abkupfern können und den ganzen Displayraum oder wenigstens eine große Fläche als Auslöser verwenden können.
    Zur Kamera ist zusammenfassend zu sagen: What you see is ganz und garnicht what you get!
    Das bestätigt sich vorallem in zwei Punkten. Zum einen sind die Fotos wenn dann nur auf dem Handy zu gebrauchen und zum anderen wird bei jeder Auflösung über der Bildschirmgröße (320x480) ein größeres Bild aufgenommen als der Sucher anzeigt. Ich habe keine Ahnung was das für einen Sinn macht, aber so ist es halt alles ein bischen Glücks- oder Übungssache bei der professionellen Handyfotografie mit diesem Modell...

    Fazit:
    Bis auf die eher minderwertige Kamera ist das Gerät eine rundum gute Investition für etwas über 100€. Vom Gehäuse her gibts sicherlicht bessere Clones aber mir war vor allem eine schnelle Menüführung wichtig und die gefällt mir hier echt gut! Wlan läuft auch super und ist schnell eingerichtet, Sprachqualität könnte besser sein (ist auch etwas leise) aber reicht für meine Verhältnisse, da ich nicht so viel telefonieren tu.
    Tastatureingaben gehen schön flink von der Hand und lassen sich mit einer oder 2 Händen gleichermaßen gut durchführen. Ich bevorzuge aber die einhändige Variante.

    Mir fällt soweit nichts mehr ein. Falls es Fragen gibt oder irgendwelche bestimmten Funktionen auf Video dokumentiert werden sollen, bitte nochmal melden! Ich wollte jetzt nicht einfach im Vorraus irgendwas filmen, besonders wenns nachher doch keiner sehen will.

    Kamerafotos kommen noch nach ;) Jetzt bei Nacht kommen die Bilder glaubich noch ein Stück schlechter als so schon.
    Ich werd auch so noch ein paar Bilder von der Gerätschaft in Betrieb machen.

    gruss wummelz


    # UPDATE #
    Hier noch ein paar (die Besten) Bilder, die die Kamera heute produziert hat. Man sehe und staune, wie die Bilder als Thumbnail noch ganz schön aussehen und bei voller Auflösung alle Details flöten gehen.
    Für die Betrachtung auf dem Handy ist die Bildqualität also eigentlich ausreichend (solang es nicht allzu Dunkel ist) und wohl auch ausschließlich vorgesehen. Alle Verwendungen der Bilder außerhalb des Handys sollte man wie gesagt nach Möglichkeit bleiben lassen.
    [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG]
     
    Zuletzt bearbeitet: 10. Oktober 2009
  2. Schussi
    Offline

    Schussi Administrator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    28. Oktober 2007
    Beiträge:
    16,377
    Danke:
    1,278
    Geschlecht:
    männlich
    Handy:
    HTC (10) 32+32GB, iPhone6 16GB, iPad Air LTE 16GB, iNew V3 16+16GB
    Hier geht es zur Diskussion: Klick!