Taschenlampen-Thread

Dieses Thema im Forum "Andere China Produkte" wurde erstellt von Youngn, 26. Mai 2016.

  1. Navifreund
    Offline

    Navifreund Well-Known Member

    Registriert seit:
    11. August 2013
    Beiträge:
    443
    Danke:
    1,245
    Geschlecht:
    männlich
    Handy:
    Elephone P9000
    Ulefone Power
    Chuwi Hi10 Pro
  2. Navifreund
    Offline

    Navifreund Well-Known Member

    Registriert seit:
    11. August 2013
    Beiträge:
    443
    Danke:
    1,245
    Geschlecht:
    männlich
    Handy:
    Elephone P9000
    Ulefone Power
    Chuwi Hi10 Pro
  3. Skyfire
    Offline

    Skyfire Well-Known Member

    Registriert seit:
    12. Februar 2013
    Beiträge:
    793
    Danke:
    1,346
    Geschlecht:
    männlich
    Handy:
    Redmi Note 5 Pro mit LOS 16
    Der Unterschied bei den beiden Convoys ist wohl sehr gering. Da werd ich passen aber die kleinen Worklights könnte ich gut gebrauchen, vielleicht noch nen starken Magnet dran bimseln und fertig. Ist halt die Frage wie hell die sind... Die Chinesen kopieren ja alles und was nacher an Lichtstärke dabei rauskommt ist ja wie die Pralinenschachtel von Forrest Gump...:)
    Kann mir nicht vorstellen das die wirklich so hell wie eine Lampe mit " echten " 30 Watt Leistungsaufnahme sind!?
    Hab jetzt mal eine bestellt.
    @Navifreund : Bin sehr neugierig auf die 50 Watt Lampe die du ordern willst! Juckt mir schon in den Fingern die auch zu kaufen. das einzige was mich bis dato von solchen Lampen immer abhielt war der fest verbaute Akku.
     
    Zuletzt bearbeitet: 23. Februar 2019
    Navifreund sagt Danke für diesen hilfreichen Beitrag.
  4. Navifreund
    Offline

    Navifreund Well-Known Member

    Registriert seit:
    11. August 2013
    Beiträge:
    443
    Danke:
    1,245
    Geschlecht:
    männlich
    Handy:
    Elephone P9000
    Ulefone Power
    Chuwi Hi10 Pro
    Ja... ich hab diesmal einfach die Convoy mit mehr gelblichen Licht genommen. Die cool withe hab ich eh schon.

    Das WorkLight hab ich zu dem Preis auch mal bestellt. Wenns nicht zum Schrauben taugt, gehts mit zum Camping.

    Die "50W" hol ich 100pro :)
    EDIT: die gibt es auch in "100W" mit 6x 18650ern liegt dann aber bei 42€ aufwärts...

    Womöglich meinen die mit Ihren Watt angaben auch vergleichbare Glühlampen Lichtstärke?

    Gesendet vom Redmi S2 mit Tapa
     
    Zuletzt bearbeitet: 23. Februar 2019
  5. Skyfire
    Offline

    Skyfire Well-Known Member

    Registriert seit:
    12. Februar 2013
    Beiträge:
    793
    Danke:
    1,346
    Geschlecht:
    männlich
    Handy:
    Redmi Note 5 Pro mit LOS 16
  6. islaorca
    Offline

    islaorca Active Member

    Registriert seit:
    2. April 2008
    Beiträge:
    151
    Danke:
    35
    Geschlecht:
    männlich
    Handy:
    Leagoo KIICAA MIX, Reserve XIAOMI MI4C
    Hallo, ich brauche einen Rat wegen meiner Lampe Convoy S3. Vor ca. 1 1/2 Jahren habe ich diese gekauft. Dazu 2 x 18650 3000mAh Batterien von YCDC (protected), geladen werde diese mit einem LiitoKala Lii100.

    Seit 4 Wochen habe ich das Problem, das nach vielleicht 2 oder 3 mal Gebrauch (nicht lange) die auf unterste Helligkeits-Stufe schaltet und blinkt. Bei beiden Batterien. Wo kann der Fehler liegen? Lampe kaputt, Batterien defekt oder das Ladegerät hinüber? Habe keine Ahnung wie lange diese Batterien halten, wurden nicht sehr oft benutzt.

    Wer kann helfen oder hatte das Problem auch und kennt den Grund?
     
