1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Warum ein China Handy?

Dieses Thema im Forum "Allgemein" wurde erstellt von cachaca, 22. Januar 2014.

  1. cachaca
    Offline

    cachaca New Member

    Registriert seit:
    22. Januar 2014
    Beiträge:
    1
    Danke:
    0
    Geschlecht:
    männlich
    Handy:
    HTC One X
    Hallo erst mal. Ich bin neu hier im Forum und möchte deshalb erst mal alle User recht herzlich grüßen.

    Auf der Suche nach einem neuen Handy bin ich auf eine Seite gestoßen, die Handys aus China verkauft. Bisher waren solche Geräte für mich völlig unbekannt. Ich bin nur durch die Tatsache, dass ich ein Dual-Sim Smartphone benötige, auf die Handys gestoßen.
    Die Dual-Sim Geschichte scheint mir auch echt das Hauptargument für den Kauf eines solchen Handys zu sein, denn viel günstiger sind die Smartphones ja nicht. Ich mache das mal an 2 Handys fest, die ich mir willkürlich raus gesucht habe: Motorola Moto G ab 170€ vs. Jiayu G3T 150€ + 20€ Versand + ca. 30€ MwSt.
    Deshalb stellt sich mir die Frage, warum man ein Handy aus China kauft, wenn man beispielsweise kein Dual-Sim benötigt.
    Bitte nicht falsch verstehen... Ich glaube nicht, dass Handys aus China eine schlechtere Qualität haben. Ich kenne weder das Motorola, noch das Jiayu. Der Kauf eines Handys beim lokalen Elektrofachgeschäft bietet jedoch gegenüber dem Kauf beim China-Händler schon ein paar Vorteile.
     
  2. thor2001
    Offline

    thor2001 Well-Known Member

    Registriert seit:
    11. Oktober 2013
    Beiträge:
    2,308
    Danke:
    3,458
    Handy:
    Coolpad 9976A
    Note (GT-N7000)
    Nokia N97/E90
    Nokia 8100/8850/N9000
    Vodafone 890N
    Du bekommst bei einem China-DUALSIM-phone mehr (Rechen)Leistung/höher auflösendes Display für das Geld, da im asiatischen Raum überwiegend Dualsim-Geräte verkauft werden.

    Gerade wenn du etwas mit einer größeren Displaydiagonale (>5.0" und Dualsim) suchst, sieht es bei den herkömmlichen Herstellern mau aus oder es wird wieder an der CPU/Speicher/Auflösung gespart.
    In den Geräten, sowohl Chinaphone als auch, nennen wir es "euopäisches" Modell, stecken sonst die gleiche CPU aber die restliche Peripherie ist eben anders.

    Darum sind Chinaphones günstiger, ABER mit Garantie sieht es natürlich relativ schlecht aus (max. 1 Jahr, "Bring-in") und die Bestellung/Lieferung kann sich recht hinziehen (wenn es angeblich "in stock" ist, und plötzlich doch nicht). Softwareupdates sind, je nach Hersteller, auch recht spärlich.

    Dein Moto G hat zwar eine bessere Aussicht auf Updates, wie auch die Google-Versionen von HTC bzw. Samsung, aber das Design/Dicke ist mMn zweifelhaft. Dualsim hat es auch nicht, auch wenn es im amerikanischen Raum eine solche Version geben soll. Speicher nicht erweiterbar.

    Ich selbst habe mir z.B. ein 7" Dualsim-Gerät bestellt mit WUXGA-Auflösung und schmaller Einfassung/Bezel. Sowas gibt es von renommierten Herstellern gar nicht in Europa, aber eben in Asien da dort die (große) Nachfrage für ein solches Gerät besteht.

    Individualität ist natürlich auch ein Faktor, wobei es mir egal ist ob alle Menschen mit dem Teil rumrennen oder nur ich.

