1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

TESTBERICHT: Flying F802

Dieses Thema im Forum "Testberichte Archiv" wurde erstellt von GunAge, 18. August 2008.

  1. GunAge
    Offline

    GunAge New Member

    Registriert seit:
    18. August 2008
    Beiträge:
    4
    Danke:
    0
    Handy:
    Flying F802
    Flying F802Testbericht
    ________________________________________

    Hallo erstmal ich besitze nun seit ca. 2 Wochen mein neues F802. Folgende Erwartungen sollte das Handy erfüllen:
    1. unter 100€ inklusive Versand
    2. Viele Multimedia Features
    3. Kamera
    4. Orginizer Funktionen(auch Java Unterstützung) und Touchscreen
    So kam ich nach ca. 1 Woche auf das Flying F802.

    Ich beginne einfach mal mit den technischen Daten :

    -2 Kameras vorne 1,3 mpx hinten 3,2 mpx + video Funktion in 240x320
    -3“ Touchscreen 240x 320 1,6 mio Farben
    -dual Sim (arbeiten nicht gleichzeitig)
    -FM Radio, mp3/mp4 player
    -Internet gprs/wap
    -Bluetooth
    -Maße : 113*56*19 MM 89g
    -Preis 93€ allinclusive

    Verpackungsinhalt:

    • F802
    • 2 Akkus 28000mah und 8000mah
    • Kopfhörer
    • Netzteil
    • USB Kabel
    • A/V Kabel
    • Handbuch(auf English und Chinesisch(?!))
    • 1GB Speicherkarte

    Der erste Eindruck/Einschalten
    Groß, ja das beschreibt das Handy wohl am besten. Es definiert den Begriff „Barren Handy“ meines Erachtens vollkommen neu. Die Verarbeitung macht jedoch einen soliden Eindruck.
    Einzig der Kamera-Auslöseknopf scheint etwas wackelig zu sein.
    Nachdem mir das Handy direkt nach dem ersten Auspacken auf den Boden gefallen war, startete es trotzdem ohne Probleme. Das 3“ Display macht einen sehr guten Eindruck der Touchscreen funktioniert auch ohne Kalibrierung 100%ig.
    Nachdem ich das Handy das erste mal per USB an meinen Computer angeschlossen hatte der erste Schock, es wird keine Verbindung zum Computer hergestellt (Weder als Daten noch als Akku-Auflade Verbindung) kurzer Hand teste ich die Kopfhörer und das AV Kabel die beide den gleichen Anschluss nutzen und bestens funktionieren(die AV Funktion des Handys ist super Bilder und Videos lassen sich Kinderleicht auf dem Fernseher Präsentieren). Das Problem muss also im USB Kabel liegen das ich auseinander baue und eine lockere Lötstele entdecke, nachdem das wieder repariert war gab es keine Probleme mehr mit dem USB.

    Menü und Interface:
    Das Handy bietet eine Vielzahl von Sprachen darunter auch Deutsch, ich entscheide mich aber für Englisch da die Deutsche Übersetzung mehr als lustig klingt(Chat/Plauderei). Das Menü ist klar gegliedert und auch auf Englisch kinderleicht zu verstehen. Alles ist so wie man es von einem „europäischen“ Handy gewohnt ist. Mit der Ausnahme das sich Themes nicht verändern lassen. Einzig Wallpaper, Start und Ausschalten Bildschirm sowie Bildschirmschoner lassen sich individualisieren. An dieser stelle sei auch slide-to-unlock erwähnt welches tadellos funktioniert. (Selbst das macht schon extrem Spaß^^)

