ELEPHONE P8000 MT6753 1.3GHz Octa Core 5,5’’ FHD - "LTE Powerbank" - Ora's Review

Dieses Thema im Forum "Smartphones" wurde erstellt von Ora, 16. August 2015.

  1. Ora
    Offline

    Ora Tester

    Registriert seit:
    22. Februar 2013
    Beiträge:
    9,929
    Danke:
    7,356
    Handy:
    LeEco Le Max 2 (X820) <- Arbeitstier
    ELE Vowney Lite <- Kamerareferenz
    Bluboo S1<- Frau
    Vernee Apollo <- könnte ELE Vowney mal ablösen
    ELEPHONE P8000 MT6753 1.3GHz Octa Core 5,5 ’’ 1080x1920p 3GB 16GB Android 5.1 13.0MP Camera OTG FINGERPRINT LTE Smartphone

    Meine Motivation:
    Nachdem ich das Tripel der nahezu baugleichen LTE Fingerprinter Phones MIJUE T500 MLAIS M7, MStar S700 mit ähnlichen Eigenschaften testen konnte, reizte es mich, auch das LTE Fingerprinter Handy P8000 von ELEPHONE unter die Lupe zu nehmen.
    Meine Eindrücke des von AH leihweise zur Verfügung gestellten P8000 könnt ihr jetzt hier nachlesen.

    Dabei war es besonders interessant, wie dieses Phone sich im Vergleich mit dem Spitzenmodel MIJUE T500 wohl schlägt, da dieses ja auf den ersten Blick ähnliche Parameter hat, aber etwas teurerer ist und keine "Powerbank" ist.

    Unboxing
    Das ELEPHONE P8000 wurde in einem Pappkarton von ELEPHONE geliefert, dessen Dekor der Rückwand des Phones sehr ähnelt. Schaut Euch das Video dazu an.
    Auf der Schachtel sind keine technischen Daten aufgedruckt. Auch sucht man Zertifikationszeichen vergeblich. Aufkleber mit der Batch und den IMEI's sind seitlich angebracht.

    Videos Smartphone ELEPHONE P8000 Unboxing und erstes Einschalten (Kommentiert und in Deutsch)


    Video Smartphone ELEPHONE P8000 Features (Kommentiert und in Deutsch)


    Video Smartphone ELEPHONE P8000
    GPS Online Navigation mit GMAPS
    (Kommentiert und in Deutsch)


    Inhalt der Lieferung -- Minimalist im Zubehör
    • ELEPHONE P8000 Smartphone mit festverbauten Akku
    • 1 x USB Kabel
    • 1 x Steckerladenetzteil (Ausgang 5V/2000mA mit einem EU fähigen Anschluss)
    • 1 x zusätzliche Schutzfolie
    • 1 x englische Kurzanleitung
    Bilder Unboxing
    [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG]

    Technische Daten: (Auszug im Vergleich zu einem Mijue T500) -- viele Features werden vermisst.
    [​IMG]

    Gehäuse -- außen hui innen ?
    • Ein Metallrahmen ist auch bei diesem Handy das Highlight. Das Metall ist auf dem ersten Blick erkennbar. Nicht nur das es edel erscheint, nein, so etwas bewährte sich schon bei anderen Handy, die mir aus der Tasche oder Hand fielen.
      Edel wirken auch die beiden umlaufenden metallischen schrägen Fasen um das Gehäuse.
    • Kamera und der Fingersensors sind metallisch gefasst. Die Kameralinse ist versenkt. Gute Lösung.
    • Auch beim P8000 wird durch eine strukturierte Rückwand versucht, die Griffigkeit zu erhöhen.
    • Berechnet man den einnehmenden Flächenanteil die aktiven Displays von der Vorderseite kommt man etwa auf einen Wert von reichlich 70%. Optisch allerdings wirkt es durch die andere Farbgebung oben und unten nicht so gut genutzt, wie andere.
    • Die Softasten, von denen es 3 gibt, sind nicht gut markiert und nur die mittlere ist beleuchtet.
    • Die entfernbare Rückwand sitzt straff. Die Optik wirkt edel. Sie schließt ohne Spaltmaße und knarrt auch nicht bei Berührung. Das Feeling und Griffsicherheit wird erhöht durch die Strukturierung dieser Abdeckung. Gut ist, dass die Stelle zum Aushebeln deutlich zu sehen ist.
    • Die 210g Gewicht wollen erst einmal getragen werden. Hier spürt man den leistungsstärksten Akku.
    • Die Lautstärkewippe und der Einschaltknopf befinden sich auf der rechten Seite. Ohne Not, bleibt links frei von Bedienelementen.
    • Kopfhörerbuchse ist nicht von vorn sichtbar und sitzt oben. Die USB Micro Buchse unten mittig. Da beide Buchsen im Metallrahmen sitzen, sind diese zusätzlich gefasst.
    • Der Lautsprecher strahlt aus der hinteren Öffnung der Rückwand.
    • Das Hersteller Logo sitzt auf der Rückwand. Auffällig ist, dass weder Prüf- noch andere zertifizierende Zeichen vorhanden sind.
    Ein Blick auf das "Innere" mit abgenommener Rückwand, stimmt mich nicht mehr so optimistisch. Zwar hat man bei den SIM- und TF-Slots an aufklappbare Verriegelungen gedacht, aber die Antennen sind schon lieblos aufgeklebt. Auch erkennt man deutlich Spaltmaße rund um die Einfassung. Jetzt bin ich zwar kein Hardwarespezialist, aber mich irritiert doch diese Verarbeitung.