    Grüße
     
    Zuletzt bearbeitet: 22. Januar 2014
    Kurgel, mibome, rWx und eine weitere Person sagen Danke für diesen hilfreichen Beitrag.
  3. flumo
    Offline

    flumo Active Member

    Registriert seit:
    14. Dezember 2009
    Beiträge:
    364
    Danke:
    195
    Geschlecht:
    männlich
    Handy:
    ZTE Axon mini
    Warum Chinahandy? Frage ich mich auch grad wieder ;) (Kundenverarsche / Lieferzeiten etc)
    Da sind die Motive sicherlich bei jedem anders.
    Dual-Sim ist schonmal ein Argument, ich pers. mag zB nicht diese 08/15 Samsung-Form.
    Und die Artenvielfalt ist da drüben schon deutlich größer als hier.
    Das Moto G Beispiel finde ich etwas unglücklich. Die 8GB Version ist mangels SD-Karten Slot doch eher kaum zu gebrauchen. Und die 16er liegt schon bei 200,-
    Sicher ein sehr gutes Handy, immer neuestes Android etc, aber auch ein ganz schön dicker Klotz.

    edit: das kommt davon, wenn man vor´m abschicken nicht guckt, ob schon jmd. schneller war ;)
     
    thor2001 sagt Danke für diesen hilfreichen Beitrag.
  4. thor2001
    Offline

    thor2001 Well-Known Member

    Registriert seit:
    11. Oktober 2013
    Beiträge:
    2,308
    Danke:
    3,458
    Handy:
    Coolpad 9976A
    Note (GT-N7000)
    Nokia N97/E90
    Nokia 8100/8850/N9000
    Vodafone 890N
    Deine Signatur ist irgendwie kaputt bzw. die verlinkten Bilder darin.

    Grüße

     
  5. coolicool
    Offline

    coolicool Local Warehouse in Europe

    Registriert seit:
    20. November 2013
    Beiträge:
    110
    Danke:
    75
    Geschlecht:
    männlich
    Handy:
    clone Note 3
  6. bildstoerung
    Offline

    bildstoerung Abgenutzt

    Registriert seit:
    8. April 2013
    Beiträge:
    114
    Danke:
    13
    Handy:
    Star x920 / Samsung Galaxy Ace
    Denke es ist die Vielfalt in jeglicher Hinsicht. Man bekommt in China die Qualität die man bereit ist zu bezahlen.
     
    thor2001 sagt Danke für diesen hilfreichen Beitrag.
  7. Seneca
    Offline

    Seneca Member

    Registriert seit:
    24. Oktober 2012
    Beiträge:
    46
    Danke:
    16
    Handy:
    LG E400
    Bei mir ist es DualSim.


    Wobei es da auch schon europäische Anbieter wie z.b. Wiko gibt. Da zahlt man dann zwar mehr, hat aber z.b. auch volle 2 Jahre Amazon-Service, bzw. Garantie.

    Nachdem sich mein Jiayu G3T verabschiedet hat ist mir das nicht unwichtig.
     
  8. Rosenklotz
    Offline

    Rosenklotz Active Member

    Registriert seit:
    22. August 2012
    Beiträge:
    321
    Danke:
    231
    Handy:
    Cubot Dinosaur
    Bei mir ist auch Dual Sim das Hauptargument,so bin ich auf Chinahandys gestossen. Fing an mit Mobistel (die es ja offiziell in D gibt), und dann bin ich auf alles andere gestossen.

    Pro: aktuelle Hardware mit Dual Sim die man von Markenherstellern so nicht bekommt

    Contra: keine Rückgabe und Garantie

    Mittlerweile würde ich aber wahrscheinlich auch dann bei China Geräten bleiben, wenn ich nur noch eine Sim Karte beötigen würde. Mich reizt die hohe Dynamik im Chinaphone Markt, die ständigen Neuerscheinungen und dass ich mir wegen der niedrigen Preise ständig neues Spielzeug liefern lassen kann - das macht auch einfach Spass! Länger als 6 Monate behalte ich meine Handys gar nicht mehr, und die Gebrauchten verkaufen sich meist sehr gut, so dass ich kaum draufzahle ;-)
     
    Kurgel, bildstoerung und thor2001 sagen Danke für diesen hilfreichen Beitrag.
  9. mibome
    Offline

    mibome Well-Known Member

    Registriert seit:
    24. Februar 2013
    Beiträge:
    598
    Danke:
    4,702
    Geschlecht:
    männlich
    Handy:
    Xiaomi Mi Max, Global ROM
    Wenn ich mir Zeitschriften wie die "Connect" anschaue, dann kommt mir immer die DDR in den Sinn, was den Mangel an Vielfalt auf dem deutschen Handymarkt angeht. Sony, LG, Samsung, HTC, und das über Jahre und zu widerlichen Preisen. Was für ein trostloser Mangel an Auswahl in Deutschland doch herrscht.

