1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Gearbest Was passiert nach 45 Tagen? (Paket verloren)

Dieses Thema im Forum "Gearbest.com" wurde erstellt von Citrus91, 17. Februar 2017.

  1. Citrus91
    Offline

    Citrus91 New Member

    Registriert seit:
    14. Februar 2017
    Beiträge:
    0
    Danke:
    1
    Handy:
    Handy
    Hallo,
    ich habe bei Gearbest bestellt. Gearbest hat versucht zu liefern, allerdings ging die Ware in Hamburg verloren bzw. zurück an "MD Media Publishing", welche die Ware zurück nach China schicken werden.

    Gearbest will nun nicht zeitgleich eine neue Sendung zu senden, sondern beruft sich auf die Aussage, dass eine Sendung erst nach 45 Tagen als "verschollen"/ nicht zugestellt gilt.

    Was passiert nach den 45 Tagen? Ein erneuert (kostenfreier) Versand? Oder bekommt man mehrere Möglichkeiten zur Auswahl (z.B. vollen Betrag zurückerstattet?)

    Wer hat Erfahrung damit? Ich bin die Hinhalte-Taktik langsam leid.
    Gruß Cit
     
  2. rilerale
    Offline

    rilerale Active Member

    Registriert seit:
    20. Oktober 2010
    Beiträge:
    220
    Danke:
    220
    Handy:
    LG G2 32GB, OnePlus 3, Samsung Xcover 2, Xiaomi Mi3 64Gb, Xiaomi Mi4 LTE, Xiaomi Mi4 64GB, Xiaomi Redmi 3, Xiaomi Redmi Note 3 Pro
    Wenn du mit Paypal bezahlt hast, dann mach vom Käuferschutz gebrauch. dauert in der Regel eine Woche, zur Not anrufen.
    Hatte vor kurzem auch meine Ware nicht bekommen, ausser hinhalten kam von Gearbest leider nichts.
    Also Paypal Konflikt dort hat Gearbest die selbe Hinhaltetaktik an den Tag gelegt, also bei Paypal angerufen die Lage geschildert.
    Und siehe da, Paypal hat es genau so gesehen und umgehend das Geld mir gut geschrieben.

    Vielleicht lernt ja Gearbest irgendwann mal auf den Kunden zu zu gehen.
     
  3. Citrus91
    Offline

    Citrus91 New Member

    Registriert seit:
    14. Februar 2017
    Beiträge:
    0
    Danke:
    1
    Handy:
    Handy

    Wenn das Wörtchen "wenn" nicht wäre....
    Ich habe mit Kreditkarte bezahlt. :( Man kann da eine Reklamation beantragen, allerdings muss das nicht gelingen. Deswegen würde ich ggf. die Zeit noch abwarten, um von meiner Seite her "alles" versucht zu haben.

    Wie steht ihr/du dazu?

    PS: Kann man eigentlich bei Gearbest irgendwo offiziell die Bestellung stornieren?
     
    Zuletzt bearbeitet: 17. Februar 2017
  4. altmann
    Offline

    altmann Yvan Eht Nioj

    Registriert seit:
    23. November 2008
    Beiträge:
    1,447
    Danke:
    3,522
    Geschlecht:
    männlich
    Handy:
    derzeit: Xiaomi Redmi Note 3 SE
    Generell würde ich abwarten. Erkundige dich aber vorher, wie lange du ggf. bei deinem Kreditkartenunternehmen Widerspruch einlegen kannst.
    Nicht das nach den 45 Tagen nix kommt, und dort deine Frist abgelaufen ist.

    Imho nur via eMail oder Ticket.
     
  5. Citrus91
    Offline

    Citrus91 New Member

    Registriert seit:
    14. Februar 2017
    Beiträge:
    0
    Danke:
    1
    Handy:
    Handy
    Habe ich: "Die Erstattung der Buchung können Sie bis zu 13 Monate nach Belastung verlangen." steht da geschrieben.

    Hat jemand damit bereits Erfahrung? Gilt es noch etwas zu beachten.

    PS: Zu meiner initialen Fragen, gibt es noch keine Antwort. Wird mir Gearbest nach 45 Tagen anbieten?
     