    Bilder Gehäuse
    Abmessungen und Gewicht
    [​IMG] [​IMG] [​IMG]
    komplett
    [​IMG]

    Gehäuse
    [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG]
    Fingerprinter
    [​IMG] [​IMG]
    Innenleben und Schalter
    [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG]

    Ladegerät
    [​IMG]

    Display -- man gönnt sich ein Full HD Display ohne Gesturing
    Gemäß Herstellerangaben ist ein IPS Display verarbeitet. Von Gorilla ist keine Rede.
    Verbaut wird ein FHDDisplay. Das ist neben einem 3GB großen RAM analog zu meinem dem Vergleichsmodell. Da beide ja auch kräftige Akkus haben, gibt es auch keine "Verbrauchsängste".
    Die Farb- und Schwarzwertstabilität bei einem schräg über die Diagonale gehenden Blick bleibt bei auch bei diesem Display lange Zeit erhalten. Allerdings sehe ich schon wieder am unteren Rand ungleichmäßige Ausleuchtung.
    Die automatische Helligkeitssteuerung arbeitet korrekt, doch bekomme ich es bei völliger Dunkelheit mit der Hand trotzdem noch dunkler. Ich schiebe das auf die Empfindlichkeit des Sensors.
    Beachten muss man dabei allerdings, dass die Regelung auf der Basis eines einstellbaren Niveaus erfolgt. Die Tageslichterkennbarkeit ist ausreichend.
    Kann man vielleicht auf das Entsperren durch Gesturing des Schirmes in eine bestimmte App (z.B.) Kamera, vielleicht noch verzichten, so ist aber das Fehlen des Entsperren des Bildschirmes durch "Doppeltouch" unangenehm.
    Auf die Wireless Display Funktionen muss man bei diesem Handy nicht verzichten.

    Beleuchtete ist die mittlere Touchtaste, deren blaue LED dann außerdem noch als Message LED hergenommen wird.
    Zielsicherer und gut empfindlicher 5 Finger Touch allemal. Der Antutu Videotest versagt bei diesen Handy leider auch. Immer wenn dieser auf nicht darstellbare Codes stößt, bleibt der Test stecken. Deshalb auch hier wieder keine Screenshots davon.
    • Es wird ein FHD Display verwendet.
    • keine Pixelfehler, ungleichmäßiges Ausleuchten und Überstrahlen am unteren Rand
    • Farben auch schräg über die Diagonale Blickwinkel stabil.
    • Mittlere Touchtasten im Touchdisplay beleuchtet und gleichzeitig auch Notifikation LED
    • Touch Screen arbeitet außerordentlich flüssig, schnelle Eingaben sind möglich.
    • Keine Gestensteuerung
    Dieses Handy unterstützt die drahtlose Übertragung des Displays, sprich Miracast.

