Der SmartHome-Thread

Dieses Thema im Forum "Small Talk" wurde erstellt von queen-shit, 9. Juni 2018.

  1. queen-shit
    Offline

    queen-shit Sonnenkind

    Registriert seit:
    14. März 2010
    Beiträge:
    725
    Danke:
    518
    Geschlecht:
    weiblich
    Handy:
    OnePlus 6T McLaren Edition
    Hallo zusammen,

    ich hätte Lust, mit euch über das Thema "SmartHome" zu diskutieren! Egal, ob es um "richtige" Chinaprodukte diesbezüglich geht oder nicht (eigentlich kommt heutzutage ja fast alles aus China ;)).

    Was habt ihr bei euch daheim schon alles automatisiert und wie bzw. womit? Welche Geräte / Software / Hersteller setzt ihr ein und wie zufrieden seid ihr bzw. welche Erfahrungen habt ihr gesammelt? Könnt ihr evtl. sogar konkrete Kaufempfehlungen geben?

    Auch interessant finde ich das Thema "Security" in Verbindung mit SmartHome. Seid ihr schmerzfrei mit Geräten, die Was-weiß-ich-was munter über die China-Cloud jagen und dort möglicherweise speichern bzw. nur über eine unsichere Verbindung erreichbar sind? Oder würdet ihr sowas gar nicht erst kaufen / einsetzen?

    Erzählt mal! Ich mache mittlerweile schon recht viel mit SmartHome und kann bestimmt bei der einen oder anderen Frage auch ein paar Tipps geben. Zum Teil habe ich echten Schrott getestet, der vorne und hinten nicht anständig funktioniert hat bzw. wo das Einrichten / Aufsetzen entgegen der Dokumentation einem Drahtseilakt glich, zum Teil waren aber auch echt gute Geräte dabei. Und bestimmt gibt es auch viele China-Gadgets in diesem Bereich!
     
    Zuletzt bearbeitet: 9. Juni 2018
    thor2001, eric1617, leechseed und eine weitere Person sagen Danke für diesen hilfreichen Beitrag.
  2. JensK
    Offline

    JensK Well-Known Member

    Registriert seit:
    12. September 2012
    Beiträge:
    592
    Danke:
    1,231
    Geschlecht:
    männlich
    Handy:
    MI Note 2
    Seit 2 Jahren nutze ich einige Bausteine von Shenzhen Patrol Hawk namens VCare.

    Basisstation mit GSM Support und WLAN
    5 Tür/Fenstersensoren
    2 Bewegungsmelder
    IP Kamera
    2 Fernbedienungen

    Kannst du z.B. bei Aliexpress kaufen

    https://de.aliexpress.com/item/1set...Wireless-Detector-Sensor-SOS/32817794703.html

    Allerdings sind die Preise jetzt um einiges hoeher, als das was ich damals bezahlt habe (Grundset mit Basistation, 2 Türsensoren plus 2 FBs plus einem Bewegungsmelder fuer 90€, gekauft bei chinavasion.com)

    Die zugehoerige App gibt es im Google Playstore

    https://play.google.com/store/apps/details?id=com.sdph.vcareeu

    Sie tut, was sie soll und ist intuitiv bedienbar.

    Der GSM Support ist was besonderes, du kannst dir damit SMS im (konfigurierbaren) Alarmfall schicken oder Telefonnummern anrufen lassen.
    Die Einbindung der IP Kamera erfolgt direkt in der App, passt.

    Aktueller Kritikpunkt: Seit ein paar Wochen sendet die App keine Pushnachrichten mehr (sprich im Alarmfall). Ich bin mir aber unsicher, ob dies an den Einstellungen auf meinem Phone oder deren Server liegt.

    Nachtrag: Gerade noch ein Werbevideo wiedergefunden

    https://player.vimeo.com/video/152249336?autoplay=1

    Das ganze wird mit anderem Brand auch bei Amazon verkauft

    https://www.amazon.de/SZABTO-Alarmanlage-Einbruchschutz-Bewegungsmelder-Türsensoren-D/dp/B01DLR4JWS
    https://www.amazon.de/Alarmanlage-Smart-Security-System-Anlage/dp/B07BYGC84M
     
    thor2001, leechseed, queen-shit und eine weitere Person sagen Danke für diesen hilfreichen Beitrag.
  3. queen-shit
    Offline

    queen-shit Sonnenkind

    Registriert seit:
    14. März 2010
    Beiträge:
    725
    Danke:
    518
    Geschlecht:
    weiblich
    Handy:
    OnePlus 6T McLaren Edition
    @JensK
    Das System werde ich mir auf alle Fälle mal näher ansehen... Der GSM Support ist aber nicht zufällig auch in der Lage im Falle eines DSL-Ausfalls einzuspringen, damit die Zentrale weiterhin aus dem Internet erreichbar ist bzw. wenn man an Ort und Stelle gar kein DSL hat, sondern nur eine Mobilverbindung? Das wäre der Knüller - genau sowas würde mir in meinem Repertoire noch fehlen...

