1. Es kann sein, dass derzeit Probleme mit dem Login auftauchen. Sollte dieses Problem bestehen, hilft das Löschen der Cookies.
    Information ausblenden

Testbericht/Review: Oukitel U7 Plus mit 5,5Zoll, Android 6.0, LTE (inkl. Band20) und TouchID

Dieses Thema im Forum "Smartphones" wurde erstellt von IceTea7, 24. September 2016.

  1. IceTea7
    Offline

    IceTea7 Well-Known Member

    Registriert seit:
    2. Juni 2009
    Beiträge:
    1,253
    Danke:
    791
    Geschlecht:
    männlich
    Handy:
    ...zu viele
    Solides und gut verarbeitetes 5,5Zoll Einstiegshandy für den Alltag für unter 100€ mit allen wichtigen LTE Bändern (Band 20 vorhanden) und Fingerabdruckscanner auf der Rückseite.
    Pros
    • niedriger Kaufpreis
    • DualSim + erweiterbarer Speicher – kein Hybridslot
    • alle wichtigen LTE Frequenzen/Bänder werden unterstützt, auch Band20
    • gute Empfangseigenschaften (WLAN, GPS, Netz)
    • Fingerabdruckscanner
    Cons
    • hohes Gewicht, trotz Kunststoffgehäuse und kleinem Akkku
    • Abmaße - große Ränder entlang des Displays und Gerätedicke
    • Screen-On-Time
    • Deutsche Systemsprache nicht komplett übersetzt, in den Einstellungen ist noch viel auf Englisch
    Hallo liebe Community,
    nachfolgend findet ihr meinen Testbericht zum Ouktiel U7 Plus in der Farbvariante „Space Grey“.

    Dieses Gerät bitte nicht mit dem Oukitel U7 Pro verwechseln. Die Typenbezeichnung ist sehr ähnlich, jedoch unterscheidet sich die Hardware deutlich, da weniger Speicher (RAM und ROM), schwächerer Prozessor, fehlender Fingerabdruckscanner sowie LTE etc.

    Das Oukitel U7 Plus wurde mir für diesen Testbericht von Lightinthebox.com zur Verfügung gestellt.

    Der aktuelle Gerätepreis beträgt 78,39€ und es ist unter folgendem Link in den Farbvarianten „Space Grey“, „Champagne Gold“ und „Rose Gold“ erhältlich.

    http://www.lightinthebox.com/oukite...l-sim-quad-core-13-mp-2gb-16-gb_p5187880.html

    Specs (lt. Shop)
    Hersteller: Oukitel
    Modell: U2 Plus
    Betriebssystem: Android 6.0 Marshmallow
    Unterstützte Netze: 2G: GSM (850/900/1800/1900MHz) / 3G: WCDMA (900/2100MHz) / 4G: FDD-LTE (800/900/1800/2100/2600MHz)
    SIM-Karte: Dualsim
    CPU: Mediatek MT6737
    GPU: Mali-T720
    ROM: 16GB
    RAM: 2GB
    Speicherkarten Typ: MicroSD-Karte bis 128GB
    Display: 5,5“
    Auflösung B x H: 1280x720 (HD 720p)
    Kameraauflösung Back: 13MP
    Kameraauflösung Front: 5MP
    Akkukapazität: 2500mAh
    LED Benachrichtigung: Ja
    FM Radio: Ja, mit Kopfhörer
    GPS: Ja
    WIFI: Ja
    Bluetooth: Ja
    NFC: Nein
    Abmessungen (HxBxT): 157,6x78,4x9,15mm
    Gewicht: 0,2kg

    Verpackung & Lieferumfang
    Das Gerät wurde mir per DHL Express zugesendet und somit befand sich das Gerät in der gelb/roten Versandtüte. Darin befand sich ein kleiner Karton gefüllt mit Luftpolsterfolie und der orangen Verpackung des Handys. Aufgrund der tollen Verpackung hat alles die lange Reise ohne jegliche Beschädigung überstanden.