    Multi-Touch-Screen
    Ein 5 Finger Touch Screen ist aktiv. Der Touch ist zielgenau und empfindlich.
    [​IMG]

    Performance/Android/Speicher
    • Android 5.1 64-Bit
    • Verbaut ist ein MT6753 64-bit Octa Core 1,3 GHz ARM Cortex-A53 der in Verbindung mit der GPU ARM MALi-T720, die eine Auflösung von 1080x1920 px erreicht.
      Die Performance liegt bei für diesen SoC durchschnittlichen 33000 AnTuTu (5.7.1) Punkten und damit trotz 64-Bit-igen Prozessor und Android nur leicht über dem MT6592 Niveau.
    • 3GB RAM
    • Von den 16 GB ROM stehen dem Nutzer reichlich 11 GB zur Nutzung zur Verfügung. Diese stehen sowohl für das Installieren von Apps als auch zum Ablegen der Daten dieser Anwendungen zur Verfügung. Eine externe 64 GB SD Karte im Phone wird unterstützt (fat32).
    Zum SoC:
    Der MT6753 ist ein Octa Core ARM Cortex-A53 Prozessor und wird bei diesem Phone mit 1,3 GHz getaktet. Verwendet die GPU ARM MALi-T720. Es ist eine 64-bit Octa Core CPU.
    Unterstützt Hardware-unterstützte Virtualisierung, mehr Bits können gleichzeitig verarbeitet werden, Unterstützung für 64-bit Betriebssystem, RAM > 4GB ist adressierbar.
    Die Firmware nutzt ein 64-Bit Lollipop. Die im Moment genutzten 3 GB sind ein sehr guter Wert.
    Auf Miracast muss man beim ELEPHONE P8000 nicht verzichten.
    Quelle

    Bilder Performance Test
    Antutu
    [​IMG]

    Geekbench
    [​IMG]

    3D Bench (zum Vergleich auch der Wert mit "Extrem") -- OpenGL 2.0 3D Spiele kein Problem
    [​IMG]

    Antutu Videotest
    [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG]

    Bilder System
    Antutu
    [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG]

    Android und Builds der Firmware -- Seriennummer ein Fremdwort
    [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG]

    Bilder Speicher
    Welcher eMMC --- Samsung
    [​IMG] [​IMG]

    Wie viel Speicher habe ich? -- Kein OTG USB Speicher nutzbar und 11 GB für Apps und deren Daten
    [​IMG] [​IMG] [​IMG]

    Firmware Over-the-Air
    Das mittlerweile etablierte OTA Feature hat auch dieses Handy zur Verfügung. Nach dem ersten Einschalten war keine neue Firmware verfügbar.
    [​IMG] [​IMG] [​IMG]

    Root

    Einen Root-Zugriff im System gibt von Hause aus nicht.
    Edit: 16.08.2015 Root in der shell ist vorhanden
    Da diese Handy ein 100%-iges „Out oft he box“ Handy ist, benötigt der normale Anwender, also Käufer diese Rechte nicht zwingend.
    Das „Out oft he box“ Verhalten ist ein Vorteil dieses Telefons. Alle notwendige Software ist vorhanden, der Play Store ist funktionsbereit und es gibt KEINE chinesischsprachigen Apps, die gelöscht oder deaktiviert werden müssten.

    Sicherheit
    Eine Virenprüfung ergab keine Auffälligkeiten bezüglich Maleware.
    Allerdings ist die MMS Angreifer Lücke (Stagefright) nicht geschlossen.
    [​IMG] [​IMG]

    Akku -- grenzt an eine Powerbank - auch Messungen stellen ein gutes Zeugnis aus
    Die Angaben zu Nennkapazität 4165 mAh des Li-ion sind ernst zu nehmen. Stören kann dabei eigentlich nur das hohe Gewicht des Handys.
    Ich startete mal eine kleine Messreihe:
    Ergebnis: mit mitgelieferten Ladegerät 2A
    • mitgeliefertes Ladekabel begrenzt den Anfangsladestrom auf unter 1A
    • kürzeres Ladekabel und Ladeelektronik startet die Aufladung mit 1,3A und lässt bis etwa 80% Ladezustand mindestens 1,2A Ladestrom zu.
    • noch bis etwa 95% fliesen 0,5A
    • ein kompletter Ladevorgang dauerte 4h 16 min
    [​IMG] [​IMG] [​IMG]

    2G/3G/4G
    Die Empfindlichkeit des Empfangs an meinen total unterversorgten ländlichen Standort war ausreichend, es mühte sich zu mindestens um 3G.
    LTE ist mit ALLEN deutschen Bändern möglich. Ein LTE Empfang im ePlus Netz konnte ich noch nicht testen (Alditalk).
    Pegel
    [​IMG]

    Frequenzen -- ALLE deutschen LTE Frequenzen empfang bar - UMTS nur 2Bänder
    [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG]

    WLAN -- auffallend gute Empfangsleistungen
    802.11 b/g/n/a Standard, funktionsbereit hervorragende Empfindlichkeit im 2,5 GHz Bereich. Die Reichweite des 5MHz Bereiches ist technisch bedingt geringer und trotzdem nutzbar.

