1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Videoaufzeichnungen begrenzt auf 4 GB?

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Informationen/Fragen" wurde erstellt von nero75, 14. September 2015.

  1. nero75
    Offline

    nero75 New Member

    Registriert seit:
    10. September 2015
    Beiträge:
    12
    Danke:
    2
    Geschlecht:
    männlich
    Handy:
    Sony Eriksson k770i
    Hallo,

    wollte von Euch nur kurz wissen (bestätigt bekommen), dass Videoaufzeichnungen auf maximal 4 GB begrenzt sind oder gibt es hier Ausnahmen (Modelle) bzw. Softwareänderungen, die diese Begrenzung aufheben?

    Danke!

    Gruß
    Frank
     
  2. dorschdns
    Offline

    dorschdns ClonePhone Facharzt

    Registriert seit:
    15. Oktober 2009
    Beiträge:
    2,051
    Danke:
    1,664
    Geschlecht:
    männlich
    Handy:
    Oukitel U10
    Cubot X9
    INEW V3
    Doogee Turbo2014
    GT-I9500 1micro Sim
    H868
    I5C
    ..... was meinst du?
    - wo sind Videoaufzeichnungen auf 4 GB begrenzt?
     
  3. JensK
    Offline

    JensK Well-Known Member

    Registriert seit:
    12. September 2012
    Beiträge:
    417
    Danke:
    453
    Handy:
    Oneplus Two
    Haengt m.W. davon ab, auf welches Medium du aufnimmst ?

    Externe SDcards sind typischerweise in FAT32 ab Werk formatiert, Ausnahme sind 128 GB (eventuell auch schon 64 GB) Karten. Diese kommen teilweise vom Hersteller mit ExFAT.

    Und bei FAT32 ist nunmal bei 4 GB Dateigroesse Schluss, mehr geht nicht.

    In meinem Tablett habe ich deshalb die 128 GB SDcard mit NTFS formatiert.
     
    Zuletzt bearbeitet: 14. September 2015
    Herr Doctor Phone sagt Danke für diesen hilfreichen Beitrag.
  4. nero75
    Offline

    nero75 New Member

    Registriert seit:
    10. September 2015
    Beiträge:
    12
    Danke:
    2
    Geschlecht:
    männlich
    Handy:
    Sony Eriksson k770i
    Achso, dachte es liegt daran, dass die Hersteller maximale Videoaufzeichnungen von 4 GB zulassen dürfen. Ist bei den Spiegelreflexkameras auch so, da diese ansonsten als Camcorder ausgewiesen werden müssen. Wird anders behandelt. Hoffe bringe da nichts durcheinander...
     
  5. thor2001
    Offline

    thor2001 Well-Known Member

    Registriert seit:
    11. Oktober 2013
    Beiträge:
    2,308
    Danke:
    3,458
    Handy:
    Coolpad 9976A
    Note (GT-N7000)
    Nokia N97/E90
    Nokia 8100/8850/N9000
    Vodafone 890N
    @JensK

    SDXC-Karten sind ab Werk IMMER in EXFAT formatiert, diese Karten beginnen bei 64 GB.
    Wenn man diese Karten in FAT32 formatiert, kommt es zur max. Dateigröße 4GB.

    NTFS kommt dann nur bei gerooteten Geräten in Frage.
     
    Herr Doctor Phone, JensK und pengonator sagen Danke für diesen hilfreichen Beitrag.
  6. JensK
    Offline

    JensK Well-Known Member

    Registriert seit:
    12. September 2012
    Beiträge:
    417
    Danke:
    453
    Handy:
    Oneplus Two
    thor2001, danke fuer die Info bzgl. der SDXC Karten. War mir nicht sicher, ob die 64 GB schon SDXC sind.

    In einem Punkt muss ich dir aber widersprechen. Mein Tablet, ein Aldi Medion Lifetab, läuft mit purem Stock ROM (ohne root oder sonstige Eingriffe). Dort werkelt eine 128 GB Micro SDXC Karte von Samsung.