    Ich setze im Moment auf den Z-Wave-Standard. Das war eine intuitive Entscheidung - es gibt ja so viele unterschiedliche SnartHome-Standards, die alle ihre Vor- und Nachteile haben... Z-Wave, KNX, ZigBee, Homematic, HanFun und was weiß ich noch alles...

    Über Z-Wave kann ich nun meine Rollladensteuerung und einige Sensoren (Temperatur, Luftfeuchtigkeit...) betreiben. Die Geräte müssen natürlich Z-Wave-fähig sein. Meine Rollladenschalter bspw. sind von Fibaro und meine Sensoren von Devolo. Die Rollladenschalter werden einfach mit in die Leerdose in der Wand gesetzt und mit dem Rollladenmotor und dem manuellen Wandschalter verbunden.

    Meine Zentrale habe ich mir selbst gebaut:
    Raspberry Pi 3, dafür einen Linux-Server auf eine 16GB-Speicherkarte gepresst und zur Verwaltung und Steuerung die Software Homeassistant installiert. Für den Z-Wave-Support braucht man dann noch ein Zusatzmodul (RazBerry oder so ähnlich) oder ein USB-Dongle. Ich habe mich für Zweiteres entschieden, weil ich auf Serversystemen fast ausschließlich mit Docker (Containervirtualisierung) arbeite und USB-Dongles einfacher in den Container durchzureichen sind. Docker, weil das Aufsetzen und die Wartung diverser Dienste damit super schnell und einfach geht und man sich um Vieles nicht selbst zu kümmern braucht. Wenn ich später noch zusätzlich einen anderen SmartHone-Standard mit nutzen möchte, kann ich meine Zentrale dann einfach um ein weiteres entspr. Dongle erweitern.

    Wer Homeassistant noch nicht kennst - das ist vergleichbar mit OpenHAB. Wer auch das nicht kennt - das sind SmartHome-Suiten, mit denen man Geräte sehr vieler unterschiedlicher Hersteller und unterschiedlicher Standards mit nur einer Oberfläche verwalten kann. Man kann sich damit also Steuer-Apps unterschiedlicher Hersteller damit sparen (sofern die Unterstützung durch die Tools gewährleistet ist). Homeassistant hat den Vorteil, dass es gerade für den Fernzugriff übers Internet auch ohne Cloud-Anbindung sehr leicht zu konfigurieren ist - es bringt grundlegende Dinge wie SSL-Support und passwortgeschützten Zugriff gleich mit. Man muss sich also gar nicht mit Reverse-Proxies o. Ä. beschäftigen.
     
    JensK und kakadu2000 sagen Danke für diesen hilfreichen Beitrag.
  4. kakadu2000
    Offline

    kakadu2000 Schwabenpower

    Registriert seit:
    13. Oktober 2015
    Beiträge:
    533
    Danke:
    2,145
    Geschlecht:
    männlich
    Handy:
    Xiaomi Redmi Note 5
    Xiaomi Mi Note 2
    Leagoo Elite 1
    Lenovo K3 Note
    Vernee Thor
    Servus,

    ich nutze verschiedene Komponenten mit Alexa.

    Meine Lichter/Lampen
    laufen über das Homematic IP System. Ein Hub und neue Schalter werden benötigt. Dafür lassen sich die Lichtschalter auch normal ohne Smart home bedienen.
    Automatisierung etc. ist recht komfortabel.

    Meine elektrischen Rolläden werde ich auch noch mit Homematic IP Schaltern umrüsten.

    Zudem habe ich mehrere Sonoff Steckdosen über banggood und die lassen sich auch super mit Alexa steuern.

    Von Samsung habe ich eine fest installierte Klimaanlage. Das Samsung System lässt sich auch in Alexa einbinden.