  7. Skyfire
    Offline

    Skyfire Well-Known Member

    Registriert seit:
    12. Februar 2013
    Beiträge:
    793
    Danke:
    1,346
    Geschlecht:
    männlich
    Handy:
    Redmi Note 5 Pro mit LOS 16
    Hört sich nach defekten Akkus an aber kannst du die nicht in ner anderen Lampe Testen oder andere Akkus ...?

    Wenn der Fehler auftritt mal die Akkus im Charger ohne ladekabel einlegen, zeigt dann den Ladezustand. Kann auch sein das die erst zusammenbrechen wenn ein Entladestrom wie in deiner Lampe auftritt.
    Hat sich die Ladezeit iwie verändert?
     
    Zuletzt bearbeitet: 23. Februar 2019
  8. islaorca
    Offline

    islaorca Active Member

    Registriert seit:
    2. April 2008
    Beiträge:
    151
    Danke:
    35
    Geschlecht:
    männlich
    Handy:
    Leagoo KIICAA MIX, Reserve XIAOMI MI4C
    Testen kann ich leider nicht, da es die Batterien und Lampen hier nicht gibt. Die Batterien sind sehr schnell aufgeladen. Ca. 10 min. Bis 4 blaue Lampe komplett an ist. ---- Habe gerade gesehen, habe das Ladekabel ab gemacht, wie du empfohlen hast, und er zeigt nur bis Lampe 3 an. Kabel wieder eingesteckt und jetzt lädt er wieder. Übrigens die Lampe ist auf 0,5 A an, nicht die 1 A.
     
  9. Navifreund
    Offline

    Navifreund Well-Known Member

    Registriert seit:
    11. August 2013
    Beiträge:
    443
    Danke:
    1,245
    Geschlecht:
    männlich
    Handy:
    Elephone P9000
    Ulefone Power
    Chuwi Hi10 Pro
    @islaorca die Lampe ist's mit Sicherheit nicht. Die schaltet nur in den Blink-/WarnModus weil der Akku leer ist.
    Also bleibt nur noch Akku's u. Ladegerät über.
    Ladegerät ist eher unwahrscheinlich. Miss mal die AkkuSpannung (Volt) nach dem Aufladen. Sollte zwischen 4,0 u. 4,24 V liegen.

    Gesendet vom Redmi S2 mit Tapa
     
    islaorca sagt Danke für diesen hilfreichen Beitrag.
  10. lernfabrik
    Offline

    lernfabrik Well-Known Member

    Registriert seit:
    14. April 2015
    Beiträge:
    481
    Danke:
    3,010
    Geschlecht:
    männlich
    Handy:
    Cube Talk 9X, Xiaomi Redmi Note 4, Huawei P30 pro
    @islaorca
    Lampe & Ladegerät sind eigentlich über jeden Zweifel erhaben. Deine Akkus kenne ich allerdings nicht. Dein beschriebenes Verhalten deutet aber wirklich auf schlechte Akkus hin. Vielleicht bestellst du dir mal einen Markenakku bei einem europäischen Händler wie Nkon.nl oder akkuteile.de. Evtl. Bekommst du einen 18650 auch im gut sortierten Tabakladen oder falls du jemanden kennst, der dampft, die Person mal nach einem Akku fragen.
     
    islaorca, Skyfire und Navifreund sagen Danke für diesen hilfreichen Beitrag.
  11. islaorca
    Offline

    islaorca Active Member

    Registriert seit:
    2. April 2008
    Beiträge:
    151
    Danke:
    35
    Geschlecht:
    männlich
    Handy:
    Leagoo KIICAA MIX, Reserve XIAOMI MI4C
    Sorry, für späte Antwort, aber ich konnte die Website nicht aufrufen, war wohl geblockt. Ich werde mal eine Batterie bestellen, doch was für eine brauche ich? Ok, mit Schutzschaltung. Aber wieviel mAh? Ich habe die hier mit 3000, es gibt aber auch 2600 und 2200. Was macht den Unterschied? Und noch eine Frage zum Ladegerät: Da kann man selektieren 0,5 oder 1 Ah. Ich hatte bisher 0,5, was ist richtig? Ich habe von Elektrik absolut keine Ahnung, deshalb die Fragen hier.

    Danke schon mal für eure Antworten.
     