  6. altmann
    Offline

    altmann Yvan Eht Nioj

    Registriert seit:
    23. November 2008
    Beiträge:
    1,447
    Danke:
    3,522
    Geschlecht:
    männlich
    Handy:
    derzeit: Xiaomi Redmi Note 3 SE
    Klappt eigentlich. Das ärgerlichste was passieren könnte, dass deine Karte dann auch auf anderen Seiten nicht mehr akzeptiert wird.
    Die Abrechnung der Shops läuft ja nicht direkt mit deinem ausgebenden Institut deiner KK, sondern über Card Processors bzw. Payment Processor.
    Da gibt es einige wirklich Große und viele Kleine. Da der Storno deiner Bank dann über die läuft, reagieren die meistens allergisch darauf und sperren einfach deine Karte für weitere Transaktionen im System. Meistens isses denen recht egal, ob begründet oder nicht.
    Wenn du dann in einem anderen Shop einkaufen möchtest, welcher den gleichen Processor wie GB einsetzt, kann es sein, dass deine Karte abgewiesen wird.

    Das dürfte aber imho auch das größte Risiko sein.

    Die Frage wird dir auch nur GB beantworten können ;)
    Von den Erfahrungen her wird da eher nichts kommen, wenn du nicht selber nachfragst. Automatisch werden die imho nicht auf dich nach Ablauf der Frist zukommen.
    Danach wird es sehr wahrscheinlich erstmal weitere Hinhaltetaktiken geben. Das kommt aber sehr auf den Bearbeiter an bei GB. Das ist zumindest meine Erfahrung mit deren Kundendienst. Bei dem einen ist ne (Teil)erstattung kein Problem, bei dem anderen schreibt man fünf Mal das gleiche ohne das sich was bewegt.
     
  7. Citrus91
    Offline

    Citrus91 New Member

    Registriert seit:
    14. Februar 2017
    Beiträge:
    0
    Danke:
    1
    Handy:
    Handy
    Okay, darauf würde ich es ankommen lassen. Danke für die Info.

    Eine zweite Lieferung wird nicht in Erwägung gezogen? (wäre aus meiner Sicht das plausibelste)

    Das wird im Umkehrschluss für mich bedeuten, dass ich die Reklamation jetzt schon einleite.
     
  8. altmann
    Offline

    altmann Yvan Eht Nioj

    Registriert seit:
    23. November 2008
    Beiträge:
    1,447
    Danke:
    3,522
    Geschlecht:
    männlich
    Handy:
    derzeit: Xiaomi Redmi Note 3 SE
    Das wird dir leider vorher niemand gesichert sagen können. Dafür sind die Erfahrungen meiner Meinung nach hier zu unterschiedlich.
    Bei einige klappte es mit einer Nachlieferung, bei anderen nicht. Verlassen würde ich mich definitiv nicht drauf.
     
  9. ender24
    Offline

    ender24 Well-Known Member

    Registriert seit:
    1. Juni 2014
    Beiträge:
    106
    Danke:
    610
    Geschlecht:
    weiblich
    Handy:
    Elephone P6000 (
    ja das geht, via Kontaktformular auf deren Homepage, da gibt es im dropdown Menü im Formular irgendeinen Punkt, der ua auch das verb cancellation haben müsste.
    so genau kann ich mich nicht mehr erinnern, aber ich hatte vor 2 Wochen das jumper ezbook 2 bestellt, und 1 Tag später gab es das teil mit Code günstiger.
    daraufhin hab ich dann mittels Kontaktformular storniert, und bekam ca 2 Tage später per paypal mein geld zurück.
    (es geht aber auch nur, wenn da steht, ist noch nicht versendet).
     
    Citrus91 sagt Danke für diesen hilfreichen Beitrag.
  10. buwuve
    Offline

    buwuve Active Member

    Registriert seit:
    4. Oktober 2007
    Beiträge:
    147
    Danke:
    57
    Bei Gearbest bestelle ich schon lange und man merkt, wie sich der Service verändert, wenn Shops größer werden.
    In den letzten 12 Monaten hatte ich von 4 Fälle (Sendungen amen nicht an): 1x Kostenlose erneute Zusendung nach kurzer Kommunikation (in der Regel wurde ich immer gefragt: Stimmt die Adresse und haben Sie bereits bei der Post bzw. dem Zoll nachgefragt. 2x wurde mit eine erneute Zusendung angeboten, wenn ich noch mal einen Betrag (ich glaube 25% des Bestellwertes bezahle - meine Bestellwerte waren in der Regel zwischen 25-40€ - ich bestelle eigentlich eher Taschenlampen, entsprechendes Zubehör wie 18650 Akkus und Ladegeräte, LEDs oder Elektronik, um die Taschenlampen zu modifizieren oder Taschenmesser von bestimmten Marken dort). Da konnte ich aber einmal die Kosten komplett abbiegen und einmal musste ich noch $2,50 für die Trackingnummer bezahlen. Ich vrewies dafür auf meine Bestellhistorie (dürfte im höhren 2stelligen Orderanzahlbereich liegen) und auch darauf, dass ich in den großen Tashenlampenforen dieser Welt aktiv bin und doch recht enttäuscht wäre, wenn ich jetzt plötzlich 25% der Summe noch mal zahlen sollte.
    Einmal gab es keine Reaktion, obwohl ich ein Ticket eröffnet hatte und 3-4 mal nach jeweils einer Woche nachgefragt hatte und dann kam eben Paypal zum Zug.