    Ich mag es vieles per Sprache zu steuern und bin mit Alexa und den Möglichkeiten fast alles da einzubinden sehr zufrieden.

    Irgendwann rüste ich noch die Heizung um. Fensterkontakte o.ä. nutze ich bisher nicht.

    Auf jeden Fall ein interessantes Thema.
     
    JensK und Klausl13 sagen Danke für diesen hilfreichen Beitrag.
  5. dierose
    Offline

    dierose Well-Known Member

    Registriert seit:
    20. August 2010
    Beiträge:
    836
    Danke:
    1,408
    Handy:
    Mlais M52
    Jiayu G2F
    iFive 3gs Tablet
    Vielleicht passe ich nicht mehr in die Zeit, aber ich rufe in meinem Haus nicht, dass das Licht angehen soll, sondern schalte den Schalter ein.

    Ich habe 2 Steckdosen im Einsatz. Eine Lampe, die abends und in der dunklen Jahreszeit auch morgens an ist, musste ich per manueller Zeitschaltuhr laufend anpassen. Im Winter ist es um 16 Uhr eben schon dunkel und im Sommer erst halt um 20 Uhr. Hinter dem Schrank war das immer sehr umständlich. Jetzt kann ich das bequem per App justieren.

    Die Steckdosen hängen übrigens im Gastnetzwerk der Fritzbox...
     
  6. Adolar999
    Offline

    Adolar999 Well-Known Member

    Registriert seit:
    6. August 2013
    Beiträge:
    305
    Danke:
    444
    Geschlecht:
    männlich
    Handy:
    MiMax3
    Hi, interessantes Thema. Irgendwo muß hier im Forum noch ein sonoff Fred rumfliegen, der noch zum Thema passt.

    Ich bastle auch sein einiger Zeit mit Smarthome herum. Basis ist ein RPi mit FHEM. Hier kann man nun die Verschiedensten Komponenten einbinden. Bei mir sind es einige Temp/LF Sensoren auf 868Mz Basis, MAX-Heizkörperthermostate, Temp-Überwachung der Gas/Solar/Feststoffheizung mit Alarm bei Überhitzung durch Pumpenausfall oder zu viel Sonne auf Dach, Nachrichten (mail und/oder Telegramm) zur Müllabholung, verschiedene Energieverbräuche (Zähler über ELV Modul, einige Verbraucher über Sonoff POW), verschiedene Schalter z.B. Sonnenauf- und untergangsgesteuerte Hofbeleuchtung.
    Leider ist meien Junkers Therme zu alt um sie einbinden zu können, sonst wäre die Heizung komplett über SH zu steuern.
    Von außen kann ich zugreifen auf den RPI über VPN.

    Die Sonoff-Geschichte ist sehr interessant. Mit der Tasmota-software drauf umgeht man die chinesische Cloud und kann sooooo viel mit den Dingern machen. z.B. habe ich an einem TH-10 10 Temp-Sensoren für die Heizungsüberwachung.
    Nachteil ist, daß die Alle im WLan rumfliegen... Ich werde demnächst ein eigenes IOT-WLan aufspannen.

    Grundsätzlich möchte ich nicht auf vorgefertigte Lösungen mit Cloud zurückgreifen. Großer Vorteil an RPi + FHEM ist, daß es mit sehr vielen Systemen kompatibel ist bzw. durch die Community gemacht wird.
     
    JensK und kakadu2000 sagen Danke für diesen hilfreichen Beitrag.
  7. altmann
    Offline

    altmann Well-Known Member

    Registriert seit:
    23. November 2008
    Beiträge:
    1,911
    Danke:
    5,613
    Geschlecht:
    männlich
    Handy:
    Xiaomi
    Die Daten von Amazon Alexa sind ja auch irgendwie etwas inkosistent.

    Frage: "Wie reicht ist Jeff Bezos?"
    Antwort: "Jeff Bezos hat ein geschätztes Nettovermögen von ungefähr 140 Milliarden $."

    Frage: "Wer ist der reichste Mann der Welt?"
    Antwort: "Der reichste Mensch ist Jeff Bezos. Er besitzt derzeit ein Vermögen von 166,8 Milliarden Dollar"

    Da ist die Datenbank irgendwie nicht sauber verknüpft..
     
