1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

TESTBERICHT: Kisen P83

Dieses Thema im Forum "Testberichte Archiv" wurde erstellt von GtaBK, 15. März 2008.

  1. GtaBK
    Offline

    GtaBK Administrator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    11. August 2007
    Beiträge:
    2,952
    Danke:
    878
    Geschlecht:
    männlich
    Handy:
    Xiaomi Mi5 Pro
    Kisen P83 TV Game Mobile Phone.

    Dem Namen nach sollte das Handy TV unterstützen, sowie es ein richtiges "Game Handy" sein.
    Mal schauen ob es diesen Namen verdient hat. Die Verfügbarkeit zum Übertragen der Daten auf den Pc,
    sowie die Kamera, Videoqualität, Design, Verarbeitung usw. Dieses alles werdet ihr in jetzigem Testbericht
    lesen können.
    Natürlich mit ausführlichen Bildern.


    Das Kisen P83, verpackt in einem einfachen Karton, mit P83 Deckel, wobei das weisse Karton selbst
    sich mit Magneten verschliesst. Geöffnet, erscheint einem das P83.

    Design:
    Das Gerät hat auf der Vorderseite einen silbern glänzenden Rand, sowie die oberen Tasten umrahmt.
    Links. Eher ungewöhnlich? Ja sehr ungewöhnlich, die Navigationstasten befinden sich nicht in
    der Mitte sondern links. In der Mitte sind Tasten zum "OK" und "Back". Sowie den "Yes" und den "No"
    Button.
    Neben den linken Navigationstasten befinden sich die Tasten, ungewöhnlich klein und in 3Reihen nach
    unten aufgeteilt, statt wie in der üblichen Form in 4Reihen.
    Das Gerät ist "gradderig" umrandet, sowie auch auf der Rückseite umher der Kamera und den Lautsprechern.
    Darunter mit einem schönen glänzendem Silber wirkt der Akkudeckel hervor.
    Darauf abgebildet ist unten: "Kamera", "Musik", "Lautsprecher"(oder ähnlich), sowie "Touch Screen".
    Das Gerät hat etwa folgende Maßen: 114 x 52 x 16 mm


    Nun aber eine weiter grosse Diskussion über das Design. Bilder sagen mehr als 1000Worte, und diese bekommt ihr jetzt zu sehen.
    Macht euch selbst einen Eindruck des Designs.
    Sowie auch Bilder eines Grössenvergleich zum iPhone...

    Technik:
    Das Display hat eine Diagonale von 7,5cm. Die Kamera hat denke ich etwa 1Megapixel oder 1,3 Megapixel.
    Die höchste Einstellung beim Schiessen eines Fotos ist also leider VGA / 640x480.
    Demnach nicht sonderlich überzeugend. Doch dem Namen nach ist dieses ja auch nicht das Können des Gerätes.
    "Hat es also demnach dort mehr zu bieten?" "Das sehen wir bald..."
    Jetzt kommen wir erst einmal zum Kartenslot. Mitgeliefert wurde mir eine "Micro SD" Karte von 256 MB.
    2GB schafft das Gerät aber mindestens, demnach meinem Test mit einer 2GB Karte.
    Das Gerät hat wie heutzutage üblich natürlich "MP3" an Board, sowie Video Player. Jedoch besitzt es auch Radio.
    Doch hier eine kleine Anmerkung. Wer kennt es nicht ? Immer ständiges Radio über Kopfhörer ?
    Dies ist bei dem P83 nicht der Fall. Man braucht keine Antenne der Kopfhörer, nein man kann es gleich über die Lautsprecher aus dem Gerät hören.
    Ansonsten ist das Gerät wie der Name schon sagt mit "TV" ausgestattet. Auch ist ein NES Emulator drauf.
    Sowie auch Bluetooth wird unterstützt.

    Lieferumfang:
    Fotos des Lieferumfang. ( werden folgen )

    Das Gerät kommt in einem harten weissen Karton mit Kisen P83 Deckel daher. Nimmt man den "Aufschub" Deckel ab,
    kommt das weisse Karton zum Vorschein, wie oben bereits erwähnt, schliesst es sich mit Magnet.

