1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Werksreset der besondern Art - Factory Mode - Clear eMMC

Dieses Thema im Forum "Android Phones Tutorials" wurde erstellt von Ora, 29. Juli 2014.

  1. Ora
    Offline

    Ora Teste mit subjektiver Wahrnehmung

    Registriert seit:
    22. Februar 2013
    Beiträge:
    9,346
    Danke:
    6,373
    Handy:
    LeEco Le Max 2 (X820) <- Arbeitstier
    ELE Vowney Lite <- Kamerareferenz
    Leagoo Elite 1 <- Frau
    zenFone 2 <- Videokamera Monitor
    Oftmals stand ich vor der Frage "Wie kann man nach einem Crash oder Re-Flash ohne Userdata das erforderliche Erneuern das /data Bereiches wohl einfach durchführen?

    - Klar ist:
    Werksrest --> Löschen aller Daten in der Partiton /data, neu Formatiern von Data

    - möglich mit einem funktionsbereiten Recovery
    • im Menu - wipe data
    - möglich mit einem funktionsbereiten Phone über das Einstellungsmenu
    • Backp & reset --> Factory data reset
    Was aber tun, wenn keine dieser Optionen verfügbar ist?

    Das beschreibe ich Euch jetzt in diesem kleinen Video



    Basis ist der factory mode des Phones. Die Hauptfunktionen diese Modes liegen eingentlich im Testen der Hardware und deren Kalibrierung.

    Viele aber wissen nicht, dass es auch einen Menu Punkt
    • Clear eMMC
    15_54_52,49upper(1).png 15_57_00,08lower(4-1).png Hier wird nicht etwa der gesamte emmc Speicher das Handys gelöscht, sondern ausschließlich der Bereich /data und dieser wird auch formatiert.

    Nach der Erneuerung dieses Bereiches bootet dann das Handy auch gleich selbständig neu in den normal Mode und man kann wie bei einem fabrikneuen Handy alle seine Einstellung erneuern. Erwähnt werden soll auch, Werksreset = alle vom Anwender nachträglichen Apps gehen dabei natürlich auch verloren.

    Diese Art des Resets ist besonders wertvoll für alle Verzweifelten, die nach mehrer Flashversuchen ohne data in einer Bootschleife hängen bleiben und auch nicht in eines der erwähnten Recoverys zum wipen mehr kommen.

    Menu.png Hier mal eine Zuordnung, falls das Menu bei Euch Chinesisch erscheint.
    Getestet an MT6589/T und MT6582.

    • Das Menu erreicht man durch Einschalten des Handys über die Tastenkombination POWER&VOLUME leiser solange drücken, bis das Menu erscheint.
    • Nur bei einem war außerdem das Anschließen eines Ladekabels mit Ladegerät erforderlich
    Das Video beschreibt außerdem das Wiederherstellen des vorher gesicherten und genutzten Userbereiches mittel Carliv Touch Recovery.


    Edit: 2.10.2016
    Bei neueren SoC kann es passieren, dass auch der NVRAM gelöscht wird. Deshalb sollte man diese Art des Resets nur dann anwenden, wenn auch dieser Bereich in einer Datensicherung zur Verfügung steht.
    Ich empfehle dringend alle, die sich an Manipulationen eines neuen Handy machen, deshalb dringend vorher eine kompletten Read Back des Handys mit dem Mediatek SP Flashtool.
     
    Zuletzt bearbeitet: 2. Oktober 2016
    bertmenzi, Klausl13, Herr Doctor Phone und 8 andere sagen Danke für diesen hilfreichen Beitrag.
  2. Dater55
    Offline

    Dater55 New Member

    Registriert seit:
    1. September 2014
    Beiträge:
    11
    Danke:
    3
    Geschlecht:
    männlich
    Handy:
    Star N 8000
    Ich habe ein Handy von Kingelon N8000. Bei mir bleibt es am willkommen Logo hängen.
    Habe schon alles probiert auch deine Tips,leider erfolglos. Denke das Handy ist schrottreif
     
  3. Ora
    Offline

    Ora Teste mit subjektiver Wahrnehmung

    Registriert seit:
    22. Februar 2013
    Beiträge:
    9,346
    Danke:
    6,373
    Handy:
    LeEco Le Max 2 (X820) <- Arbeitstier
    ELE Vowney Lite <- Kamerareferenz
    Leagoo Elite 1 <- Frau
    zenFone 2 <- Videokamera Monitor
    Mach ein Thema auf. Das Board bekommt es sicher hin:)

    mobil via X8
     
  4. N2k1
    Offline

    N2k1 Well-Known Member

    Registriert seit:
    8. Juni 2010
    Beiträge:
    4,122
    Danke:
    938
    Handy:
    Elephone P7000
    Elephone P8
    Du solltest an dieser Stelle aber darauf hinweisen, daß hierbei wichtige Sachen (wie zum Beispiel der NVRAM mit allen Einstellungen) unwiederbringlich gelöscht werden.
     