    Bei den alternativen Herstellern ist die Auswahl umwerfend. Die Zeit zwischen der ersten Ankündigung bis zum Erscheinen ist super-kurz, und täglich kommen neue Geräte hinzu. Selbst selbst wenn ich mal kein neues Telefon brauche, allein das Entdecken von neuen Modellen ist eine Freude. Guck einfach mal die einschlägigen Seiten gizchina, gizbeat, gizmochina und vor allen den Johndebur hier im Forum in seinen Shanzhai-News an.

    Was den Preis angeht: ich widerspreche der Aussage im ersten Post. Ein Phone mit den Specs, die ich gut finde, hat bei einem alternativen Hersteller unter 300 Euro gekostet. Ein Platzhirschmodell gibt es nicht, und das nächste, was ihm nahe kommt, kostet das Doppelte.
     
    thor2001 sagt Danke für diesen hilfreichen Beitrag.
  10. thor2001
    Offline

    thor2001 Well-Known Member

    Registriert seit:
    11. Oktober 2013
    Beiträge:
    2,308
    Danke:
    3,458
    Handy:
    Coolpad 9976A
    Note (GT-N7000)
    Nokia N97/E90
    Nokia 8100/8850/N9000
    Vodafone 890N
    Man muss aber auch ehrlich sein und sagen, dass man ein Überraschungsei kauft.

    Chinaphones kann man ja nicht im Laden ausprobieren.
    Gerade bzgl. der Abmessungen. Nicht jeder bastelt sich Pappmodelle. :grin:

    Die technischen Daten sind auch recht "variabel".
     
    Zuletzt bearbeitet: 22. Januar 2014
    Herr Doctor Phone und bildstoerung sagen Danke für diesen hilfreichen Beitrag.
  11. noplan
    Offline

    noplan GNO Member

    Registriert seit:
    22. August 2013
    Beiträge:
    1,663
    Danke:
    1,553
    Handy:
    UMI ZERO
    Sehe ich auch als eines der Hauptprobleme beim Chinhändler "um die Ecke" vor allem in der Preisklasse 100-200€
    Da wird teils gelogen, was das Zeug hält:hehehe:

    Unter diesen Vorraussetzungen ein Phone zu bekommen, welches:
    - out of the box funktioniert
    - alles Angepriesene stimmt
    - es auch auf Dauer (1-2 Jahre) im ausschließlichen Hauptgebrauch wenig Probleme gibt

    Könnte bei den meisten Modellen eng werden.

    Für Nicht-Freaks sind die wenigsten Modelle dieser Preisklasse geeignet. Die Teile um die 150€ sind für mich allerdings auch nur Kategorie Chinamainstream mit heiß gestrickten Roms und teils günstigster Hardware.
    Das Verfallsdatum dieser Teile kommt oft nur denen entgegen, die sich schnell wieder was neues kaufen "dürfen", weil mal wieder die Halbwertszeit erreicht wurde.

    Ausreißer nach oben oder unten gibt es natürlich auch. Vieles kann man richten. Aber wer weiß das als Nicht-Freak? Glücksspiel.

    Geht es in den oberen Preisbereich ab 250€ (ohne EUST, Versand), kommen dann allerdings richtige Alternativen. In Optik und (auf Dauer belastbarer) Hardware. Da könnte ich auch schwach werden, aber hätte keine Lust im Garantiefall 2 Monate auf die Reparatur eines 400€ Phones zu warten.
    ...begleitet von der Hoffnung, dass es dann auch wirklich wieder in Ordnung ist, sonst droht die nächste Zeit der Entbehrung.

    Ist für mich auch kein Glaubenskrieg. Wenn ich (als Nicht-Freak) Dual-SIM brauche, mich reichlich belesen habe und etwas mehr Geld in die Hand nehme wird mich auch ein Chinphone auf lange Zeit glücklich machen.