    Am Router
    [​IMG] [​IMG] [​IMG]

    Weg vom/zum Router
    [​IMG]

    1. Stock Beton Decke 5m Entfernung
    [​IMG] [​IMG]

    Geschwindigkeit
    [​IMG]

    NFC
    Nicht in der Spezifikation angegeben und auch nicht vorhanden

    USB On-the-go (OTG)
    Diese Funktionalität konnte mit passiven USB Geräten (USB Stick und USB Maus) nicht nachgewiesen werden.

    GPS
    Zwei der Satellitennavigationssysteme (USA, RU) sind einsatzbereit (GPS, GLONASS).
    Die GPS Empfindlichkeit ist auch bei diesem Handy ausreichend für eine Online Autonavigation. Die zu meinem Standard bei Testberichten gewordene Testfahrt unter schwierigen Bedingungen mit Google Maps (Online Navigation) zeigte ausreichende Ergebnisse. Dazu gibt es ein Video. Die Stabilität bei schnellen Richtungswechseln ist gut. Also beste Voraussetzungen wieder für „Out oft he box“.
    • Bei den Einstellungen des Standortmodus hat man 3 Möglichkeiten:
      • Hohe Genauigkeit (GPS/WLAN/Mobilfunknetz)
      • Energiesparmodus (WLAN/Mobilfunknetz)
      • Nur Gerät (GPS)
    • Antenne ist gut dimensioniert, Empfindlichkeit ausreichend
    • Fix, auch innerhalb des Gebäudes möglich.
    • 100% für Onlinenavigationssysteme geeignet (Google Navi)
    • Genauigkeit ist allerdings stark schwankend
    Chipsatz
    [​IMG]

    Signalpegel und Genauigkeit
    [​IMG] [​IMG]

    Google Maps Navi Online Navigation
    war gut möglich, siehe eigenes Video

    Sensoren
    Es sind neben dem Fingersensor noch 3 Sensoren verfügbar, die funktionsbereit sind.

    Bilder Sensoren
    • Lichtsensor
    • Näherungssensor
    • Beschleunigungssensor
    [​IMG] [​IMG]

    Der Kompass ist damit natürlich nicht funktionsfähig.

    Sprachqualität
    Die Sprachqualität während des Gespräches ist ausreichend. Ich höre die anderen gut verständlich und die anderen ebenso mich.
    Die Klangqualität der Freisprecheinrichtung ist gut und neigt nicht auch zum „Kratzen“.

    Nachrichten/Status-LED
    • Es ist eine vorhanden.
    • Genutzt wird die Beleuchtung der Home- Taste (blau).
    • Diese Funktion lässt sich nicht abschalten
    Tasten und deren Beleuchtung
    Es gibt drei Touch- Tasten. Die Empfindlichkeit ist gut. Die Helligkeit der mittleren beleuchteten Taste ist nicht sehr dezent und kann im Dunklen auch störend wirken (zum Beispiel beim nächtlichen Aufladen).
    Auch alle anderen Tasten bedienen sich gut. Gute Druckpunkte, da klappert nichts.

    Software/Launcher
    • Es ist ein sehr nativer Launcher mit allen Standardfunktionalitäten vom Lollipop vorhanden.
    • Einen Appdrawer kennt der Launcher nicht mehr. Neu installierte Apps werden versucht, in Gruppen einzuordnen. Da geht schnell die Übersicht verloren. Da nutz auch keine Suchfunktion etwas.
    • Google Play Store ist vorhanden und funktionierte. Das Handy startete beim ersten Einschalten auch ohne Einlegen einer SIM in Englisch. Wenn man vor dem ersten Starten oder nach einem Werksreset eine SIM einlegt, dann wird die Sprache auf die der Länderkennung der SIM automatisch umgeschaltet.
    • Im Auslieferungszustand befanden sich keine chinesisch sprachigen Apps.
    Launcher
    [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG]

    Play Store
    [​IMG] [​IMG] [​IMG]

    Das 3D Schäfchen Wetter Widget ist nicht vorhanden.