    [​IMG] [​IMG] [​IMG]

    Die bereits angesprochene relativ kleine orangene OVP mit Oukitel Schriftzug auf der Ober- und minimalster Auflistung der Spezifikationen auf der Unterseite öffnet sich etwas anders als gewohnt. Es wird nämlich kein Deckel abgehoben, sondern sie wird seitlich aufgeklappt, sodass das Handy mit samt beiliegendem Zubehör sowie Bedienungsanleitung und Garantiekärtchen herausgezogen werden kann. Dies ist sicherlich nicht die eleganteste Variante, doch erfüllt den Zweck.

    [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG]

    Als Zubehör liegen lediglich ein EU-Netzteil und ein Micro-USB Daten-/Ladekabel bei. Auf dem Display sind bereits zwei Folien aufgebracht, wobei die obere mittig den Ouktiel Schriftzug trägt und nur dazu dien, dass die eigentliche Displayschutzfolie nicht bereits bei der Ankunft des Gerätes völlig verkratzt ist.

    [​IMG] [​IMG] [​IMG]

    Gehäuse und Verarbeitung
    Beim ersten in die Hand nehmen des Handys war ich zunächst einmal sehr überrascht, da ich nicht mit solch einem Gewicht gerechnet hatte. Es ist wirklich schwer, obwohl das Gehäuse komplett aus Kunststoff ist und es sich beim U7 Plus um ein 5,5Zoll Gerät handelt. Im gleichen Atemzug sind mir dann natürlich auch die Dicke des Handys und die recht großen Ränder um das Display aufgefallen. So ist es in Bezug auf die Gehäusemaße größer als mein sonstiger „Daily Driver“ (Xiaomi Mi Note Pro: 155,1x77,6x6,95mm). Hinzusagen muss man dabei, dass das Xiaomi mit 5,7“ ein um 0,2“ größeres Display besitzt und dennoch kleiner ist. Gerade die Gerätedicke ist für mich nicht nachvollziehbar, da es wahrlich kein Akkumonster ist, hierzu jedoch später mehr. Zwischen der abnehmbaren Rückseite und dem Display befindet sich noch eine Art Fassung für das Display, die auch deutlich zur Gerätedicke beiträgt.

    [​IMG]

    Insgesamt ist die Verarbeitung jedoch ordentlich, denn es wackelt und knarzt nichts. Des Weiteren haben alle Tasten einen guten Druckpunkt. Leider ist das komplette Gehäuse aus Kunststoff und dementsprechend auch die Rückseite. Diese sitzt stramm und ist durch viele Häkchen befestigt, sodass diese sich nicht so einfach abzunehmen ist, obwohl in der rechten unteren Ecke eine kleine Hilfskerbe für Fingernägel vorhanden ist. Der Akkudeckel ist zwar aus einem Stück, sieht jedoch aus, als bestehe er aus mehreren Teilen, da an den Kanten „Nähte“ sichtbar sind, die das optische Erscheinungsbild etwas trüben, hier macht sich der niedrige Gerätepreis bemerkbar, denn Meizu hat dies beispielsweise beim M2 Note bei ähnlicher Bauweise ohne diese Nähte geschafft.

    [​IMG] [​IMG] [​IMG]

    Auf der Rückseite, welche abgerundete Kanten aufweist, sodass das Handy gut in der Hand liegt, ist in der linken oberen Ecke die Kamera und direkt darunter der LED-Blitz platziert. Mittig im oberen Bereich ist dann noch der runde 360° Fingerabdruckscanner zu finden. Unten ist dann noch der Oukitel Schriftzug, sowie der Link zur Webseite des Herstellers, www.oukitel.com, und noch ein CE-Zeichen.

    [​IMG] [​IMG]

    Wird der Akkudeckel abgenommen, so kommt das Innenleben des U7 Plus zum Vorschein. Mittig befindet sich der 2500mAh Akku, oben links die Kamera und der Blitz. Zudem sind im oberen Bereich noch die drei Slots für zwei Sim- und eine Speicherkarte sowie der runde Fingerabdruckscanner zu erkennen.