  8. JensK
    Offline

    JensK Well-Known Member

    Registriert seit:
    12. September 2012
    Beiträge:
    592
    Danke:
    1,231
    Geschlecht:
    männlich
    Handy:
    MI Note 2
    ... die fehlenden 26 Milliarden sind meine stille Beteiligung ;)
     
    HabiXX sagt Danke für diesen hilfreichen Beitrag.
  9. altmann
    Offline

    altmann Well-Known Member

    Registriert seit:
    23. November 2008
    Beiträge:
    1,911
    Danke:
    5,613
    Geschlecht:
    männlich
    Handy:
    Xiaomi
    Hat irgendwer nen Tipp für mich für gute und günstige Unterputz-Steckdosen, welche sich per Amazon Echo / Alexa steuern lassen?
    Die Sonoff-Steckdosen brauchen leider einen Nullleiter, welcher bei uns nicht vorhanden ist. Hab auch keine große Lust, da irgendwelche neuen Strippen zu ziehen und dafür die halbe Wand aufzustemmen.
    Sollte die vorhandenen Steckdosen einfach ohne großen Aufwand ersetzen.

    Eine Suche direkt bei Amazon bringt mich irgendwie beim Thema "Unterputz" scheinbar nicht weiter. So was muss es doch aber geben, oder?
     
  10. Andycat
    Offline

    Andycat Well-Known Member

    Registriert seit:
    24. Juni 2008
    Beiträge:
    938
    Danke:
    2,233
    Geschlecht:
    männlich
    Handy:
    Redmi Note 4 LTE
    Doogee y6 Max
    Redmi Note 2
    Yota phone 2
    Samsung S4 Zoom
    Neee du...ohne Nullleiter gibt es sowas nicht...
    bin auch am suchen...
    Die Blöden Lichtschalter von sonoff brauchen auch einen nulleiter.
    Wenn Der schalter und die Steckdose übereinanderliegen kann man den Nullleiter z.b. von dem lichtschalter anzapfen.
    Aber ohne Gewähr.... und wenn du dich da nicht auskennst dann lass es lieber sein....
     
    altmann sagt Danke für diesen hilfreichen Beitrag.
  11. altmann
    Offline

    altmann Well-Known Member

    Registriert seit:
    23. November 2008
    Beiträge:
    1,911
    Danke:
    5,613
    Geschlecht:
    männlich
    Handy:
    Xiaomi
    Hmmz, schade.. Aber ich gehöre dann wohl doch eher zu der Kategorie "lass es lieber" :)
    Bin da zu wenig im Thema, deswegen die Frage. Aber wilde Basteleien mache ich dann doch nicht an der Hausverkabelung, das ist mir zu Heikel.
     
  12. mikeeee
    Offline

    mikeeee Well-Known Member

    Registriert seit:
    20. Juli 2010
    Beiträge:
    866
    Danke:
    1,549
    Geschlecht:
    männlich
    Handy:
    Mix2 / RN4 / RN2 / R4X / R4A .. / Jumper2 / Infocus / THLs / Cube Talk 9X ...
    wozu wird der Nullleiter hier benötigt ?
    ich hab meine einfachen "Schalter" ohne diesen in Betrieb. und die für die Steckdose funktionieren auch, auch wenn ich nur ein zweiadriges Verlängerungskabel davor habe ...
     
  13. Andycat
    Offline

    Andycat Well-Known Member

    Registriert seit:
    24. Juni 2008
    Beiträge:
    938
    Danke:
    2,233
    Geschlecht:
    männlich
    Handy:
    Redmi Note 4 LTE
    Doogee y6 Max
    Redmi Note 2
    Yota phone 2
    Samsung S4 Zoom
    Der null-leiter wird benötigt um die Elektronik im schalter mit strom zu versorgen z.b. wlan,dimmer u.s.w
    Bei ganz normale Stecker/schalter braucht das keiner,da ja mit Hand geschaltet wird.
     
    mikeeee sagt Danke für diesen hilfreichen Beitrag.
  14. Navifreund
    Offline

    Navifreund Well-Known Member

    Registriert seit:
    11. August 2013
    Beiträge:
    439
    Danke:
    1,213
    Geschlecht:
    männlich
    Handy:
    Elephone P9000
    Ulefone Power
    Chuwi Hi10 Pro
    Da muss ich mal nachhaken... was Du meinst? ..den PE-Schutzleiter vielleicht?

    Jede 230V Steckdose hat/braucht doch einen Nulleiter.
    "Ohne" geht doch gar nicht.