  5. Klausl13
    Offline

    Klausl13 Well-Known Member

    Registriert seit:
    14. Februar 2013
    Beiträge:
    1,017
    Danke:
    1,319
    Geschlecht:
    männlich
    Handy:
    Oukitel K4000
    Trendy Jaguar
    Teclast 98
    Chuwi Hi10
    Xiaomi Redmi 3s
    @N2k1 : schränkt die Löschung von NVRAM mit allen Einstellungen die Funktion des Gerätes ein?
    @Ora : wär das noch eine Option für mein Cubot X16s?
     
  6. N2k1
    Offline

    N2k1 Well-Known Member

    Registriert seit:
    8. Juni 2010
    Beiträge:
    4,122
    Danke:
    938
    Handy:
    Elephone P7000
    Elephone P8
    Ja, tut es.
    1. Die IMEI und MAC-Adressen sind weg (das kann man emulieren und beheben - bis zum nächsten Reset oder Flash-Vorgang)
    2. Im NVRAM sind noch ein paar andere Einstelungen vorhanden.
    3. Ganz schlimm wird es, wenn das Gerät zuvor verschlüsselt war.

    Daher sollte man den NVRAM ohnehin immer sichern!
     
    Klausl13 sagt Danke für diesen hilfreichen Beitrag.
  7. Tzul
    Offline

    Tzul Member

    Registriert seit:
    2. August 2014
    Beiträge:
    55
    Danke:
    51
    Handy:
    Zopo ZP700
    Stimmt nicht, wenn wie von Ora beschrieben nur /data gelöscht wird.
    Denn die NVRAM-Daten sind in einer eigenen Partition und werden beim Booten automatisch nach /data/nvram (oder auf neueren Systemen /nvdata) entpackt, wenn sie dort nicht (mehr) existieren.
    Wenn man sich auf anderem Weg die NVRAM-Partition gelöscht hat, dann funktioniert das natürlich nicht mehr.
     
  8. N2k1
    Offline

    N2k1 Well-Known Member

    Registriert seit:
    8. Juni 2010
    Beiträge:
    4,122
    Danke:
    938
    Handy:
    Elephone P7000
    Elephone P8
    Wenn wie von @Ora beschrieben "clear eMMC" ausgeführt wird, wird alles gelöscht.
    Du solltest das Video schauen, bevor Du mich zu berichtigen versuchst.
    --- Doppelpost zusammengefügt, 2. Oktober 2016, Original Post Date: 2. Oktober 2016 ---
    Nein, nicht ich sollte lesen lernen, sondern Du - und zwar das Datum.
    Als das 2014 geschrieben wurde, war das so, daß nur /data gelöscht wurde.
    Seit Mitte 2015 ist allesweg.
    Probiere es einfach selbst aus - Du weißt ja, wie man den kompletten eMMC sichert.
    Beim 6582 sollte bereits alles gelöscht werden. Beim 6592 definitiv .. und bei den 67xx sowieso.
    Frag einfach bei @Ora nach, er hat es schon selbst so geschrieben.
    Und wer nun ein neueres Gerät benutzt, der hat dann eben Pech - und genau deshalb die Warnung.
     
    bertmenzi und Klausl13 sagen Danke für diesen hilfreichen Beitrag.
  9. Ora
    Offline

    Ora Teste mit subjektiver Wahrnehmung

    Registriert seit:
    22. Februar 2013
    Beiträge:
    9,346
    Danke:
    6,373
    Handy:
    LeEco Le Max 2 (X820) <- Arbeitstier
    ELE Vowney Lite <- Kamerareferenz
    Leagoo Elite 1 <- Frau
    zenFone 2 <- Videokamera Monitor
    @N2k1 : es ist an der Zeit, im Top#1 mal deinen Hinweis unterzubrigen.
     