    FM Radio -- RDS, Stereo und auch im Flugmodus aktiv
    Der geliebte FM Empfänger ist ausreichend empfindlich und Stereoempfang möglich. RDS vorhanden (Digitale Informationen der Sender werden angezeigt und digitale Informationen laufen durch). Stereo Empfang ist nachgewiesen. Auch im Flugmodus aktiv. Aufzeichnungen sind möglich. Die Klangqualität ist aber auch mit einem guten Headset nicht Hi-Fi, der Stereo Effekt beim Empfang von Stereosendungen ist aber spürbar. Auch bleibt auch im Flugmodus aktiv!
    Ein wichtiger Pluspunkt, jedenfalls für FM Hörer.

    [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG]

    Gestensteuerung -- nicht vorhanden
    Ist bei diesem Handy nicht umgesetzt.

    Tethering
    Funktions-bereit

    Bluetooth Kopplung
    Die Telefon Kopplung mit meinem Uconnect im Chrysler war erfolgreich. Die Sprachverständlichkeit gut.

    Fingerprint Sensor -- zuverlässig und sicher
    Dieser arbeitet bei Handy zuverlässig. Dient aber nur zum Entsperren, nicht auch zu Scrollen.

    Kamera
    Die Hauptkamera (Rear Camera) soll eine 13 MP für Fotos und einer Videoauflösung von 1920 x 1080 Pixel (1080p@30fps) sein.
    Die Rückkamera hat eine interpolierte 5 MP Auflösung. Beide Kameras nutzen Blendenwerte von F/2.8. Das ist kein guter Wert und liegt deutlich unter dem Schnitt der Mittelklasse.
    Verbaut soll laut Hersteller der CMOS Samsung Sensor sein. Das System weist diesen Sensor nicht aus.

    Folgende Sensoren sind in den Kernel kompiliert.
    Main:
    Samsung S5K3H5XA 8MP
    Samsung 13 MP

    Front:
    Samsung S5K5E2YA
    oder
    gc2355 (China 2,3 MP)

    Welcher davon eingesetzt ist, konnte ich nicht ermitteln, hängt wohl auch stark von der Verfügbarkeit beim OEM Hersteller ab,

    Die Qualität der Bilder beurteilt bitte selbst. ICH halte diese für außerordentlich mittelmäßig. Vor allen schlecht fokussiert und teilweise unscharf.

    Bilder Kamera

    Ferne
    [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG]
    innen
    [​IMG]

    mittel
    [​IMG] [​IMG]

    nah
    [​IMG] [​IMG] [​IMG]

    Kunstlicht
    [​IMG]

    HDR
    [​IMG]

    Meine Bewertung

    • Eine Powerbank mit LTE Anschluss
    • Kein außergewöhnliches Design. Trotz metallischen Glanz kein aufregendes Design.
    • Vollwertiges LTE- Handy, welches in ganz Europa und vor allem auch im ländlichen Bereich von Deutschland nutzbar ist.
    • Ein Mehrfachsystem Navigationssystem ist an Board. GPS und GLONASS werden sicher und gut empfangen.
    • Bei dem Display liegt der deutlichste Unterschied zu den Vergleichern. Dieses hat auch eine FHD Auflösung von 1080x1920. Blickwinkelstabilität und Helligkeit sind gut. Die Leuchtkraft ist im Freien ist ausreichend.
    • Gut in der Hand liegt es trotz seiner Größe durch die metallische Einfassung und der Strukturierung der Rückseite. Ich hatte bei meinen Test nie das Gefühl, das es mir aus der Hand fällt. Es ist auch nicht zu schwer.
    • Die Sensorbestückung konzentriert sich auf das wesentliche.
    • Mittelmäßige Empfindlichkeiten auf allen Empfangskanäle (GSM/UMTS/LTE/WLAN/GPS).
    • Für Autonavigation mit einem Online Navi ist es hinreichend geeignet.
    • Den Freunde von „2/3D OpenGL 2.0 Spielereien“ beachten bitte die schaumgebremste Performance des 64-bit Quad Core Prozessors (1,3 GHz) und die GPU Mali 720.
    • Der Fingersensor funktioniert zuverlässig.
    • Wenigstens eine beleuchtete Sotftasten hat das Phone
    • Eine Message LED sitzt unter der Home Taste
    • Aufklappbare Halterungen der SIM und TF Karten erleichtern das Einlegen und sichere kontaktieren derselben.
    Was mir nicht gefällt:
    • Auf Gesturing muss man komplett verzichten.
    • USB On-The-Go ist nicht an Board.
    • Kein Magnetsensor und damit kein Kompass.
    • 5GHz WLAN-Empfang muss man verzichten.
    • Die Bildqualität der Kameras. Blendenwerte von F/2.8 passen nicht mehr in die Zeit.
    • Keinen App Drawer mehr
    • Beigefügtes Ladekabel unterstützt Schnellladung unzureichend
    • Gerät wird warm bei Navigieren und Spielen.
    • Antennenbefestigungen und Spaltmaße hinter der Rückwandabdeckung.
    Alles auf einen Blick
    [​IMG]
    in eigener Sache: Bilder wurden diesmal stark verkleinert hochgeladen. Bitte um Rückkopplung, ob das Laden des Threads im Tapatalk immer noch schwierig ist.
     