    Hier im Forum liest man (logischerweise) sehr wenig Langzeiterfahrung zu Phones im 1-2 jährigen Hauptgebrauch.
    Die meisten geben ihre Errungenschaften nach wenigen Monaten weiter oder legen sie in die Schublade um das nächste Teil zu testen. Das sollte man halt auch bedenken.

    Ich mag die Chinaphones, spiele gern damit rum, teste den Dauergebrauch und versuche dabei nicht die Realität aus den Augen zu verlieren.
     
    Zuletzt bearbeitet: 22. Januar 2014
    ender24, Megalampe, Mülle und 3 andere sagen Danke für diesen hilfreichen Beitrag.
  12. Joolsthebear
    Offline

    Joolsthebear Well-Known Member

    Registriert seit:
    6. Februar 2014
    Beiträge:
    297
    Danke:
    418
    Geschlecht:
    männlich
    Handy:
    Oneplus Two 64GB, ZTE Axon Elite
    2/3 der Leistung im Vergleich zu einem Westlich etablierten Hersteller zu 1/3 des Preises ... nehmen wir z.b. die Aktuelle MTK Prozessorenriege (MT6592 , 82 und 72) ... krieg ich ne gute Analogie zu den letzten 3 Galaxys (die son bissel Stellvertretend für den Europäischen Handymarkt stehen) ... S4 / MT6592 ... gibts beim Chinamann um 220-250 Euro ... , S3 / MT6582 um 100-150 Euro , S2 MT6572 um 70-100 Euro ... Klar im Preis-Leistungsbereich wird man(n) keine Bäume ausreißen können und viele Handys die ich hier gehabt habe sind nicht gerade Premiumklasse gewesen, aber bei vielen die ich weitergegeben habe lag die Schmerzgrenze für ein Smartphone mittlerweile in der unter 80 Euro Klasse ...

    Da wirds beim West-Markenhersteller eng ... meist irgendwelche Seelenverkäufer mit Buggy Software und Single Core und VGA Auflösung ... auch umgekehrt gibts kaum ein Handy am Deutschen Markt unter 350 euro mit nem Full HD Display und ner Leistung der Top Modelle des letzten Jahres ... dafür müssen einfach zu viele Werbefilmchen , Marketingkampangnen und Softwareentwickler für Herstelleransätze bezahlt werden ...

    Auch bei den Chinesen ist nicht alles Gold was glänzt ... aber THL, Zopo und INew können sich mittlerweile durchaus mit den meisten Westlicheren Markenherstellern messen ... im Grunde genommen der Gleiche weg den vor ein paar Jahren HTC und Huwai auch eingeschlagen haben ...

    Auch ist immer einiges an Recherche und eigenleistung bei den Handys notwendig ..., Out of the Box laufen Samsung, Sony und LG schon besser und auch bei vielen (nicht allen!) Bugfixes bemühen sich die Standardanbieter mehr als die meisten Chinesen ...

    Beim Motorola (ist wirklich nen gutes Phone , habs nen paar mal in der Hand gehabt und war begeistert) hat Google einiges zugeschossen und es gibt am Markt kaum irgendwas mit einem ähnlichem P/L verhältnis ... außer vielleicht nen paar Chinesen ... da die Premiumhersteller ihre Mittelklassemodelle deklassieren müssen um den Premiummarkt am leben zu halten ... das nervt ...

    nehmen wir z.b. nen Galaxy Mega ... in der 6" und mehr klasse werden fürn Dualcorehandy mit HD Auflösung und Mittelklasse Soc immer noch 350 euro aufgerufen ... das geht beim Chinamann bei etwas über 200 Euro ...

    Bissel Abenteuer ist immer dabei und ich hab auch schon an der ein oder anderen Problemlösung ein paar Stunden verbracht ... , aber die wenigen Einschränkungen (kein LTE und etwas schlechteres GPS) die mein T200 hat sind für den Preis mehr als ok ... habs gestern noch mal gegen das N3 von nem Kumpel antreten lassen und wieder festgestellt das die Unterschiede nur Marginal sind ...
     
    noplan und thor2001 sagen Danke für diesen hilfreichen Beitrag.