    Multimedia:
    Die Kamera ist mindestens so gut wie die in meinem alten n73 wenn nicht sogar besser da sie Farben nicht so stark verzehrt(n73 war sehr blaustichig). Auch auf dem PC sehen die Bilder echt gut aus, ich bin positiv überrascht. Die 2.Camera macht für ihren Zweck auch ein akzeptables Bild. Bei den Bildern könnt ihr euch selbst überzeugen.
    Der Ton des mp3/mp4 Players ist über die 3. eingebauten Boxen extrem laut. Dafür bei zur Hilfenahme der Kopfhörer für mich etwas zu leise die Qualität geht so. über Kopfhörer hätte ich mir etwas mehr Bass gewünscht. Mit dem Equlizer Profil “Bass“ lässt es sich dennoch ganz gut leben. Der Sound ist Vergleichbar mit dem eines Handelsüblichen mp3-Players. Filme lassen sich auf dem 3“ Display sehr angenehm anschauen hierzu muss der film jedoch in 3gp oder auch mp4 Format vorliegen. Das FM Radio lässt sich zwar ohne Kopfhörer starten, der Empfang ist aber der maßen schlecht das es nur mit Kopfhörern zu einem akzeptablen Hörgenuss kommen kann. Videos und Bilder lassen sich wie schon erwähnt leicht und in guter Qualität per TV-Out auf den Fernseher übertragen.
    Nach ca. vierstündiger suche nach den richtigen wap/gprs Einstellungen bin ich auf der Nokia Homepage auf einen Online Konfigurator gestoßen, mit dem ich mir die Einstellungen für das 2610 habe per sms zuschicken lassen, was dann auch erstaunlich schnell funktionierte.
    Damit und mit zur Hilfenahme des Opera Mini 3.0 war es mir möglich relativ schnell online Inhalte zu empfangen. Die Geschwindigkeit ist hier als akzeptabel zu bezeichnen (ca. 10-15 Sekunden für eine normale HTTP Seite)
    Bluetooth funktioniert, subjektiv ist es sogar schneller als bei meinem n73.
    Durch die Interstützung von Java bis zu 1,5 MB lassen sich viele Erweiterungen installieren. Spiele Office Programme laufen sehr gut. Auch wenn es bei manchen Spielen Probleme mit der Unterstützung der Tastatur gibt. Einzig 3D Spiele stellen das Handy vor eine schier unlösbare Aufgabe, ich habe hier nur ein 3D Spiel gefunden das sich gut Spielen ließ. Da ich allerdings sowieso kein Freund von 3D auf dem Handy bin(schlechte Steuerung, keine maus/Tastatur) bin ich bei alt bewährtem wie z. B Super Mario, Bomberman, Lemmings usw. geblieben.

    SMS Office und Co.
    Die Qualität des Mikrofons/Lautsprecher sowie der Empfang des D2 Netzes ist sehr gut. Die Tasten liegen relativ weit auseinander sodass bequemes schreiben möglich wird. Alternativ kann man zum schreiben jeglicher Eingaben die Handschreiberkennung nutzen, die sofern man ordentlich schreibt auch gescheit funktioniert. Zur Grundausstattung gehört zu dem ein Terminplaner, der zwar sche**e aussieht, seine Funktion dennoch bestens erfüllt.

    Display:
    Das Display ist groß und hell es lässt sich in 5 Stufen regeln. Der Touchscreen funktioniert auch ohne Stylus gut. Nur zum SMS schreiben auf der virtuellen Tastatur würd i8ch den Stylus empfehlen. Wie bei jedem andren Handy lassen sich Bildschirmschoner und Standby Zeit von 10 bis 60 Sekunden variieren.

    Akkulaufzeit
    Angeblich soll es ja nen Monat halten. Hierzu kann ich noch keine Genaue Aussage treffen. Dafür war es in letzer zeit zu oft im USB und damit an der Stromquelle angeschlossen. Aktualisierung erfolgt sobald möglich

    Impressionen:

    [​IMG][/URL][/IMG]

    [​IMG][/URL][/IMG]

    [​IMG][/URL][/IMG]

    ein Video ist hier zu sehen, das ist aber nicht von mir(darf ich das überhaubt verlinken?!):
    F802 On Youtube


    Fazit:
    Kurz und Knapp hatte ich noch nie soviel Spaß mit einem Handy. Auch wenn nicht alles sofort funktioniert freut man sich über jeden kleinen Erfolg. Die Größe des Handys stört mich persönlich nicht. Allerdings sollte man sich hier über die Ausmaße im Klaren sein. Der Preis von ca. 93€ inklusive Versand ist als wahres Schnäppchen zu bezeichnen. Jedem der keine Scheu davor hat neue Dinge auszuprobieren etwas Zeit und technisches Geschickt mitbringt würde ich dieses Handy empfehlen. Wer einfach nur ein Telefon braucht in dem einfach alles von vorne herein funktioniert sollte sich auf dem europäischen Markt umsehen.

    Wenn ihr noch Fragen habt stehe ich euch gern zu Verfügung.

    GreetZ GunAge

     
  2. Schussi
    Offline

    Schussi Administrator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    28. Oktober 2007
    Beiträge:
    16,378
    Danke:
    1,278
    Geschlecht:
    männlich
    Handy:
    HTC (10) 32+32GB, iPhone6 16GB, iPad Air LTE 16GB, iNew V3 16+16GB