1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Testbericht: WG2000

Dieses Thema im Forum "Testberichte Archiv" wurde erstellt von Haguero, 5. September 2011.

  1. Haguero
    Offline

    Haguero New Member

    Registriert seit:
    16. Februar 2011
    Beiträge:
    20
    Danke:
    3
    Handy:
    keins
    Hier gehts zur Diskussion: KLICK

    Hallo,
    erst einmal sorry für den sehr verspäteten Bericht. Ich bin gerade sehr im Stress.

    Eins vorweg: Ich habe das WG2000 tatsächlich in Händen gehabt und ein bisschen ausprobiert. Leider war es vom Zustand her nicht ganz so wie beschrieben (mehr Gebrauchsspuren als angegeben), daher ließ ich es zurück an den privaten ebay-Händler gehen. Fotos, die ich von dem Handy in der kurzen Zeit, die ich es besessen habe, geschossen habe, findet ihr hier: http://imageshack.us/g/824/84519426.jpg/

    1.) Das Gerät ist von seiner Optik und Haptik ganz ordentlich, vergleichbar mit dem ZTE Blade, auch der Speed war gut, kam aber nicht an mein HTC Desire heran.

    2.) Das Touchscreen wie beim ZTE Blade, also nicht extra kratzbeschichtet wie z.B. Desire. Somit wäre eine Schutzfolie wärmstens zu empfehlen.

    3.) Beim Start des Handys wird die erste SIM recht schnell registriert, die Registrierung der zweiten dauert ein bisschen, ist aber im Rahmen.

    4.) Beide SIMs sind immer parallel aktiv. Man kann die Internetverbindung für keine, genau eine und beide SIMs gleichzeitig aktivieren. Es gibt auch eine "Default data network"-Option, die wohl dann relevant ist, wenn keine dauerhafte Verbindung ist und ein Programm ins Internet will. Dann wird die angegebene SIM für die Internet-Verbindung genutzt.

    5.) InstantRoot funktioniert nicht: Die Installation glückt augenscheinlich, doch dann kommt eine Fehlermeldung. Der Root-Zugriff ist dann auch wirklich nicht möglich, was ich mit Titanium Backup getestet habe.

    6.) Der Adobe Flash Player 10.3 lässt sich gar nicht erst installieren.

    7.) Wenn man den Dialer nutzt, kann man jeweils auswählen, mit welcher SIM der Anruf abgesetzt werden soll.

    8.) Wenn man eine SMS schreibt, kann man jeweils auswählen, mit welcher SIM die Nachricht gesendet werden soll. Für mich wäre das WG2000 eigentlich auch deshalb so interessant, weil man damit SMSen über die Internetverbindung via mysms verschicken könnte, was innerhalb der mysms-Community kostenlos ist, aber eingehende und ausgehende SMS wie ganz normale SMSen angezeigt würden! Haken: Wenn man mit dem mysms-Programm über die Option "Netzbetreiber" eine SMS schickt, geschieht das automatisch über die SIM1, also über die SIM mit UMTS. Wenn man dies auf SIM2 umstellen könnte (bzw. wenn man in den Einstellungen des ROMs des WG2000 einstellen könnte, dass von den Bezeichungen her SIM1 und SIM2 vertauscht), so könnte man immer über mysms Nachrichten über die UMTS-SIM via Internet schicken und über die GSM-SIM direkt via Netzbetreiber. -> Praktisch, wenn man eine kostenlose Netzclub-SIM mit o2-Netz im UMTS-SIM-Slot hat und seine "Stamm"-SIM im anderen Slot.

    9.) Ein Videochat über Gtalk + Vtok war möglich, wenn man in den Einstellungen die Frontkamera als Standard setzte. Im Test ruckelte es aber stark, ich weiß aber nicht, ob es nur daran lag, dass in meinem Heimnetz nur insgesamt 192 kbit/s Upload zur Verfügung standen oder ob die CPU des WG2000 zu schwach war.

    10.) Ich habe leider keine mit Windows7-64 kompatiblen Treiber gefunden (siehe http://***********/3eztd7v), um mit meinem PC auf das Gerät zugreifen zu können. Für 32-Bit-Systeme gibt es wohl kompatible Treiber.

    Fazit: Wer ein DUAL-SIM-Android-Gerät mit HSDPA/UMTS-Unterstützung braucht, kann hier zugreifen, aber sollte keine Wunderdinge erwarten.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 6. September 2011