1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Made4you.lu - Dein persönliches Geschenk!
    Information ausblenden

Tutorial: ROM Sicherung inkl. Apps

Dieses Thema im Forum "Android Phones Tutorials" wurde erstellt von Hwesti, 27. September 2011.

  1. Hwesti
    Offline

    Hwesti New Member

    Registriert seit:
    27. September 2011
    Beiträge:
    6
    Danke:
    0
    Handy:
    Star A1000
    Einleitung:

    Die Sicherung des ROM bzw. der Images ist bei einem Chinaphone mit den üblichen Mitteln (clockworkmod/romdump) meist nicht möglich.
    Auch die Sicherung/Wiederherstellung der Apps(.apk) ist (z.B. mit Titanium Backup) auch kein wirkliches Vergnügen.
    Aber dennoch geht es, auch ohne Android SDK und die (eigentlich) notwendigen Kenntnisse! Es benötigt sogar weniger Aufwand:

    Download und Installation auf dem PC!:

    1. USB-Treiber (momentan meist MTK6516)
    2. Für Shell usw. -> Android Commander
    2. Für "ROOT"-Rechte -> SuperOneKlick o.ä (wie z4root auf dem Gerät)


    Durchführung:

    1. Sicherung des ROM
    Nach dem Verbinden des Geräts mit dem PC werden die Treiber gesucht und installiert.
    Auf dem Gerät aktiviert man unter Einstellungen/Anwendungen/Entwicklung USB-Debugging.
    Nun startet man SuperOneKlick und klickt auf "ROOT" und bestätigt alle Meldungen entsprechend.
    Dann öffnet man den Android Commander, klickt auf das Konsolenicon ( >_ )
    und gibt folgenden Befehl ein:
    (Der nötige code kann beim Android Commander mit der Gutti-Methode durchgeführt werden -> Strg-C/Strg-V)
    Die Ausgabe sollte ähnlich dieser sein:

    Code:
    [SIZE=1][COLOR=#0000ff] 1 mtd0: 00020000 00020000 "preloader"
     2 mtd1: 00300000 00020000 "nvram"
     3 mtd2: 00020000 00020000 "seccnfg"
     4 mtd3: 00060000 00020000 "uboot"
     5 mtd4: 00600000 00020000 "boot"
     6 mtd5: 00600000 00020000 "recovery"
     7 mtd6: 00120000 00020000 "secstatic"
     8 mtd7: 00060000 00020000 "misc"
     9 mtd8: 07800000 00020000 "system"
    10 mtd9: 03c00000 00020000 "cache"
    11 mtd10: 00300000 00020000 "logo"
    12 mtd11: 000a0000 00020000 "expdb"
    13 mtd12: 13740000 00020000 "userdata"[/COLOR][/SIZE]
    Zum Sichern des Recovery Abbildes auf die Speicherkarte(sdcard) wird in diesem Beispiel folgendes eingegeben:

    Wobei sich mtd5 natürlich auf die sechste Zeile (mtd5: 00600000 00020000 "recovery" )bezieht.
    Für alle anderen Abbilder gibt man den entsprechenden Befehl ein, z.B:
    2. Sicherung der Apps (.apk) auf den PC
    Starten des Android Commander

    a) 1.Methode
    Im rechten Fenster klickt man "Applications Manager"
    klickt die rechte Maustaste "select all" und dann das copyicon

    b) 2.Methode
    Im rechten Fenster wechselt man in den Ordner /system/app
    klickt die rechte Maustaste "select all" und dann das copyicon
    Falls man die QQ-Apps(UC-Browser etc.) nicht möchte, ;)
    kann man die jeweilige .apk in .bak umbenennen


    Warnung und Hinweis
    Der Android Commander ist für mich das mächtigste Werkzeug überhaupt.
    Mit ihm kann man mit ein paar Klicks sein Gerät unbrauchbar machen.
    Andererseits schafft er die perfekte Verbindung zwischen PC und Android-Gerät.

    Um z.B. Bilder zu bearbeiten wechselt man in /system/framework/
    kopiert framework-res.apk auf den PC
    öffnet framework-res.apk mit z.B. Winrar oder 7zip
    bearbeitet/ändert/löscht Bilder
    packt die framework-res.apk wieder
    und schiebt sie zurück nach /system/framework/framework-res.apk

    Aber VORSICHT, immer eine Kopie der Originaldatei auf dem PC speichern!
    Fehler(Farbtiefe etc.) in Grafikdateien werden mit einem schwarzen Display bestraft!!!

    Gruß

    PS:
    Alle nötigen Programme können auch hier heruntergeladen werden.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 28. September 2011
  2. Loonix
    Offline

    Loonix Spokenkieker

    Registriert seit:
    4. Juli 2009
    Beiträge:
    1,923
    Danke:
    47
    Geschlecht:
    männlich
    Handy:
    Jiayu S3 Advanced
    Soweit schön,
    aber einige entwickler scheinen sich für einige partitionen andere Block Sizes als 4096 in den kopf gesetzt zu haben (Manche Haipad m701 benutzen soweit ich weis 8192 für die system partition).

    Außerdem werden sich einige fragen wie man diese vollständig gesicherten .img's wieder herstellt.
    Dies sollte durch ein einfaches umhehren des befehls
    Code:
    dd if=/dev/mtd/mtd5 of=/sdcard/recovery.img bs=4096 => dd if=/sdcard/recovery.img of=/dev/mtd/mtd5 bs=4096
    möglich sein, selbst versucht hab ich das aber nicht.
    Und japp, seid bloß vorsichtig, ein kaputtes recovery image könnte euer Gerät permanent in einen Briefbeschwerer verwandeln.