  2. pengonator
    Offline

    pengonator Well-Known Member

    Registriert seit:
    10. April 2014
    Beiträge:
    1,437
    Danke:
    2,684
    Geschlecht:
    männlich
    Handy:
    Doogee DG310, Elephone P6000 Pro, Ulefone BE Pro, Elephone P7000, Elephone P9000
    Die Fotos laden schnell @Ora. Auch wenn ich es am PC getestet habe, kenne ich aber das Ladeverhalten bei anderen Fotos hier und da sind die Unterschiede im Ladeverhalten gravierend schneller.
     
  3. blinkybob
    Offline

    blinkybob Member

    Registriert seit:
    2. Juli 2015
    Beiträge:
    34
    Danke:
    43
    Geschlecht:
    männlich
    Handy:
    Xiaomi Mi 4s
    iPhone SE
    Xiaomi Redmi 3
    Siswoo C50
    Nokia E52
    Lädt auf Tapatalk bei mir zügiger als andere Reviews mit vielen Bildern
     
  4. Schussi
    Offline

    Schussi Administrator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    28. Oktober 2007
    Beiträge:
    17,110
    Danke:
    1,665
    Geschlecht:
    männlich
    Handy:
    HTC (10) 32+32GB, iPhone6 16GB, iPad Air LTE 16GB, iNew V3 16+16GB
    Die Testfotos finde ich auch nur mittelmäßig. Ich sehe da z.B. Unschärfen unten Links.
     
  5. Ora
    Offline

    Ora Tester

    Registriert seit:
    22. Februar 2013
    Beiträge:
    9,929
    Danke:
    7,356
    Handy:
    LeEco Le Max 2 (X820) <- Arbeitstier
    ELE Vowney Lite <- Kamerareferenz
    Bluboo S1<- Frau
    Vernee Apollo <- könnte ELE Vowney mal ablösen
    @pengonator : Danke, es sind jetzt 102 Images eingebettet. Diese sind ALLE nachbearbeitet und damit "entschärft". Folglich geht das Blättern jetzt auch schneller. Schön wäre es, wenn jetzt das Sizing der Minibilder so angepasst werden würde, dass ein "Blättern" nicht mehr notwendig wäre.
    Jedenfalls habe ich mein möglichstes getan...
    --- Doppelpost zusammengefügt, 16. August 2015, Original Post Date: 16. August 2015 ---
    So habe ich es beschrieben... weil deutlicher dann schon garstig...
     
  6. Schussi
    Offline

    Schussi Administrator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    28. Oktober 2007
    Beiträge:
    17,110
    Danke:
    1,665
    Geschlecht:
    männlich
    Handy:
    HTC (10) 32+32GB, iPhone6 16GB, iPad Air LTE 16GB, iNew V3 16+16GB
    Ich habe da eigentlich zugestimmt. Falls das stört, Sorry...
     
  7. pengonator
    Offline

    pengonator Well-Known Member

    Registriert seit:
    10. April 2014
    Beiträge:
    1,437
    Danke:
    2,684
    Geschlecht:
    männlich
    Handy:
    Doogee DG310, Elephone P6000 Pro, Ulefone BE Pro, Elephone P7000, Elephone P9000
    @Ora wie Du ja weißt bin ich ein Elephone-Fanboy (wenn auch ein kleiner) aber für das P8000 spricht momentan nur der Akku im Vergleich zum Mijue T500. Ich habe es aber nicht so eilig da mein Ulefone Be Pro noch prima funktioniert und kann daher erst mal abwarten was an Infos der nächsten Batche des P8000 an Produktpflege passiert. Es gibt ja Alternativen wie z.B. das Mijue T500.