    Darin enthalten ist Folgendes:
    - Kisen P83 inklusive Stylus
    - 2x USB Datenkabel
    - Ansteck Ladegerät.. ( leider kein deutscher Stecker, weswegen ich zum Aufladen den meines iPhones benutzt habe. )
    - 2 Akkus 1800mAh
    - Bedienungsanleitung
    - 256 MB Micro SD

    Verarbeitung
    Nach dem Besitz eines iPhones und eines Nokia N95 fühlt dich das Kisen für seine Grösse "leicht" an.
    Ich würde eher sagen mittel-hochwertig. Mit meinem Nokia N95 ist die Hochwertigkeit nicht zu vergleichen.
    Dieses fühlt sich prächtig und schwer an. Nachdem man das Kisen einen Tag lang benutzt hat.
    Hier gebe ich also eher ein "Minus" an. Wurde leider relativ viel mit Plastik gearbeitet. Nur der Akkudeckel besteht nicht aus Plastik.´

    Die Tasten sind ganz gut verarbeitet. Genaues Sitzen der Tasten, sowie ein relativ fester Druckpunkt.
    Der Druckpunkt der Navigationstasten ist für meinen Geschmack etwas zu fest. Der könnte weicher sein.

    Quietschen oder Knarzen ? Nein. Sowas ist diesem Gerät nicht zu entnehmen, auch nicht bei etwas festerem Drücken.

    Display:
    Das Display hat eine Auflösung von 240x320 Pixeln.
    Der Touchscreen reagiert ordentlich, ob mit Finger oder dem Stylus.
    Zu empfehlen ist jedoch der mitgelieferte Stylus. SMS tippen ist ohne Stylus nicht möglich.
    Da müsste man wohl sehr kleine Finger haben. Sowie ist das hinunterscrollen im Menü auch nicht
    gerade leicht ohne Stylus.


    Inbetriebnahme:
    Nach dem Betätigen des Einschaltknopfes ( rechte rote Taste ) erscheint eine gelblich gehaltene Welcome Animation.
    Zusätzlich einem sehr laut klingendem Ton... Daraufhin die PIN Eingabe, die man per Touchscreen oder Tasten eingibt.
    Nach dem sehr schnellen Boot war das Gerät bereits einsatzfähig. Eine Demo oder ähnliches, der einem den Weg durch das Telefon zeigt
    ( wie man es bei führenden Herstellern kennt ) wird nicht geboten.

    Erster Klick ins Menü. Das Menü ist relativ bunt, aber nicht zu übertrieben gehalten.
    Die Menübuttons sind "iPhone Menü" ähnlich. Für meine Geschmack störend. Warum diese Kopie ?
    Zusätzlich sind die Menüsymbole reltiv schlecht aufgelöst und sind verpixelt.
    Aber genug, setze ich den ersten Schritt in den AudioPlayer,
    10 Lieder sind bereits auf der Speicherkarte enthalten, dazu gehören:
    - Just Lose it
    - Baby one more Time
    - ( unleserlicher Titel, nur Quadrate sind abgebildet )
    - Zhen ai-
    - Guo Niang
    - Deng yi fen zong
    - Where is love
    - Ji ta
    - We are song
    - Goodbye

    Wer hier versucht die Lieder per Finger weiterzudrücken, der wird enttäuscht sein.
    Hier ist die Reaktion mit dem Finger sehr schlecht und kaum zu benutzen.
    Also muss er Sytlus her. Das erste Lied angeklickt. "Schock". Es wird erstaunlich laut wiedergegeben.
    Für ein Handylautsprecher ist die Qualität ganz gut für diese sehr hohe Lautstärke.


    -- Zurück ins Menü
    Einen klick auf das Symbol "Organizer".
    Darin enthalten ist "Calendar, "To Do List", "Alarm", "World Clock", "Calculator", "Bluetooth"

    Erneut ins Menü.
    Einen Klick auf das Symbol "File Manager"
    Hier dürfte wohl jedem klar sein was man finden wird.
    "Memory Card"
    Auf dieser Stelle findet man alles auf der "Memory Card" abgespeicherte wieder.

    Einen klick auf Back und ich bin wieder im Menü.
    Dort sind noch folgende Symbole enthalten: "Settings", "TV", "Multimedia", "Phone Book", "Messages", "User Profiles",
    "Call History", "Fun & Games", "Services".

