1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Zollbeschlagnahme - brauche Rat

Dieses Thema im Forum "Small Talk" wurde erstellt von NoName0815, 14. Dezember 2010.

  1. NoName0815
    Offline

    NoName0815 New Member

    Registriert seit:
    30. August 2010
    Beiträge:
    2
    Danke:
    0
    Handy:
    E-Ten Glofiish V900
    Eine lange Geschichte mit bösem Ende:
    Am 31.8. hab ich mir bei Etowalk das T-Mobile HD2 Multitouch bestellt.
    Am 11.10. hat es Etowalk dann auch endlich verschickt (per HK Post), nachdem es lange Zeit nicht lieferbar war.
    Am 12.11. erhielt ich von der Post die Benachrichtigung, dass eine Sendung für mich beim Zoll liegt und ich es entweder selbst abholen kann oder ich einen Zahlungsbeleg, aus dem der Warenwert hervorgeht per E-Mail ans Zollamt schicken kann und es dann per Post an mich zugestellt wird.
    Ich entschied mich also für die zweite Möglichkeit, da das für mich bequemer klang.
    Einige Tage später, bekam ich dann die Antwort vom Zoll, dass meine Sendung zur Verzollung an die IFS Radefeld weitergeleitet wurde und dort bearbeitet wird - voraussichtliche Dauer 2-3 Wochen!
    Na prima, dachte ich mir, hätte ich das gewusst wäre ich lieber selbst zum Zollamt, aber dafür wars dann leider zu spät.
    Nach gut drei Wochen erhielt ich dann mit der Post ein Einschreiben - aber nicht wie erwartet das Handy - nein, ein Einschreiben von den Anwälten von HTC. Die hatten das Handy vom Zoll bekommen und festgestellt, dass es sich um eine Fälschung handelt. In dem Brief forden sie mich auf, eine Erklärung zu unterzeichnen, dass ich damit einverstanden bin, dass das Handy vernichtet wird.
    Hat jemand schon mal ähnliches erlebt? Was soll ich tun?
    Ich schätze ich werde das wohl unterschreiben müssen und kann wohl nichts dagegen tun, dass das Handy vernichtet wird?
    Kommen weitere Kosten durch die Vernichtung des Handys auf mich zu?
    Hab ich ne Chance über Paypal mein Geld für das Handy wieder zu bekommen (die Ware ist ja schließlich nicht bei mir angekommen)?
     
  2. Andi-fr
    Offline

    Andi-fr Guest

    Moment mal -> Der Zoll hat Deine Daten einfach an HTC weitergegeben? => Datenschutz?
    Der Zoll ist soweit ich weiß verpflichtet Fälschungen zu vernichten - HTC darf Dein Eigentum aber nicht Zerstören!

    Für mich hört sich das eher so an, als dass die vom Zoll das an HTC geschickt haben und das HTC jetzt im eigenen Interesse zerstören will und Dich mit dem Anwaltsschreiben einschütern will oO - Ganz klarer Fall für den
    Verbraucherschutz?

    Wenn Du den Wisch unterschreibst und HTC das Ding zerstört hast Du den Artikel ja erhalten (auch wenn du ihn nie
    zu Gesicht bekommst!)
     
  3. duffy-31
    Offline

    duffy-31 Well-Known Member

    Registriert seit:
    3. Februar 2010
    Beiträge:
    2,184
    Danke:
    463
    Geschlecht:
    männlich
    Handy:
    Oneplus One 64GB Sandstone Black
    Meld dich bei etowalk, deine Sendung ist ja nicht bei dir eingetroffen.
    Die Vernichtung im vereinfachten Verfahren ist für dich kostenlos, weiteres kommt auch nicht auf dich zu.
    Dafür müßte HTC ein Verfahren eröffnen, das lohnt bei einem Klon nicht.

    Edit: Der Zoll schickt die Sachen die verdächtig sind zu HTC zur Begutachtung, wie soll der Zoll das auch sonst als Fälschung erkennen ?
    HTC hat eine sogenannte Grenzbeschlagnahmeverfügung erwirkt, das heißt das der Zoll alles was ein HTC Logo trägt genauer anschauen muß.
    Das Schreiben von HTC ist auch normal, deren Anwälte lassen dir jetzt die Wahl, vernichten oder Verfahren.
     
    Zuletzt bearbeitet: 14. Dezember 2010