    @Ora das ist ein Problem der festen Blendenwerte, wie Du und ich ja wissen ist es besser einen großen Blendenwert zu haben (F:22 z.B.) wenn ich eine große Tiefenschärfe möchte. Kleine Blendenwerte (F:2.8 z.B.) sorgen für geziehlte Unschärfen bzw. geringe Tiefenschärfe was man auch Bokeh nennt. Das bei der Sensorgröße und der Linsenqualität ist nicht verwunderlich und übertrifft doch schon das was man eigentlich erwarten darf.
     
  8. Ora
    Offline

    Ora Tester

    Registriert seit:
    22. Februar 2013
    Beiträge:
    9,929
    Danke:
    7,356
    Handy:
    LeEco Le Max 2 (X820) <- Arbeitstier
    ELE Vowney Lite <- Kamerareferenz
    Bluboo S1<- Frau
    Vernee Apollo <- könnte ELE Vowney mal ablösen
    Ich bevorzuge beim Handy Lichtstärke vor Tiefenschärfe:)
     
  9. HabiXX
    Offline

    HabiXX Well-Known Member

    Registriert seit:
    30. Juni 2013
    Beiträge:
    767
    Danke:
    3,236
    Geschlecht:
    männlich
    Handy:
    Mi 8

    Links unten ist nur Matsch... Das hat nichts mit Tiefenschärfe zu tun
     
  10. Ora
    Offline

    Ora Tester

    Registriert seit:
    22. Februar 2013
    Beiträge:
    9,929
    Danke:
    7,356
    Handy:
    LeEco Le Max 2 (X820) <- Arbeitstier
    ELE Vowney Lite <- Kamerareferenz
    Bluboo S1<- Frau
    Vernee Apollo <- könnte ELE Vowney mal ablösen
    ... und dafür mache ich eben auch Reviews zum nachlesen... :)
     
  11. pengonator
    Offline

    pengonator Well-Known Member

    Registriert seit:
    10. April 2014
    Beiträge:
    1,437
    Danke:
    2,684
    Geschlecht:
    männlich
    Handy:
    Doogee DG310, Elephone P6000 Pro, Ulefone BE Pro, Elephone P7000, Elephone P9000
    @Ora ja auch das stimmt. Offenere Blende bedeutet auch mehr Licht also lichtstärker. Dies hängt aber auch ab von der Qualität der Linse und nicht nur vom Blendenwert, ich glaube da sind wir uns einig.
     
  12. Ora
    Offline

    Ora Tester

    Registriert seit:
    22. Februar 2013
    Beiträge:
    9,929
    Danke:
    7,356
    Handy:
    LeEco Le Max 2 (X820) <- Arbeitstier
    ELE Vowney Lite <- Kamerareferenz
    Bluboo S1<- Frau
    Vernee Apollo <- könnte ELE Vowney mal ablösen
    Einig sind wir bestimmt darüber, dass wir hier bei der Kamera dieses Exemplars nicht von "Qualität" sprechen können... :(
     
  13. pengonator
    Offline

    pengonator Well-Known Member

    Registriert seit:
    10. April 2014
    Beiträge:
    1,437
    Danke:
    2,684
    Geschlecht:
    männlich
    Handy:
    Doogee DG310, Elephone P6000 Pro, Ulefone BE Pro, Elephone P7000, Elephone P9000
    Wer erwartet das bei dem Preis auch schon @Ora. Gute Objektive bei Kameras mit F2.8 oder kleiner kosten deutlich mehr als Phones in der Preisklasse. Da kriegst Du nix ordentliches unter 400€ und nach oben ist da keine Grenze bis zum Preis eines gut ausgestatteten PKW's. Wie soll das dann bitteschön bei 200€-300€ gehen für ein ganzes Smartphone???
     
  14. Ora
    Offline

    Ora Tester

    Registriert seit:
    22. Februar 2013
    Beiträge:
    9,929
    Danke:
    7,356
    Handy:
    LeEco Le Max 2 (X820) <- Arbeitstier
    ELE Vowney Lite <- Kamerareferenz
    Bluboo S1<- Frau
    Vernee Apollo <- könnte ELE Vowney mal ablösen
    Mein Urteil zur Kamera dieses Handys habe ich gegeben, letztendlich entscheiden darüber die Käufer oder "Nichtkäufer". Nicht ohne Grund, erlaubte ich mir den Vergleich zum T500.
     