    [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG]

    Die linke Seite des U7 Plus enthält die Lauter- und Leiser-Tasten, welche nicht als Lautstärkewippe ausgeführt sind.

    [​IMG]

    Auf der Oberseite befinden sich nur der 3,5mm Kopfhöreranschluss.

    [​IMG]

    Der Micro-USB Eingang zum Laden und Transferieren von Daten ist auf der Unterseite. Links davon ist der Lautsprecher platziert und ganz links in der Ecke befindet sich noch das Mikrofon.

    [​IMG] [​IMG]

    Auffällig ist, dass sowohl der Kopfhörereingang, als auch die Ladebuchse nicht mittig sitzen, sondern etwas nach links versetzt sind.

    Der Ein-/Ausschalter ist in die rechte Seite integriert.

    [​IMG]

    Die drei silbernen kapazitiven Tasten unter dem Display (Menü, Home und Zurück) sind nicht hintergrundbeleuchtet.

    [​IMG] [​IMG] [​IMG]

    Oben in der Mitte sitzt der Hörer, ohne ein in meinen Augen unschönes silberne Lochblech bei schwarzer Front, links davon die Frontkamera sowie rechts daneben die Benachrichtigungs-LED. Zudem gibt es auf der rechten Seite noch eine Sensorleiste. An den Kanten ist das Displayglas abgerundet. Die Ränder links und rechts sowie die Bereiche unter- und oberhalb des Displays wie sind bereits erwähnt relativ dick und damit für die recht großen Abmessungen verantwortlich.

    [​IMG]

    Wer lieber eine weiße Front hat, der muss sich für eine der beiden Goldvarianten entscheiden.

    Display / Touchscreen / Multitouch
    Oukitel hat dem U7 Plus ein 5,5Zoll HD Display mit einer Auflösung von 1080x720Pixeln spendiert, das auf mich einen guten Eindruck macht. Natürlich gibt es im 5,5“ Bereich auch Geräte mit deutlich höherer Auflösung, doch das ist in meinen Augen nicht notwendig, da diese Screens deutlich mehr Akku benötigen und auch bei dem verbauten HD Display bei der normalen Nutzung (20-30cm Abstand zu den Augen) keine Pixel erkennbar sind. Die Ausleuchtung des Displays ist gleichmäßig und die automatische Helligkeitssteuerung arbeitet korrekt. Die Blickwinkelstabilität ist auch ordentlich und auch bei Sonnenschein konnte ich das Handy im Freien einwandfrei bedienen, sprich es war alles erkennbar. Das 2,5D Display ist zu den Kanten hin abgerundet, sodass es angenehm zu bedienen ist.

    [​IMG]

    Das Display erkennt nur zwei Finger gleichzeitig, was zwar für den normalen Gebrauch ausreichen sollte, doch in der Regel werden fünf wenn nicht sogar zehn Finger unterstützt.

    [​IMG]

    Prozessor & Speicher
    Das U7 Plus ist mit dem auf 1,3GHz getakteten MTK6737 Quadcore Prozessor. Dieser ist mit einer Mali-T720 und 2GB Ram. Bei meiner alltäglichen Nutzung bin ich damit gut zurechtgekommen, doch es dauert hier und da länger bis der Browser oder eine andere App gestartet sind. Es dauert jetzt keine Minuten, doch eine gewisse Verzögerung ist zu spüren. Dies ist allerdings bei dem Wechsel zwischen den Homescreens oder dem Scrollen auf Websites nicht zu spüren. Hier funktioniert alles Reibungslos. Anders sieht es dann jedoch wieder bei Spielen aus. Games wie Asphalt 8 sind zwar spielbar, doch die Grafikeinstellungen sollten dann definitiv nicht auf hoch gestellt werden. Gamer sollten sich also lieber nach einem anderen Gerät schauen. Auch nach längerer Spielzeit oder Nutzung des Browsers ist keine Erwärmung der Rückseite fühlbar. Multitasking im Sinne von mehreren Tabs im Browser und Musik hören im Hintergrund stellt wiederum keine Probleme dar.