    N2k1 und Klausl13 sagen Danke für diesen hilfreichen Beitrag.
  10. Tzul
    Offline

    Tzul Member

    Registriert seit:
    2. August 2014
    Beiträge:
    55
    Danke:
    51
    Handy:
    Zopo ZP700
    Du solltest vielleicht deine Behauptungen nochmal überprüfen, bevor du mir so vehement widersprichst....

    Falsch und falsch.
    Ich habe es ausprobiert. Zwei MT6582-Handys: nur /data gelöscht wie von Ora beschrieben.
    Bei einem MT6735-Handy (Doogee X5 Pro) gleiches Spiel: nur /data, definitiv nicht /system oder NVRAM. Interessanterweise wurde auch /nvdata gelöscht - das ist wie gesagt die neuere Version von /data/nvram, ausgelagert auf eine eigene kleine ext4-Partition. Dass die beim Werksreset gelöscht wird, macht Sinn, denn wie ich bereits schrieb, werden die Daten beim nächsten Start von Android einfach wieder aus der NVRAM-Partition dorthin entpackt.
    Die Partitionen protect1, protect2 und system haben sich auf den ersten Blick auch geändert, aber wenn man genauer hinsieht, sind das nur ein paar wenige Bytes, die jedes Mal aktualisiert werden, wenn eine ext4-Partition eingehängt/gemountet wird (ich war zwischendurch in TWRP).

    Einen MT6592 habe ich leider nicht zum Testen da, aber ich bezweifle stark, dass das Verhalten dort anders ist. Wenn man die konkrete Firmware zur Hand hat, lässt sich das einfach verifizieren: man muss nur mal in die Datei schauen, die für das Menü zuständig ist.

    Fazit: "Clear eMMC" im Factory-Mode-Menü löscht nicht alles, erst recht nicht die NVRAM-Partition. Es werden /data und falls vorhanden /nvdata formatiert. Vielleicht hast du NVRAM mit nvdata verwechselt...
     

    Anhänge:

    Zuletzt bearbeitet: 2. Oktober 2016
    bertmenzi sagt Danke für diesen hilfreichen Beitrag.
  11. bertmenzi
    Offline

    bertmenzi Active Member

    Registriert seit:
    14. September 2012
    Beiträge:
    167
    Danke:
    125
    Handy:
    Elephone P9000
    Solche Diskussionen liebe ich. Sie bringen den User auch weiter. Allen Beteiligten vielen Dank.
     
    Tzul sagt Danke für diesen hilfreichen Beitrag.
  12. N2k1
    Offline

    N2k1 Well-Known Member

    Registriert seit:
    8. Juni 2010
    Beiträge:
    4,122
    Danke:
    938
    Handy:
    Elephone P7000
    Elephone P8
    Mal abgesehen, daß Du die system-Partitionen miteinander vergleichst, ist es völlig egal.
    Ich kann Dir mindestens 3 verschiedene Geräte nennen, wo es passiert.
    Bereits ein Gerät würde aber reichen, um diese Warnung auszusprechen.
    Wenn man hier liest, daß es ungefährlich sei - dann aber alles gelöscht wurde und man nicht weiterkommt - dann hat man ein Problem.
    Man kann diese Warnung übrigens auch in anderen Foren lesen (damit meine ich von anderen Usern als von mir).
    Dir geht es einzig um Rechthaberei - mir darum, anderen Usern zu helfen.
    Fakt ist, daß es Geräte gibt, wo es zu einem Problem kommt - und das reicht für eine Warnung!
    Fakt ist auch, daß in vielen Foren davon geschrieben wird, man solle "Format all" vor einem Flash ausführen, was auch unweigerlich zu Problemen führt.
    Im NVRAM sind inzwischen weit mehr Dinge gespeichert als nur IMEI und MAC.
    Zudem sind auch gerade die Protect-Bereiche inzwischen sehr interessante Bereiche.. zum Beispiel gerade bei XIAOMI.
     
  13. Klausl13
    Offline

    Klausl13 Well-Known Member

    Registriert seit:
    14. Februar 2013
    Beiträge:
    1,017
    Danke:
    1,319
    Geschlecht:
    männlich
    Handy:
    Oukitel K4000
    Trendy Jaguar
    Teclast 98
    Chuwi Hi10
    Xiaomi Redmi 3s
    Ich hab das mal auf meinem Cubot X16s ausprobiert- Imeis sind futsch.
    Darüber bin ich gar nicht erfreut.
     