    Mir ist noch nicht ganz klar, was mit Deiner Sendung passiert ist. Ging sie jetzt verloren oder ging sie zurück an MD Media? Wenn sie zurück ging, warum? (falsche Adresse, nicht bei der Post abgeholt - wer ist also dafür verantwortlich: Du oder Gearbest?).
    Wenn Du es zu verantworten hast, solltest Du auch bereits sein, eventuelle erneute Versandkosten zu übernehmen.

    Falls es bei Gearbest keinerlei Reaktionen gibt und Du nicht sofort an das Kreditkarteninstitut herantreten willst, würde ich mal Gearbest hier im Forum ansprechen. Vielleicht gibt es ja auch darüber noch eine Lösung.
     
    Citrus91 sagt Danke für diesen hilfreichen Beitrag.
  11. Citrus91
    Offline

    Citrus91 New Member

    Registriert seit:
    14. Februar 2017
    Beiträge:
    0
    Danke:
    1
    Handy:
    Handy
    Was ich "weiß", ist dass das Paket zurück an MD Media ging, dass haben Sie mir bestätigt. Warum weiß ich nicht. Eine versuchte Zustellung ist unrealistisch, da es nur Tracking-Informationen für Hamburg gab, aber mein Wohnort weit davon entfernt ist.

    Klingt, wie eine Lizenz zum Geld drucken. Würde mir nie im Leben einfallen, da zu zahlen. Wir haben einen Vertrag (Geld vs. Produkt) abgeschlossen. Entweder man erfüllt ihn oder man gibt halt das erhaltene Gut (Geld/Produkt) zurück. Deswegen werde ich jetzt auch mein KK-Unternehmen mit der Reklamation beauftragen.

    Kontakt habe ich mit Gearbest täglich, seit zwei Wochen. Inwieweit da aber Menschen (Bots?) sitzen, die mit dem Kunden an einer annehmbaren Lösung arbeiten, bezweifle ich - leider.
     
  12. buwuve
    Offline

    buwuve Active Member

    Registriert seit:
    4. Oktober 2007
    Beiträge:
    147
    Danke:
    57
    Wie das Vertragsrecht in Deutschland ist, weiß ich und das man dort auch den unversicherten Versand wählen kann und trotzdem im Recht ist, wenn etwas nicht ankommt. Wie das allerdings beim Kauf im Ausland ist, entzieht sich meiner Kenntnis. Bei Gearbest gibt es ja auch eine Versandversicherung, die man gegen einen Aufpreis mit abschließen kann (bei meinen 25-30€ Bestellungen liegt die bei ca. 2-2,50€. Das alles hilft Dir aber ja nicht weiter, vielleicht aber anderen, die hier mitlesen.

    Es wäre nett, wenn es ein Ergebnis gibt, das hier noch mal kurz zu schreiben. Ich nutze meist den Weg Paypal und dort die Abrechnung über die Kreditkarte (besserer Wechselkurs als über Paypal und wenn Paypal mal nicht weiterhelfen kann, springt vielleicht die Kreditkartenstelle ein).
     
  13. Citrus91
    Offline

    Citrus91 New Member

    Registriert seit:
    14. Februar 2017
    Beiträge:
    0
    Danke:
    1
    Handy:
    Handy
    Die 45 Tage sind nun verstrichen und Gearbest bietet mir zwei Möglichkeiten an.

    Die Möglichkeiten sind aber totaler "Bull shit" - sorry. Aber Geld auf ein GB-Wallet zu transferieren macht ja nun mal gar keinen Sinn, da sie nicht fähig sind (warum auch immer) mir etwas zu liefern. Und den Betrag zu reduzieren macht keinen Sinn, denn wir haben einen Vertrag. Geld gegen Ware. Ich habe keine Ware erhalten, somit bekomme ich auch mein Geld zurück. Total hinterhältig. Kennt jemand noch andere Möglichkeiten, dass eskalieren zu lassen außer über das Ticketsystem? Fühle mich da nicht wirklich ernst genommen.

    Gruß Citrus