  15. digidu
    Offline

    digidu Miststück vor dem Herrn :D

    Registriert seit:
    25. September 2014
    Beiträge:
    1,130
    Danke:
    6,647
    Geschlecht:
    männlich
    Handy:
    Mi 5
    Bei einem Phonepreis von über 200€ erwarte ich mindestens eine Kamera auf Niveau meines Redmi2, hat es nicht - Schrott !!!

    Btw: @Ora , Deine Nachbearbeitung in aller Ehren, aber wie schon öfter gesagt ist es nicht die Image-Größe sondern die Anzahl, die hier ja nun im Vergleich zum Zenfone2 Test deutlich kleiner ist und auch deutlich flutschiger lädt bei meiner kleiner Kabel Deutschland Leitung :p
     
  16. Ora
    Offline

    Ora Tester

    Registriert seit:
    22. Februar 2013
    Beiträge:
    9,929
    Danke:
    7,356
    Handy:
    LeEco Le Max 2 (X820) <- Arbeitstier
    ELE Vowney Lite <- Kamerareferenz
    Bluboo S1<- Frau
    Vernee Apollo <- könnte ELE Vowney mal ablösen
    Na, dann hat es ja etwas gebracht. Aber das zenFone2 Review arbeite ich deshalb nicht mehr um :)
    OT bei KD habe ich immerhin 25MBit/sec im Download....
     
  17. N2k1
    Offline

    N2k1 Well-Known Member

    Registriert seit:
    8. Juni 2010
    Beiträge:
    4,136
    Danke:
    1,002
    Handy:
    Elephone P7000
    Elephone P8
    Beim P7000 gibt es das - ist bei mir aber immer aus.
    Also wozu?

    Könnte man nachrüsten - ich habe es aber auch bei den Geräten die es können nie genutzt.

    Mal abgesehen davon, daß der Kompass ohnehin meist nie gut unterstützt wurde und zudem in den meisten Flip-Cover Magnete verbaut sind, die den Kompass ad absurdum führen, habe ich das nur mal beim Einrichten einer SAT-Anlage getestet, weil ich zu faul war, den echten Kompass zu nutzen.

    Bist Du sicher? Beim P7000 wird es nicht angezeigt - aber es wechselt problemlos in beide Netze.
    Mit XPosed kann man die Anzeige wieder einschalten.
    Aber die meisten Router bringen eh nur 2,4GHz-Support mit.(Weil die meisten Notebooks kein 5GHz können)

    Telefone sind ohnehin nur Knipsen-Ersatz. Wenn ich Bilder haben will, nutze ich meine SLR. Hier kann ich dann auch das Objektiv wechseln.

    Ich finde die ELEUI schrecklich - aber man kann den Launcher ja wechseln.

    Definiere bitte warm!
     
  18. Ora
    Offline

    Ora Tester

    Registriert seit:
    22. Februar 2013
    Beiträge:
    9,929
    Danke:
    7,356
    Handy:
    LeEco Le Max 2 (X820) <- Arbeitstier
    ELE Vowney Lite <- Kamerareferenz
    Bluboo S1<- Frau
    Vernee Apollo <- könnte ELE Vowney mal ablösen
    Kommt noch im Video...

    3d Bench Mark Test
    Temperatur bei 3d Benchmakr (2).JPG Temperatur bei 3d Benchmakr (1).JPG

    Wird nicht angezeigt, auch neben dem Router nicht, deshalb kann ich es auch nicht auswählen!

    @N2k1 : Rest muss ich dem persönlichen Verlangen des Käufers überlassen, mich störte es.
     
  19. HabiXX
    Offline

    HabiXX Well-Known Member

    Registriert seit:
    30. Juni 2013
    Beiträge:
    767
    Danke:
    3,236
    Geschlecht:
    männlich
    Handy:
    Mi 8
    @N2k1 : Diese Punkte sollen schon bei einen Review erwähnt werden. Ich brauch jetzt auch kein OTG, aber für manche ist es halt wichtig.
     
  20. N2k1
    Offline

    N2k1 Well-Known Member

    Registriert seit:
    8. Juni 2010
    Beiträge:
    4,136
    Danke:
    1,002
    Handy:
    Elephone P7000
    Elephone P8
    @HabiXX Ja, klar muß man es erwähnen - aber es deshalb nicht abstufen ;-)

    @Ora Die Temp deckt sich mit meinen Messungen am P7000 - ich finde das jetzt nicht übermäßig warm, da mein i9250 (Samsung Galaxy Nexus) auch (locker) diese Temperatur erreicht hat - ich aber nie gelesen habe, daß es überhitzen würde.