    Der interne Speicher beträgt 16GB, wovon ab Werk 4,58GB für das System etc. belegt sind und dem Nutzer letztlich ca. 11,4GB zur Verfügung stehen. Der Speicher ist jedoch durch eine MicroSD-Karte erweiterbar. Meine 64GB Sandisc Speicherkarte im FAT32 Format wurde direkt erkannt.

    [​IMG] [​IMG]

    Firmware
    Nach dem ersten Start des Handys und der obligatorischen Einrichtung mit Auswahl der Sprache, Einloggen in das heimische Wlan etc. sieht die Nutzeroberfläche wie folgt aus.

    [​IMG] [​IMG]

    Die Android Version ist 6.0 Marshmallow.

    [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG]

    Das System besitzt eine Art Skin/Theme, wodurch die Apps etwas anders aussehen als bei StockAndroid. Die Icons der einzelnen Anwendungen sind nochmal bunt eingerahmt. Welchem Schema dabei die Farbgebung folgt geht nicht hervor und ich habe auch keine Einstellungsmöglichkeit gefunden diese manuell anzupassen. Ein „Theme Manager“ ist auch vorhanden, doch dort lassen sich lediglich die Hintergrundbilder verändern. Ein Downloadmöglichkeit von Skins etc. wie beispielsweise bei Meizu oder Xiaomi konnte ich nicht finden.

    [​IMG] [​IMG]

    Der Google PlayStore und alle Google Apps (GAPPS) sind bereits vorinstalliert, sodass der Nutzer nicht dazu genötigt ist sich mit dem manuellen Installieren der GAPPS beschäftigen zu müssen. Das Gerät ist somit nach dem ersten Start direkt einsatzbereit und kann in vollem Umfang genutzt werden.
    Es gibt eine vorinstallierte App für die OTA Systemaktualisierung, doch innerhalb der zwei Wochen, in denen ich das Handy bei mir habe, wurde bisher noch kein Update angezeigt. Die aktuell installierte Firmware Version seht ihr unten.

    [​IMG] [​IMG] [​IMG]

    Des Weiteren können Apps mit einem Sperrcode bzw. per Fingerabdruck gesperrt werden.

    [​IMG] [​IMG] [​IMG]

    Zudem werden einige Gesten unterstützt, wie beispielsweise DoubleTapToWake oder das Öffnen von Apps durch Zeichnen eines Buchstabens.

    [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG]

    Was ich so auch bisher bei keinem Handy gesehen habe ist eine Verknüpfung zur AdobeReader App, worin die PDF der Bedienungsanleitung geöffnet wird.

    [​IMG]


    Es werden viele Systemsprachen unterstützt. In Bezug auf die deutsche Übersetzung ist jedoch zu sagen, dass diese etwas lückenhaft ist und somit in den Einstellungen noch viele Beschreibungen auf Englisch sind.

    [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG]

    Fingerabdruckscanner
    Auf der Rückseite des Handys befindet sich ein 360° Fingerabdruckscanner. Dieser hat bei mir immer zuverlässig funktioniert und das Gerät schnell entsperrt.

    Bis zu fünf Fingerabdrücke können abgespeichert werden, welche sowohl zum Entsperren des Handys, als auch dem direkten Starten von Apps genutzt werden können. Dafür wird eine App mit einem Fingerabdruck verknüpft. Anschließend kann beispielsweise mit dem Daumen der rechten Hand das Gerät entsperrt werden und der Nutzer gelangt auf den Homescreen. Wird stattdessen der Zeigefinger verwendet, so wird direkt eine App nach Wahl, also ohne den Zwischenweg über den Homebuttscreen, der Appsuche (ggf. mit Scrollen) sowie dem Anklicken des Icons, gestartet.

    [​IMG] [​IMG]

    Sensoren
    Die vorhandenen Sensoren sind den folgenden Screenshots zu entnehmen.

