Lenovo z5 Pro kleiner Erfahrungsbericht

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Informationen/Fragen" wurde erstellt von mopsert, 1. Februar 2019.

  1. mopsert
    Offline

    mopsert Well-Known Member

    Registriert seit:
    15. Juli 2014
    Beiträge:
    413
    Danke:
    692
    Geschlecht:
    männlich
    Handy:
    wechselnd
    Nachdem letztes Jahr mit dem Xiaomi Mi Mix 3, dem Honor Magic 2 und dem Lenovo z5 Pro drei Slider-Phones vorgestellt wurden, war mir ja schon irgendwie klar, dass ich mir eins davon holen würde. ;)

    Da ich mir das Lenovo z5 Ende November bestellt hatte und von dem Gesamtpaket überzeugt bin, fiel mir die Entscheidung für das z5 Pro leicht. Mit ~326 € war es zum Zeitpunkt meiner Bestellung 25% günstiger als das bis dahin günstigste Angebot für das Mix 3. Das Magic 2 fiel aufgrund des noch höheren Preises sofort aus der engeren Wahl.

    Warum ich das z5 Pro dem Mix 3 auch noch vorgezogen habe, ist einmal der Fingerabdrucksensor im Display. Auch wenn er langsamer als herkömmliche Fingerabdrucksensoren ist und es mittlerweile mehrere Modelle damit gibt, finde ich es immer noch ein futuristisches Feature.

    Desweiteren waren die Abmessungen ausschlaggebend. Es wirkt zwar sehr massiv und ist um ca. einen Millimeter dicker als Mix 3 und Magic 2, aber dafür ca. 2 mm kürzer und schmaler.

    Band 20 ist für mich nicht wichtig, da ich eh keinen LTE Vertrag habe, und ein mehrsprachiges ROM benötige ich nicht dringend, da mit MoreLocale 2 alle Apps, außer den System Apps, auf Deutsch eingestellt werden können.

    Der SD710 langt als Prozessor auch vollkommen aus und es muss kein High-End SD845 oder Kirin 980 sein. Kabellos Laden ist auch kein zwingender Kaufgrund für mich.

    Nun aber zum Gerät selber. Positiv war, dass das z5 Pro verschweißt und versiegelt und somit ohne Shop-ROM geliefert wurde. Das Handy selber wirkt, wie oben bereits geschrieben, sehr massiv, wenn nicht sogar klobig. Das finde ich insbesondere erschreckend, da das OnePlus 6t schon so einen Eindruck vermittelt hat. Dieses wirkt jetzt im Gegensatz zum z5 Pro richtig filigran, obwohl es minimal länger und breiter ist.

    GAPPS über den Lenovo App-Store zu installieren hat problemlos funktioniert. Kontakte und GMail synchronisieren wie gewohnt.

    Das Gerät hat leider das typische China-Handy Akku-Spar-Verhalten und schließt Apps im Hintergrund, auch wenn eingestellt ist, dass sie "geschützt" sind. WhatsApp, GMail und weitere Messenger Apps öffne ich daher in regelmäßigen Abständen, damit ich nichts verpasse.

    Was ich im Gegensatz zum OP6t auch positiv finde, ist, dass das z5 Pro eine Benachrichtigungs LED besitzt. Sie ist zwar an einer unüblichen Stelle, an der Unterseite des Geräts, angebracht, aber immerhin gibt es sie.

    Das Display wirkt absolut konkurrenzfähig zu OP6t oder Mi8. Kamera ist mir, wie bekannt sein sollte, ja nicht so wichtig. Fotos habe ich bisher keine gemacht, die es lohnt zu posten.

    Der Fingerabdrucksensor funktioniert vergleichbar zu dem des OP6t, Oppo RX17 Pro oder Mi8 Pro. Die Position ist etwas höher als bei den genannten Geraten, was ihn leichter erreichen lässt und das Entsperren etwas einfacher macht.

    Face Unlock funktioniert auch absolut zuverlässig. Das schieben des Displays funktioniert tadellos. Man muss das Display auch runterschieben, um telefonieren zu können, da es keine Öffnung der Höhrmuschel in dem oberen Displayteil gibt.