    Da das Tablet mit ExFAT nicht klar gekommen ist (wurde nicht erkannt, wahrscheinlich wegen Kitkat), habe ich die Karte mit NTFS am PC formatiert und siehe da, laeuft problemlos im Tablet (zum Teil mit mkv Dateien > 4 GB bespielt, Auslastung aktuell ca. 121 GB)
     
  7. borg2k
    Offline

    borg2k Member

    Registriert seit:
    16. März 2015
    Beiträge:
    64
    Danke:
    90
    Handy:
    THL 5000
    Dann freu dich über den NTFS Support deines Tablets, normal ist das bei Android jedoch sonst nicht out the box dabei.

    Genau dass ist dann ein weiterer guter Grund für ein Windows Tablet.

    Hab zu Hause Tablets mit iOS, Android und Windows 10 rumliegen. iOS und Windows 10 gefallen mir auf dem Tablet einfach besser als Android. Das Windows 10 Tablet kann dank HDMI Ausgang für normale Surf/Mail und Briefe schreiben sogar den Desktop komplett ersetzen.
     
  8. Fossytux
    Offline

    Fossytux Active Member

    Registriert seit:
    30. Juni 2014
    Beiträge:
    251
    Danke:
    229
    Geschlecht:
    männlich
    Aus der Sicht eines Linuxer eine Diskussion im Jahre 2015 wo ich nur den Kopf schütteln kann.
    Ext2/Ext3/Ext4 sind quelloffen n und wenn man nur wollte könnte jeder Windows Nutzer problemlos diese Dateisysteme lesen und schreiben.
    Von Schmankln wie BTRFS oder das etwas betagte XFS rede ich hier nicht.
    Die Welt unter Monopol Herrschaft.
     
  9. altmann
    Online

    altmann Yvan Eht Nioj

    Registriert seit:
    23. November 2008
    Beiträge:
    1,168
    Danke:
    2,737
    Geschlecht:
    männlich
    Handy:
    derzeit: Wiko Highway Star
    Eine Karte fürs Android-Telefon würde ich auch definitiv NICHT mit NTFS formatieren, sondern EXT2/3/4.
    Nur die sind natives Linux. NTFS unter Android wird das System nur ausbremsen. Hier mal ein Vergleich verschiedener Dateisysteme unter Linux, gemessen auf einem Raspberry Pi. Da ist die Hardware zwar nicht so stark wie am Handy, da IO-Verhalten dürfte aber ähnlich sein.

    Und EXT2/3/4 kann man mit kleinen Hilfsprogrammen auch unter Windows zum laufen bekommen um die Karte z.B. im Cardreader zu betreiben. Also sollte das kein Hindernis sein.
     
  10. Tzul
    Offline

    Tzul Member

    Registriert seit:
    2. August 2014
    Beiträge:
    55
    Danke:
    51
    Handy:
    Zopo ZP700
    Das stimmt so halb. Die EU stuft Kameras, die länger als 30 Minuten aufnehmen können, als Camcorder ein. Das führt dazu, dass sie in eine andere Zollklasse kommen und der Import teurer wird. Deshalb wollen Hersteller das vermeiden.
    Die 4 GB sind eine Beschränkung des Dateisystems, wie bereits hier erklärt wurde. Außerdem sind 4 GB das "32 Bit Limit", d.h. die größte Ganzzahl, die mit 32 Bit noch dargestellt werden kann. Das kann auch zu Einschränkungen führen. Wenn ich mich recht erinnere, waren die ersten Spiegelreflexkameras mit SDXC-Unterstützung immer noch auf 4 GB Videoaufnahmen beschränkt, und zwar eben nicht wegen Zoll oder Dateisystem, sondern weil die Kamerafirmware intern anderweitig an das 32 Bit Limit gestoßen ist.
     
  11. hackbert9891
    Offline

    hackbert9891 Well-Known Member

    Registriert seit:
    23. November 2014
    Beiträge:
    509
    Danke:
    263
    Geschlecht:
    männlich
    Handy:
    Elephone P 8000 z.Zt. mit Elephone ROM
    Blackview Ultra Plus
    Goophone i6S Plus MT6572
    Goophone i6S Plus V6 MT 6735P
    dann konvertiere die filme doch in ein anderes format wenn es keinen blue rays sind.