iEC aufladbares LED Flashlight/ Powerbox 5200mAh/ Notretter - Ora's Review

Dieses Thema im Forum "Sonstiges" wurde erstellt von Ora, 11. April 2016.

  1. Ora
    Offline

    Ora Tester

    Registriert seit:
    22. Februar 2013
    Beiträge:
    9,920
    Danke:
    7,343
    Handy:
    LeEco Le Max 2 (X820) <- Arbeitstier
    ELE Vowney Lite <- Kamerareferenz
    Bluboo S1<- Frau
    Vernee Apollo <- könnte ELE Vowney mal ablösen
    Pros
    • hervorragende Leuchtkraft
    • gute Fokussierung des Lichtes
    • Glasscheibe als Schutz des Reflektors
    Cons
    • umständlicher Zugang zu den Lade- und Spenderanschlüssen
    • nur bedingt Wasserfest (Spritzwasser)
    • keine Gummierung zur Griffsicherheit


    Motivation/Zielstellung:


    Der chinesische Hersteller IEC Technology stellte für ein Review dieses LED Flashlight zur Verfügung und das Ergebnis meines Kurztest stelle ich Euch hier vor.

    Unboxing -- umweltfreundliche Pappverpackung

    Diese "Taschenlampe" wurde in einer Papp Box geliefert. Die Beschriftung auf der Banderole enthält außer dem Namenszug des Herstellers und einigen Prüfzeichen auch Angaben zum Produkt wie Modellbezeichnung und eine Abbildung desselben.

    + positiv: umweltfreundliche Pappe und man benötigt keine Schere

    Inhalt:
    • 1 x Taschenlampe
    • 1 x USB Ladekabel
    • 1 x Tragegurt
    • 1 x mehrsprachige Bedienungsanleitung (auch deutsch)
    Die Bereitstellung erfolgte durch Amazon und war in gewohnter Qualität des Versenders.
    [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG]

    Technische Daten

    Model: Multi-Function Flashlight
    Funktionen: Leuchte, Powerbank, Gurtschneider, Notfallpickel
    Gewicht: 210g
    Material: Gehäuse aus Plaste
    Abmessungen: 161 x 44 x 29 mm
    Eingang: Mikro USB 2.0 5V/1.5A
    Ausgang: 1 x USB 2.0, 5V/ 2A (max.)
    Kapazität: 5200mAh/3.7V 19.24W

    Das Gehäuse
    Das Gehäuse besteht voll aus Kunststoff. Es gibt keine gummierten Auflagen zur Verbesserung der Griffsicherheit. Der abnehmbare Reflektor ist mit einer Glasscheibe geschützt.

    Der Multifunktionsknopf dient zum Einschalten und der Steuerung der Licht Intensität oder -folge. Schraubt man den Reflektor ab, findet man Zugang zum Ladeeingang und Spenderausgang. Diese Verschraubung hat einen Dichtungsring, so das der Hersteller einen IPX68 Schut verspricht (Strahlwasser). Dahinter befinden sich dann auch die üblichen blauen 4 LEDs, die den Ladezustand des Akkumulators anzeigen. Auf der Oberseite erkennt man den Namenszug des Herstellers.

    Zusätzlich findet man am unten einen durch einen Gummi abgedeckten Pickel, der im Notfall auch zum Zertrümmern zerbrechlichen Glases dienen soll. An einen Gurtschneider und einer befestigungslasche für den mitgelieferten Tragegurt wurde auch gedacht.
    [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG]
    Gewicht/Geometrie
    [​IMG] [​IMG] [​IMG]
    Funktionen:
    • Taschenlampe: Einschalten ---> Knopf lange gedrückt halten, danach lassen sich 4 Modi wählen (3 unterschiedliche Leuchtstärken, Blinken). Einen SOS Modus gibt es nicht. Überraschend gute Fokussierung des Reflektors und Leuchtkraft überzeugten mich. So kann man im Dunklen bis zu 100m entfernte Objekte noch aus dem "Dunklen" holen.
    • Powerbank: Die Spenderfunktion muss man durch einmaliges Drücken des Multi- Knopfes auslösen, keine Besonderheiten Bruttokapazität 19.24Wh reicht für eine Wiederaufladen eines Phones mit einem 3200mAh Akku. Hier sehe ich aber eher nicht die Stärke der Lampe, da das Handling eher bei gleichzeitiger Nutzung des Phone eher umständlich ist.
    • Notfallfunktionen: Pickel und Gurtschneider kamen bei mir noch nicht zum Einsatz, eher skeptisch.

    Pro:
    • ++ hervorragende Leuchtkraft
    • ++ gute Fokussierung des Lichtes
    • ++ Glasscheibenschutz des Reflektors
    Con:
    • - umständlicher Zugang zu den Lade- und Spenderanschlüssen
    • - nur bedingt wasserfest (Spritzwasser)
    • - keine Gummierung zur Griffsicherheit
    Das Produkt kann man über Amazon für knapp 17€ plus Versand beziehen.
    Fazit:
    Wer in seinem Auto nicht vom Hersteller schon vorbereitete Notbeleuchtung vorfindet, für den ist es eine willkommene Ergänzung. Die Powerbankfunktion wird dort eher nicht genutzt, denn der Auto Akku ist sicher stärker! Auch fehlt die SOS Blinkfunktion.

    Im Haus bei Ausfall der Stromversorgung bestimmt nützlich, da ja keine Batterien, sondern Akkus genutzt werden und diese ziemlich lange die Taschenlampenfunktion vorhalten.
     
    Andycat sagt Danke für diesen hilfreichen Beitrag.