    Manch einen mag es freuen, dass die Höhrmuschel den Ton beim Abspielen von Videos widergibt. Dazu muss allerdings das Display runtergeschoben sein.

    Kopfhöreranschluss gibt es nicht, dafür liegt der übliche USB-C Adapter dem Gerät bei.

    Schnellladen ist nicht. Mit dem Ladegerät aus der Box oder einem Quick Charge 3.0 Ladegerät dauert das Laden von <5% bis voll knapp 2h. Mit einem 2A Samsung Ladegerät genauso lange.

    Es mag kein Flaggschiff sein, aber es wirkt absolut hochwertig, die Leistung ist absolut ausreichend und die schmalen Displayränder sind schon sehr schick. Das schlichte Design der Rückseite wurde bei manchen Video-Reviews bemängelt, mir gefällt es sehr gut.

    Hier noch paar Bilder von der Box und dem Gerät auch neben dem "normalen" z5, OP6t, Mi8 Pro, Mix 2s.

    cdde5c5e809e24ece301dbe8cf17c8c4.jpg IMG20190201142255.jpg IMG20190201145639.jpg IMG20190201145027.jpg IMG20190201145413.jpg IMG20190201142033.jpg IMG20190201142120.jpg IMG20190201142057.jpg IMG20190201145955.jpg IMG20190201142548.jpg IMG20190201143315.jpg IMG20190201143359.jpg IMG20190201143349.jpg IMG20190201150103.jpg
     
    Zuletzt bearbeitet: 2. Februar 2019
    mikeeee, ColonelZap, Sotair und 4 andere sagen Danke für diesen hilfreichen Beitrag.
  2. kakadu2000
    Offline

    kakadu2000 Schwabenpower

    Registriert seit:
    13. Oktober 2015
    Beiträge:
    531
    Danke:
    2,115
    Geschlecht:
    männlich
    Handy:
    Xiaomi Redmi Note 5
    Xiaomi Mi Note 2
    Leagoo Elite 1
    Lenovo K3 Note
    Vernee Thor
    Vielen Dank für deine Mühe.

    Was für mich aber ein absolutes Ausschlusskriterium neben fehlendem B20 und deutscher Sprache ist, ist wenn man nicht durchgehend benachrichtigt wird und die Apps manuell öffnen muss. Evtl. ist dies aber eine Einstellungssache?
     
  3. mopsert
    Offline

    mopsert Well-Known Member

    Registriert seit:
    15. Juli 2014
    Beiträge:
    413
    Danke:
    692
    Geschlecht:
    männlich
    Handy:
    wechselnd
    Ich kenne das von einigen Smartphones für den chinesischen Markt. Auch die Huaweis und Honors haben das Problem. Teilweise auch die, die außerhalb Chinas verkauft werden.

    Alle Nachrichten bleiben auch nicht hängen. Es kommen immer wieder Nachrichten durch. Ich öffne die Apps eher aus "Sorge" etwas zu verpassen. Bisher habe ich noch nichts in den Einstellungen gefunden.

    Es ist so, dass ich diverse Apps, unter anderem die Wetter Apps, aus der Liste der Apps für die "Battery Optimization" rausgenommen und in der Liste der geöffneten Apps mit diesem kleinen Schloss versehen habe. Das kennt man ja von diversen ROMs.

    Jedenfalls wenn ich längere Zeit keine App geschlossen habe und dann das X zum Schließen der unnötigen Apps klicke, schließen sich die gesperrten trotzdem.

    Wenn ich das kurz nach Öffnen der Apps mache, bleiben sie in der Liste der laufenden Apps.

    Manchmal sind sie auch gar nicht mehr in der Liste, wenn ich diese aufrufe.

    Beim Coolpad Play 6 hat mich das jedenfalls mehr gestört. ;)

    Hier mal Screenshots zum besseren Verständnis:
    Screenshot_2019-02-01-20-38-26-0085814262.png Screenshot_2019-02-01-20-38-59-1835504660.png
     
    Zuletzt bearbeitet: 1. Februar 2019
    schafxp2015 und kakadu2000 sagen Danke für diesen hilfreichen Beitrag.