    220/230V Steckdose=
    1x L (Phase, schwarz, braun, o. grau)
    1x N (Nulleiter, blau)
    ..und je nach Schutzmaßnahme
    1x PE (Schutzleiter, grün-gelb) heute meist Standard
    [​IMG]


    Gesendet vom P9000 mit Tapa
     
    Zuletzt bearbeitet: 5. Oktober 2018
    Adolar999 sagt Danke für diesen hilfreichen Beitrag.
  15. Adolar999
    Offline

    Adolar999 Well-Known Member

    Registriert seit:
    6. August 2013
    Beiträge:
    305
    Danke:
    444
    Geschlecht:
    männlich
    Handy:
    MiMax3
    hast du mal einen link? ich finde keine Steckdosen von Sonoff
     
  16. Andycat
    Offline

    Andycat Well-Known Member

    Registriert seit:
    24. Juni 2008
    Beiträge:
    938
    Danke:
    2,233
    Geschlecht:
    männlich
    Handy:
    Redmi Note 4 LTE
    Doogee y6 Max
    Redmi Note 2
    Yota phone 2
    Samsung S4 Zoom
    hier mal ein video wo es mit 2 adern geht...
    --- Doppelpost zusammengefügt, 5. Oktober 2018, Original Post Date: 5. Oktober 2018 ---
    Ich rede vom Lichtschalter, da gibt es bei mir kein Nullleiter.
     
    Navifreund sagt Danke für diesen hilfreichen Beitrag.
  17. Andycat
    Offline

    Andycat Well-Known Member

    Registriert seit:
    24. Juni 2008
    Beiträge:
    938
    Danke:
    2,233
    Geschlecht:
    männlich
    Handy:
    Redmi Note 4 LTE
    Doogee y6 Max
    Redmi Note 2
    Yota phone 2
    Samsung S4 Zoom
    So sieht es schematisch bei mir aus...
    Da gibt es keine Nullleitung...[​IMG]

    Gesendet von meinem Redmi Note 4 mit Tapatalk
     
  18. Navifreund
    Offline

    Navifreund Well-Known Member

    Registriert seit:
    11. August 2013
    Beiträge:
    439
    Danke:
    1,213
    Geschlecht:
    männlich
    Handy:
    Elephone P9000
    Ulefone Power
    Chuwi Hi10 Pro
    Ach... jetzt macht's "klick"... :)
    ...Du möchtest Steckdosen im Licht-Stromkreis nachrüsten!
    u. nicht normale Steckdosen durch Funk-Steckdosen ersetzen... OK

    Gesendet vom P9000 mit Tapa
     
  19. altmann
    Offline

    altmann Well-Known Member

    Registriert seit:
    23. November 2008
    Beiträge:
    1,911
    Danke:
    5,613
    Geschlecht:
    männlich
    Handy:
    Xiaomi
    Ich möchte eigentlich beides.. Meinte aber oben auch nicht Sonoff-Steckdosen, sondern Lichtschalter. Sorry für die Verwirrung.

    Habe eine von den Sonoff-Lichtschaltern hier, und der braucht halt nen Nullleiter. Das habe ich bei den Lichtschaltern nicht.
    Hier hätte ich gerne ne günstige Alternative ohne Frickelei für und auch für Steckdosen. Habe ehrlich gesagt keine Idee, ob eine "normale" Steckdose diese Nullader hat oder nicht. Bräuchte halt was idiotensicheres zum ersetzen des ganzen ;)
     
  20. Urs_1956
    Offline

    Urs_1956 Well-Known Member

    Registriert seit:
    9. Januar 2015
    Beiträge:
    172
    Danke:
    957
    Geschlecht:
    männlich
    Handy:
    HDC Galaxys Note 3 Vitas
    Abgesehen vom Null-Leiter gibt es bei vorhandenen Unterputzdosen ein nicht ganz triviales Problem: Die Einbautiefe passt nicht mehr. In der Regel wird die benötigte Elektronik HINTER der Steckdose montiert, damit passt sie in der Regel von der Bautiefe her nicht mehr in die vorhandene Unterputzdose.
    Ich nutze im Moment ein Hue-Set mit einem Controller und zwei Birnen sowie drei DECT-Heizkörperthermostate an der FritzBox. Gesteuert wird das verbal über Alexa
     
    Navifreund und altmann sagen Danke für diesen hilfreichen Beitrag.