1. Es kann sein, dass derzeit Probleme mit dem Login auftauchen. Sollte dieses Problem bestehen, hilft das Löschen der Cookies.
    Information ausblenden

Leagoo T5c - Ein Kurztest

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Informationen/Fragen" wurde erstellt von sippi, 19. Januar 2018.

Tags:
  1. sippi
    Offline

    sippi Active Member

    Registriert seit:
    3. Dezember 2011
    Beiträge:
    69
    Danke:
    194
    Handy:
    Jeden Monat ein anderes...oder auch mal zwei :)
    Ich war neugierig auf den neuen Intel-basierten Spreadtrum SoC, also habe ich kurzerhand mal das Leagoo T5c auf gut Glück bestellt.

    Eckdaten:

    CPU:
    Spreadtrum SC9853i Octa Core (8x 1,87 GHz) x86 14 nm-Fertigung
    GPU: Mali-T820MP2
    Display: Full HD 5,5 Zoll IPS
    RAM: 3GB
    Speicher: 32GB
    Kamera: 13 MP (f2.2) + 2 MP (Back), 5 MP (Front)
    Betriebssystem: Android 7.0 (Sicherheitspatch November 2017), installierte Firmware vom 17.12.2017 - bisher ohne Updates
    Akku: 3000 mAh
    Sensoren: Accelerometer, Light und Fingerprint

    Leagoo bewirbt das T5c als neuen Mittelklasse-Killer zum günstigen Preis und verweist groß auf die verbauten Komponenten Namenhafter Hersteller wie LG, Sharp oder Samsung.


    Prozessor/ System
    Abseits des ganzen Mediatek-Krams kommt hier eine Spreadtrum-CPU zum Einsatz. Das System läuft damit größtenteils rund, Nachdenkpausen sind aber ab und zu bemerkbar. Die GPU ist etwas schwach auf der Brust - Asphalt 8 läuft nur in niedriger Grafikqualität, selbst in den Menüs merkt man, dass nicht alles rund läuft. Der Leagoo-eigne-Launcher (Leagoo OS 2.1) gefällt mir persönlich ganz gut, es gibt aber keinen App-Drawer

    Kamera
    Laut Leagoo ist eine 13 Megapixel Hauptkamera von Samsung verbaut. Die Bilder (wie auch die Videos) sind okay, vergleichbar mit denen aus den ganzen MTK6753/6750 Smartphones. Frontkamera, sowie die duale Kamerafunktion, nicht getestet. Wenn man die die installierte Kamera-App nutzt, muss man zwingend die Standortdaten erlauben. Gewährt man die Rechte nicht, dann ist die App unbenutzbar (Display reagiert kaum noch)

    Display
    Dies stammt von Sharp. Gute Helligkeit, spiegelt aber leicht. Screen reagiert sehr gut auf alle Eingaben. Ich nehme es hier mal vorweg: Neben dem Aussehen des Leagoo T5c ist das Display der nächste Pluspunkt. Leider war es das dann auch schon.

    Speicher
    3GB Samsung-RAM und 32GB (SanDisk). Hier kann man leider nur ein dickes fettes Minus geben. Elendig langsame Lese- und Schreibgeschwindigkeiten (958 MBs RAM und extrem lausige 53 MBs/13 MBs (R/W) für den internen Speicher).

    WLAN
    Wo es mit dem Speicher aufhört, macht das WLAN weiter. Unterstützt wird nur die 2,4 GHz-Frequenz und der Speedtest bescheinigt in 2,5 Metern Entfernung vom Router Downloadraten von mickrigen 12 bis 17 Mbit (von möglichen 100). Im Upload gibt's immerhin bis zu 30 Mbit (von 40). Lässt man zwischen Router und Smartphone nur 0,5 m Raum, dann erreicht man bis zu 25 Mbit (DL) bzw. 37 (UL). Es kommt öfter vor, dass die Verbindung abbricht - auch während man das Gerät benutzt. Sie wird am Handy zwar noch ganz normal angezeigt, aber Daten kommen keine mehr durch. Abhilfe schafft hier nur das WLAN kurz zu deaktivieren. Der Download von Asphalt 8 aus dem Play Store (59,69 MB) dauerte knapp 1.20 Minuten.

    Akku
    Leagoo: "8 Stunden Video, 36 Stunden normale Nutzung, 10 tage Standby"
    In Verbindung mit dem 14 nm-SoC und dem 3000er Akku (LG) sollten vernünftige Laufzeiten möglich sein. Sollten. Im Standby wird wahnsinnig viel Strom verbraucht. Über Nacht waren's über 40 % Verlust. Das geht mal gar nicht. Hauptursache soll die WLAN-Verbindung und das Mobilfunksignal sein. Ein Werks-Reset und nachfolgender Akku-Kalibrierung brachte keine Abhilfe. 15 Minuten YouTube kosten 5 bis 10 % Akku (Wert schwankend). Leagoo wirbt mit Quick Charge - bedeutet in diesem Fall: ca. 3 Stunden und 10 Minuten. Laut AIDA64 wurden 2900 mAh vom System ermittelt.

    Sensoren
    Wie oben schon aufgelistet - nicht so pralle. Der Fingerprint entsperrt das Gerät zuverlässig in 9 von 10 Fällen in unter einer Sekunde. Wer On-Screen-Tasten (ausblendbar) nicht mag, kann den Fingerabdrucksensor zum bedienen nutzen. Funktioniert jedoch nur mittelmäßig. Einmal berühren = zurück (funktioniert meist nur beim zweiten Versuch bzw. der "Home-Befehl" wird ausgelöst), länger berühren = Home und mit wischen gelangt man zu den geöffneten Apps.

    Lautsprecher
    Mono und leicht dumpf. Stellt man auf maximale Lautstärke, wirds für die Ohren etwas unangenehm. Möchte man den niedrigsten Wert vor Stumm einstellen, ist die Lautstärke immer noch viel zu laut. Dies bezieht sich aber nur auf die Benachrichtigungen. In Spielen oder Videos kann man die Sache ganz normal regeln.

    GPS
    Nicht ausprobiert. Und bei dem aktuellen Akkuverbrauch wohl auch nicht zu empfehlen :)

    Telefonieren
    Glatt vergessen, telefonieren kann man damit ja auch. Kann da keine wirkliche Wertung abgeben - für mich normal ohne Auffälligkeiten. Es soll zudem VoLTE und Wifi Calling unterstützt werden.



    Joa, wie man sieht, das war (bisher) ein Schuss in den Ofen. Vielleicht kann man mit einem System-Update das Eine oder Andere beheben, aber ich hab auf das Smartphone absolut kein Bock mehr, so genervt bin ich von den Versprechen und der Präsentation von Leagoo :grin:
     
    Zuletzt bearbeitet: 20. Januar 2018
    Küstenbewohner, ER1C, steffsb und 8 andere sagen Danke für diesen hilfreichen Beitrag.