    [​IMG] [​IMG] [​IMG]

    Benachrichtigungs-LED
    Die Benachrichtigungs-LED befindet direkt rechts neben dem Hörer und ist leider nur sehr klein. Leider ist dementsprechend auch die Leuchtkraft gering und ich habe oftmals kein Blinken wahrgenommen, da alle Benachrichtigungen in blau (auf schwarzer Gerätefront) signalisiert werden. Dies kann bei der weißen Front wiederum anders sein. Sie leuchtet rot, wenn der Akku leer ist bzw. während dem Aufladen. Grün leuchtet sie, sofern das Gerät komplett aufgeladen ist und noch am Kabel angeschlossen ist.

    [​IMG]

    Es werden somit die drei Farben Rot, Blau und Grün unterstützt.

    2G / 3G / 4G
    Es wird DualSim mit Dual-Standby unterstützt. LTE ist ebenfalls an Bord und es werden alle für die Nutzung in Deutschland wichtigen Frequenzen bzw. Bänder unterstützt. Darin ist dementsprechend auch die 800er LTE Frequenz bzw. Band20 enthalten.

    [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG]

    Somit war ich in meinem Wohnort, wo ich normal mit Vodafone bei Geräten mit fehlendem Band20 kein 4G habe, in der Lage LTE zu nutzen.

    [​IMG]

    Beide Simslots sind 4G fähig, doch der andere Slot wird dann automatisch auf 2G Betrieb umgeschaltet.

    [​IMG] [​IMG]

    Super an diesem Gerät gefällt mir, dass nicht zwischen einer zweiten Simkarte oder einer Speicherkarte entschieden werden muss, sondern es insgesamt drei Steckplätze gibt. Zwei davon für die Micro-Simkarten und der dritte dementsprechend für eine Speicherkarte.

    WLAN
    Die Wlan Reichweite ist gut und auch im Schlafzimmer, wo der Empfang meist nur schlecht ist, konnte ich problemlos im Internet surfen etc.

    Bluetooth
    Das Bluetooth weist eine gute Reichweite auf und das Verbinden mit diversen Handys und Bluetooth Lautsprechern war problemlos möglich.

    GPS
    Direkt nach dem Starten der GPS Apps hatte ich den ersten Fix und es werden viele Satelliten gefunden. Die Genauigkeit auf unter 5m genau ist ebenfalls sehr zufriedenstellend. Nachfolgend sind ein paar Testergebnisse zu finden, die auf der Straße unter klarem Himmel und Sonnenschein generiert wurden.
    Für eine bessere Vergleichbarkeit wurden mehrere kostenlose Apps aus dem PlayStore genutzt.

    [​IMG] [​IMG]
    [​IMG] [​IMG]

    Sprach-/Audioqualität
    Der Lautsprecher befindet sich auf der Unterseite und wird leicht von der Hand bedeckt, wenn das Handy beispielsweise beim Spielen oder Videos schauen schräg gehalten wird. Die Klangqualität ist in Ordnung, allerdings eher im unteren Mittelfeld anzusiedeln, wobei die Lautstärke relativ hoch eingestellt werden kann. Zum 3,5mm Kopfhörerausgang an der Oberseite gibt es nicht viel zu sagen, der Klang darüber ist gut.
    Beim Telefonieren bin sowohl ich, als auch mein Gegenüber sehr gut zu verstehen.

    Akku
    Der Akku besitzt eine Kapazität von 2500mAh und ist wechselbar. Es wird keine „Fast Charging“ Technologie unterstützt.
    Interessant ist der Powersaver Mode, da hier viele Einstellungsmöglichkeiten vorhanden sind, um die Akkulaufzeit zu optimieren.