    N2k1 sagt Danke für diesen hilfreichen Beitrag.
  14. Tzul
    Offline

    Tzul Member

    Registriert seit:
    2. August 2014
    Beiträge:
    55
    Danke:
    51
    Handy:
    Zopo ZP700
    So ein Unsinn. Im ersten Screenshot werden alle angezeigten Dateien paarweise verglichen; grau = kein Unterschied. Der zweite Screenshot mit der Systempartition im Detail soll nur zeigen, dass sich da nicht wirklich etwas geändert hat.

    Ok, mach mal! Und am besten schickst du mir dann von jedem Gerät die Datei /system/bin/factory. Denn das ist das Programm, welches das Factory Menü normalerweise darstellt. Ich wette, das wusstest du nicht. Wenn du es nicht glaubst, kannst du ja mal die Datei umbenennen und danach versuchen, ins Factory Menü zu booten. Oder du kannst mit einem Hexeditor in der Datei nach der Bytefolge "C7 E5 B3 FD 65 4D 4D 43" suchen - das ist der "Clear eMMC" Menüeintrag in chinesischer Zeichencodierung.
    Außerdem suche in der Datei nach "format_volume" - dadurch findest du die Logmeldungen, die ausgegeben werden, wenn bei "Clear eMMC" etwas schiefgeht. Sie zeigen dir dadurch genau an, welche Partitionen zu löschen versucht werden. Bei allen von mir untersuchten Modellen war das wie gesagt nur userdata und nvdata, mehr nicht.

    Stimmt, aber beweise doch bitte erst mal, dass es tatsächlich ein Handy gibt, bei dem dieser "Clear eMMC" Menüeintrag etwas anderes als (user)data, nvdata, oder cache löscht.

    Lustig, jemand der Wikipedia nicht als Quelle zulässt, beruft sich auf das Geschreibsel anderer Foren. ;)
    Die Leute dort haben wahrscheinlich dieselben Wissenslücken wie du.
    Mir geht es auch darum zu helfen - indem ich unsinnigen Aberglaube entlarve.
    Dass man immer erst mal ein komplettes Backup der Firmware machen sollte, besonders bevor man mit chinesischen Menüs herumspielt, versteht sich von selbst.

    Das ist kein Fakt, das ist deine Behauptung!
    Wer Fakten will, macht was ich oben geschrieben habe: analysiere den Programmcode des Factory Menüs, finde raus, was es wirklich macht.
    Wie gesagt: nenne mir konkrete Modelle, bei denen das passieren soll. Wenn die Firmware verfügbar ist, kann ich sie problemlos untersuchen.

    Das ist das Flash Tool und damit wieder ein anderes Thema. "Format all" löscht wirklich alles, inklusive NVRAM. Das habe ich auch schon in anderen Foren korrigiert.

    Oh, klingt interessant, erzähl doch bitte mal Details! :grin:


    Das kann ich einfach widerlegen. Ich habe mal schnell diese Firmware runtergeladen und /system/bin/factory entpackt.
    Ergebnis siehe Anhang. Auch wer kein ARM64 Assembly versteht, sollte immerhin erkennen können, dass auch hier die Format-Funktion mit nur zwei Parametern aufgerufen wird: /data und /nvdata.
    Nachtrag zum Vergleichen: MT6735 Quelltext gefunden! Oder auch MT657x.

    Wenn also danach deine IMEIs weg waren, dann hast du deine NVRAM-Partition auf andere Weise zerstört. Das macht sich eben erst beim nächsten Factory Reset bemerkbar, wenn der Inhalt von /data/nvram oder /nvdata gelöscht wird. Denn wie ich bereits erklärt habe, werden die Daten aus der eigentlichen NVRAM-Partition vor Verwendung an diese Orte entpackt, wenn sie dort noch nicht / nicht mehr existieren. Mit leerer NVRAM-Partition ist das natürlich nicht mehr möglich.
     

    Anhänge:

    Zuletzt bearbeitet: 5. Oktober 2016
  15. N2k1
    Offline

    N2k1 Well-Known Member

    Registriert seit:
    8. Juni 2010
    Beiträge:
    4,122
    Danke:
    938
    Handy:
    Elephone P7000
    Elephone P8
    Dann erkläre mir mal, wie ein THL5000 ohne System-Partition das Programm unter /system/bin/ ausführen kann!
    Auch @Ora ging davon aus, daß man das System nicht starten kann, denn sonst wären die Optionen "Werks-Reset" oder "Backup & Reset" verfügbar.
    Und nur weil man Sourcen findet, in denen clear_emmc vorkommt, heißt das nicht, daß dieses Programm ausgeführt wird.