1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Made4you.lu - Dein persönliches Geschenk!
    Information ausblenden

Zollfrage

Dieses Thema im Forum "Small Talk" wurde erstellt von Novi82, 14. Dezember 2012.

  1. Novi82
    Offline

    Novi82 New Member

    Registriert seit:
    14. Dezember 2012
    Beiträge:
    17
    Danke:
    0
    Handy:
    Galaxy S3
    Hallo ,

    ich habe mir bei touch-us.com ein Hero H2000+ bestellt.
    Soweit so gut.
    Warenwert mit Versand waren -$179,86 USD .
    Der verkäufer hat das Gerät als handy zubehör deklariert mit 24,88$.

    Jetzt schickt mir DHL ein schreiben, die meinen die rechnung wäre falsch.
    Ich soll jetzt einen Paypal Auszug Transaktionsbestättigung oder ähnliches schicken.

    Auf welche Kosten muss ich mich einstellen wegen denn Zollgebühren?
    Wenn ich mich nicht auf das Schreiben melde geht es zurück, stand in dem Schreiben.
    Könnte ich rein theoretisch wenn es zurück geht Antrag auf Käuferschutz stellen oder ist das dann Betrug?
    Intressiert mich einfach..

    Danke schon mal..
     
  2. duffy-31
    Offline

    duffy-31 Well-Known Member

    Registriert seit:
    3. Februar 2010
    Beiträge:
    2,184
    Danke:
    463
    Geschlecht:
    männlich
    Handy:
    Oneplus One 64GB Sandstone Black
    19% vom Wert der Sendung inkl. Versand, also ca. 27€.
    Schick den Beleg und gut.
     
  3. Schussi
    Offline

    Schussi Administrator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    28. Oktober 2007
    Beiträge:
    16,380
    Danke:
    1,282
    Geschlecht:
    männlich
    Handy:
    HTC (10) 32+32GB, iPhone6 16GB, iPad Air LTE 16GB, iNew V3 16+16GB
    Abenteuerliche Einstellung.

    Du willst die Annahme verweigern, weil Du die gesetzlich vorgeschriebene Einfuhrumsatzsteuer auf Produktpreis+Versand nicht zahlen willst und dann den schwarzen Peter per Paypal-Konfliktlösung dem Händler zuschieben.

    Da regen sich (sicher meist zu Recht) Member hier über den schlechten Service der Chinahändler auf. Bei so einem Verhalten wundert mich da gar nichts mehr.

    Also, so wie Duffy schreibt schicke die entsprechenden Formulare (am Besten per Mail) und zahle dann die EFST. beim Postboten. Alles andere wäre nicht nur dem Händler gegenüber unfair sondern auch noch so ganz nebenbei der (zumind. gedankliche) Versuch einer Steuerhinterziehung.

    Wenn das einfach zu viel zu umständlich oder wer weiß was ist, dann bestelle besser lieber im EU-Raum oder gleich in DE