    Einen Klick auf "TV" und Folgendes kommt zu Vorschein:
    Schwarzes Geflimmer. Also gehe ich auf "Option" und klicke auf "Channel Search".
    -- Sucht, sucht,...
    Ah, erste Bilder kommen zum Vorschein. Nach fertiger Suche ist "Das Erste" auf dem Display zu sehen.
    Sonst bekam ich bisher kein Programm zum Vorschein...

    Mhm.
    Da steht doch auf der Verpackung des Kisen P83 noch "Game Mobile"
    Also mache ich mich auf die Suche nach diesen "Games".
    Ich klicke auf das Menü " Fun & Games "
    Mit Untermenüs "Games" und "DSM Game"
    Klicke ich auf "Games" kommen mir Folgende zum Vorschein: "F1 Race", "Riches", "Puzzle", "Game Setting"
    Game Setting ist dort natürlich kein Game sondern stellt dort ein ob es "vibrieren" oder Ton enthalten sein soll.

    Dann schauen wir uns mal "DSM Game" an.
    Zum Vorschein kommt hier: "list" und "setting". Einen Klick auf Setting.
    Dort kann ich das Display einstellen, den Sound und die Tastenbelegung.

    Fertig. Also geht es zur Liste.
    Leider keine Namen der Games, bloss "0001" , "0002" usw.
    Der Ton der Spiele ist auf Stufe 1 schon relativ laut...
    Man hat die Wahl bei den Einstellungen am Display zwischen "Hochbild" oder "Querbild".



    Akkulaufzeit:
    Mitgeliefert werden zwei Akkus ( 2x 1800mAh )
    Somit ist die Akkulaufzeit recht lang.. Bisher habe ich es eine Woche im Test und noch nicht aufgeladen.


    Fazit:
    Für viel Telefonierer oder Sms Schreiber ist das Gerät wärmstens zu empfehlen.
    Man ist nicht auf das Touchscreen angewiesen und kann daher auch schnell SMS tippen.
    Für Leute die mehr auf Multimedia legen ist dieses Gerät nicht sonderlich geeignet.
    Der Kamera- sowie Videomodus lässt zu Wünschen übrig. Der Musikplayer ist ganz "OK", aber dennoch ist dort störend
    dass man ständig im Menü bleiben muss. Klickt man das Musikmenü weg, ist die Musik unterbrochen.
    Ansonsten ist es für Leute die gerne die Musik über Lautsprecher laufen lassen auch hier sehr zu empfehlen.
    Die Musik ist wirklich sehr laut. Das Gerät ist seinem Namen auch treu. Man wird "Gameboy Ähnlichen" Games gefüttert.
    Was "TV" angeht, scheint das hier nicht richtig zu funktionieren. Ich gehe davon aus dass es noch "analog" ist.



    Alle eingestellten Fotos wurden mit einem Nokia N95 aufgenommen. In den nächsten Tagen werden auch noch Bilder kommen, die mit dem Kisen P83 aufgenommen wurden, sowie ein Video.
     

    Anhänge:

    • 001.jpg
      001.jpg
      Dateigröße:
      599.5 KB
      Aufrufe:
      81
    • 002.jpg
      002.jpg
      Dateigröße:
      483.8 KB
      Aufrufe:
      44
    • 003.jpg
      003.jpg
      Dateigröße:
      605.4 KB
      Aufrufe:
      31
    • 004.jpg
      004.jpg
      Dateigröße:
      361.6 KB
      Aufrufe:
      35
    • 005.jpg
      005.jpg
      Dateigröße:
      622.2 KB
      Aufrufe:
      62
    • 006.jpg
      006.jpg
      Dateigröße:
      411.1 KB
      Aufrufe:
      41
    • 007.jpg
      007.jpg
      Dateigröße:
      573.7 KB
      Aufrufe:
      28
    • 008.jpg
      008.jpg
      Dateigröße:
      558.3 KB
      Aufrufe:
      33
    • 009.jpg
      009.jpg
      Dateigröße:
      623.3 KB
      Aufrufe:
      37
    • 010.jpg
      010.jpg
      Dateigröße:
      547.3 KB
      Aufrufe:
      32
    • 011.jpg
      011.jpg
      Dateigröße:
      594.6 KB
      Aufrufe:
      63
    • 012.jpg
      012.jpg
      Dateigröße:
      529.1 KB
      Aufrufe:
      47
    • 013.jpg
      013.jpg
      Dateigröße:
      574.1 KB
      Aufrufe:
      48