    [​IMG] [​IMG]

    Da es in Geekbench 4 keinen BatteryTest mehr gibt habe ich für euch ein paar Screenshots von meinem Akkuverbrauch mit einer eingelegten Simkarte erstellt. Diese sind allerdings nicht repräsentativ und dienen nur als Anhaltspunkt, denn jeder Benutzer hat ein individuelles Nutzungsverhalten.
    Letztlich bin ich auf eine Screen-On-Time von nur knapp 3h gekommen bei einer Nutzungszeit von ca. 38h von 100% auf 1% gekommen. Das ist angesichts der „niedrigen“ HD-Auflösung und eine Quadcore Prozessor kein gutes Ergebnis.

    [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG]

    Mein bestes Ergebnis lag bei 3,5h SOT, doch da war dann die Nutzungsdauer insgesamt nur 5h (als ich die ganzen Benchmark Tests gemacht habe). Poweruser müssen demnach definitiv noch etwas Geld in einen zweiten Akku oder eine Powerbank investieren, um über den Tag zu kommen.

    [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG]

    Kameras
    Die 5MP Frontkamera sind leider nur schwer schöne Bilder und Selfies (unabhängig vom Gesicht ;-) ) möglich. Die 13MP Hauptkamera ist hingegen schon deutlich, doch überzeugt euch am besten selbst.

    Die Einstellungsmöglichkeiten in der Standardapp sind nachfolgend gezeigt:

    [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG]

    Alle Bilder wurden mit der vorinstallierten Kamera-App aufgenommen. Änderungen in den Einstellungen wurden ebenfalls nicht vorgenommen.

    Hauptkamera: [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG]

    Frontkamera: [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG]

    Radio
    Es ist eine UKW Radio App vorinstalliert und RDS wird unterstützt. Zur Nutzung werden Kopfhörer benötigt.

    [​IMG] [​IMG]

    Benchmark Tests
    Die Benchmark Tests wurden nacheinander und ohne Neustart des Geräts etc. durchgeführt. Dabei waren alle meine alltäglichen Apps und Games sowie die ganzen Anwendungen für die Tests bereits installiert. Nach jedem Test wurden die Anwendungen im Hintergrund geschlossen.

    Antutu: [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG]

    Pi: [​IMG]

    Epic Citadel: [​IMG]

    Vellamo: [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG]

    3D Mark: [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG]

    GFX-Bench: [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG]

    Quadrant Standard: [​IMG] [​IMG] [​IMG]

    Geekbench 4: [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG]

    AndroBench: [​IMG] [​IMG]

    CPU-Z: [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG]

    Angesichts des verbauten Prozessors waren keine Highscores bei den Benchmarktests zu erwarten, doch Zahlen sind nicht alles, sofern das Gerät insgesamt flüssig läuft, was es definitiv macht.

    Fazit
    Nun nochmal kurz die positiven und weniger guten Seiten des Oukitel U7 Plus zusammengefasst. Angefangen bei der soliden Verarbeitung, wenn auch nicht die hochwertigsten Materialien verwendet wurden, denn Metall sucht man vergebens, so knarzt und wackelt nichts. Das Betriebssystem ist mit der Android Version 6.0 Marshmallow auf einem aktuellen Stand und der Google PlayStore mit allen GAPPS ist vorinstalliert. Wird Deutsch als Systemsprache ausgewählt, so stößt man in den Einstellungen trotzdem auf sehr viele Beschreibungen und Hinweise auf Englisch. Was mir leider nicht gefällt sind die großen Abmaße und das hohe Gewicht von 200g. Im Vergleich zu anderen 5,5“ Geräten ist es länger, breiter und auch dicker. Gerade die Dicke ist für mich nicht wirklich nachvollziehbar, da der Akku eine relativ kleine Kapazität und somit Größe hat. Sehr erfreulich sind hingegen der gut funktionierende Fingerabdruckscanner und dass sich aufgrund der drei voneinander unabhängigen Slots der Nutzer nicht zwischen DualSim oder einer Simkarte gepaart mit einer Speicherkarte entscheiden muss. Zudem werden alle in Deutschland wichtigen LTE Frequenzen unterstützt und damit auch das die 800er Frequenz bzw. das Band20. Der Prozessor leistet gute Arbeit, doch er ist definitiv kein Leistungswunder, weshalb das Handy für Gamer eher ungeeignet ist. Alltagsaufgaben wie die Nutzung von Messengern, Telefonieren und Browsen im Internet meistert es problemlos.

    Nun erwarten sicherlich einige von euch, dass ich eine Kaufempfehlung ausspreche oder von dem Gerät abrate. Dies ist jedoch gar nicht so leicht, zumal der Low-Budget Bereich hart umkämpft ist und sehr viele Hersteller in diesem Bereich mitspielen. In dieser Preisklasse definitiv selten zu finden ist ein verbauter Fingerabdruckscanner und Android 6.0. Letztlich muss jeder selbst entscheiden, was er benötigt und was er bereit ist dafür auszugeben.

    Pro:
    - niedriger Kaufpreis
    - gute Empfangseigenschaften (WLAN, GPS, Netz)
    - DualSim + erweiterbarer Speicher – kein Hybridslot
    - alle wichtigen LTE Frequenzen/Bänder werden unterstützt, auch Band20
    - Fingerabdruckscanner

    Neutral:
    - solide Verarbeitung
    - kapazitive Tasten unter dem Display sind nicht beleuchtet
    - Kamera
    - keine starke Wärmeentwicklung auch nach längerer Nutzungsdauer
    - UKW Radio mit RDS
    - Benachrichtigungs-LED nur klein und dadurch schlecht sichtbar
    - es werden maximal zwei Finger gleichzeitig erkannt

    Contra:
    - hohes Gewicht, trotz Kunststoffgehäuse und kleinem Akkku
    - Abmaße - große Ränder entlang des Displays und Gerätedicke
    - Screen-On-Time
    - Deutsche Systemsprache nicht komplett übersetzt, in den Einstellungen ist noch viel auf Englisch
     
    Zuletzt bearbeitet: 7. November 2016
  2. IceTea7
    Offline

    IceTea7 Well-Known Member

    Registriert seit:
    2. Juni 2009
    Beiträge:
    1,253
    Danke:
    791
    Geschlecht:
    männlich
    Handy:
    ...zu viele
    Gestern habe ich ein knapp 130MB großes OTA Update installiert, welches mir bereits seit einigen Tagen angezeigt wurde.
    Die Installation hat problemlos funktioniert und alle Daten blieben erhalten.

    Laut den Angaben, die beim Herunterladen der Update-Datei wurden zwei Punkte genannt, die verbessert wurden. Das ist zum einen die Optimierung des Systems und zudem wurden kleinere Bugs behoben.

    Screenshot_20161004-153229.png

    Während meiner Nutzung nach dem Update sind mir bisher allerdings keine großartigen Veränderungen aufgefallen, dennoch ist es schön zu sehen, dass der Hersteller weiterhin an der Software für das Gerät arbeitet.
     
  3. Ora
    Offline

    Ora Tester

    Registriert seit:
    22. Februar 2013
    Beiträge:
    10,052
    Danke:
    7,379
    Handy:
    LeEco Le Max 2 (X820) <- Arbeitstier
    ELE Vowney Lite <- Kamerareferenz
    Bluboo S1<- Frau
    Vernee Apollo <- könnte ELE Vowney mal ablösen
    Achtung, dieses OTA benötigte bei mir etwa 30min. Vorher also Akku gut aufladen und nicht die Geduld verlieren!
    Screenshot_20161004-142553.png
     
    IceTea7 sagt Danke für diesen hilfreichen Beitrag.
  4. IceTea7
    Offline

    IceTea7 Well-Known Member

    Registriert seit:
    2. Juni 2009
    Beiträge:
    1,253
    Danke:
    791
    Geschlecht:
    männlich
    Handy:
    ...zu viele
    Ja, dass das Gerät vor der Installation aufgeladen ist, sollte beachtet werden.
     
  5. Punisher242
    Offline

    Punisher242 Vengeance is mine!!

    Registriert seit:
    3. September 2010
    Beiträge:
    125
    Danke:
    27
    Geschlecht:
    männlich
    Handy:
    iNew v3 [Revived from the deadliest VOiD!]
    Elephone P7000 Pioneer
    Ulefone Power
    Oukitel K10000
    Oukitel K6000 [maintenance mode]
    Hi IceTea7, korrigiere doch mal bitte den Schreibfehler im Titel (oukitel), dann kann er besser via SUCHE gefunden werden. ;)
     
  6. IceTea7
    Offline

    IceTea7 Well-Known Member

    Registriert seit:
    2. Juni 2009
    Beiträge:
    1,253
    Danke:
    791
    Geschlecht:
    männlich
    Handy:
    ...zu viele
    Vielen Dank für den Hinweis. Ist mir gar nicht aufgefallen. Leider kann ich den Titel nicht abändern, sodass dies durch einen Mod geschehen muss.
    Somit die Bitte an @ColonelZap, sich der Sache anzunehmen.
    Oukitel statt Ouktiel. Vielen Dank.
     
  7. ColonelZap
    Offline

    ColonelZap Administrator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    9. April 2008
    Beiträge:
    25,900
    Danke:
    14,099
    Geschlecht:
    männlich
    Handy:
    Xiaomi Mi4
    Eigentlich kannst Du das auch selbst tun :) Oder geht das hier nicht?

    bearbeiten.png
     
    Punisher242 sagt Danke für diesen hilfreichen Beitrag.
  8. IceTea7
    Offline

    IceTea7 Well-Known Member

    Registriert seit:
    2. Juni 2009
    Beiträge:
    1,253
    Danke:
    791
    Geschlecht:
    männlich
    Handy:
    ...zu viele
    Sorry, bin am Handy und per Tapatalk konnte ich lediglich den Beitrag selbst bearbeiten. Den Titel jedoch nicht.
    Danke für das Anpassen.
     
  9. ColonelZap
    Offline

    ColonelZap Administrator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    9. April 2008
    Beiträge:
    25,900
    Danke:
    14,099
    Geschlecht:
    männlich
    Handy:
    Xiaomi Mi4
    Ich habe noch nichts angepaßt :) Ich HOFFE doch, daß Du es auch selbst tun kannst und daß das jetzt kein neuer Bug ist? Darum habe ich noch nichts getan, ich hoffe auf positives Feedback von Dir, daß das geht :)
     
  10. IceTea7
    Offline

    IceTea7 Well-Known Member

    Registriert seit:
    2. Juni 2009
    Beiträge:
    1,253
    Danke:
    791
    Geschlecht:
    männlich
    Handy:
    ...zu viele
    Habe es geändert. Am PC hat es geklappt.
    Allerdings ist mir aufgefallen, dass die ganzen Bilder und Screenshots nicht angezeigt werden. Hängt dies mit den heutigen Wartungsarbeiten zusammen?
     
  11. ColonelZap
    Offline

    ColonelZap Administrator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    9. April 2008
    Beiträge:
    25,900
    Danke:
    14,099
    Geschlecht:
    männlich
    Handy:
    Xiaomi Mi4
    Sehr gut :)

    Gute Frage!!! @GtaBK ?
     
  12. GtaBK
    Offline

    GtaBK Administrator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    11. August 2007
    Beiträge:
    3,094
    Danke:
    1,245
    Geschlecht:
    männlich
    Handy:
    Xiaomi Mi6
    Sollte eig. nichts mit den Wartungsarbeiten zu tun haben. Allerdings ist das Review ja hier zu sehen:
    http://www.chinamobiles.org/reviews...android-6-0-lte-inkl-band20-und-touchid.1245/

    Und im ersten Beitrag der Diskussion steht ja normalerweise nur, dass es sich hier um den Diskussionsthread handelt.
    Hier wurde aber der komplette Text des Reviews eingefügt, weswegen die Screenshors vermutlich keine Vorschau haben und nur als Link verfügbar sind...

    MfG
     
    ColonelZap sagt Danke für diesen hilfreichen Beitrag.