  12. Skyfire
    Offline

    Skyfire Well-Known Member

    Registriert seit:
    12. Februar 2013
    Beiträge:
    793
    Danke:
    1,346
    Geschlecht:
    männlich
    Handy:
    Redmi Note 5 Pro mit LOS 16
    Die mAh bedeuten wieviel Strom in dem Akku gespeichert ist. Je mehr desto länger leuchtet die Lampe. Die Akkus können minimal in der Dicke variieren. Falls der Akku den du hast etwas spiel hat, solltest du damit aber keine Probleme haben.
    Ob das Ladegerät mit 0,5 oder 1,0 Ampere Ladestrom arbeitete ist nicht so wichtig. Dauert bei 0,5 A halter doppelt so lange wie bei 1,0 A.
    Manche Leute meinen das 1A Ladestrom den Akku schneller altern lässt... Keine Ahnung ob das ein Problem ist. Mache ich mal so, mal so...
     
  13. buwuve
    Offline

    buwuve Active Member

    Registriert seit:
    4. Oktober 2007
    Beiträge:
    198
    Danke:
    247
    Die Akkus sind das Problem. Das kann man anhand weniger Fakten schon belegen: 4 protected Akkus mit angeblichen 3000mAh für um die 10€ incl. Versand - da sage ich schon mal: Glaube ich nicht (ich beschäftige mich seit über 10 Jahren mit Taschenlampen, Li-Ionen Akkus und hatte mit Sicherheit schon über 50 Lampen - von der 5€ Lampe bis hoch zur 280€ Lampe und auch zahlreiche Akkus).
    Weiteres Indiz: 67mm Länge als protected mit erhobenen Pluspol - es gibt zwar welche, die nh an die 67mm rankommen, aber die kosten weit mehr als 2,50€ das Stück. Als Längenvergleich: Ein alter 2400mAh Akku, ohne Schutzschaltung mit erhobenen Pluspol hat bei mir 66mm Länge.
    Man sieht auch auf den Bildern (ich habe mal den Namen und die mAh Angabe gegogoogelt und kam so auf eine ebay Auktion in GB, daher auch der Preis von ca. 10€ für 4 Stück)) sehe ich auch keine Schutzschaltung. Man sieht oft ca. 2mm oberhalb des Minuspols im Schrumpfschlauch eine kleine Kante (das ist die Schutzscahltung) und man kann eigentlich immer auch eine Verbindung von dort in Richtung Pluspol fühlen. Diese Verbindung ist ca. 2mm breit .
    Wenn man den Akku bei youtube sucht, findet man auch Tests, wo der Akku nur 1100-1200mAh hat und auch die schnelle Aufladezeit spricht dafür, dass der Akku nicht mehr viel Kapazität hat.

    Fazit: Ich bezweifle, dass der Akku geschützt ist, die Qualität und die mAh Zweifle ich auch an.

    Jetzt zu Deinen letzten Fragen:
    Ladegerät: 0,5 oder 1A. Der Wert A steht für Ampere (Stromstärke). Bei Akkus sollte man keinen zu hohen Wert wählen, da das den Akku erhitzt und schädlich für den Akku ist. Man kann sich gut an der 1/3 C (Kapazität) Regel orientieren. Die Striomstärke sollte also bei ca. 1/3 der Kapazität liegen. Wenn Dein Akku 3000mAh hat, also mit 1A, Auch bei 2600mAh wäre 1A noch ok. Bei weniger würde ich vermutlich zu 0,5A greifen.
    Ausnahmen gibt es immer, Stichwort hochstromfähige Akkus, aber die sind eh für Dich irrelevant, da die keine Schutzschaltung haben und her nur für Dampfer interessant sind oder für die, die extreme Taschenlampen nutzen, die richtig Energie benötigen.


    Die mAh sind die Kapazität. Je höher der Wert, um so länger leuchtet sie (wie beim Handy auch - größerer Akku, mehr Laufzeit).
    2200mAh würde ich niemals mehr kaufen - das ist echt veraltet (außer bei hochstromfähigen - hochstromfähige Akkus haben immer weniger Kapazität als normale Akkus, aber selbst da sind 2600-3000mAh der Standard und das schon seit einigen Jahren).
    Du willst vernünftige geschützte Akkus: Dann kaufe welche, w der Schrumpfschaluch durchsichtig ist - zum einen sieht man daran die Schutzschaltung und auch die Zelle im Inneren).
    Die Zelle im inneren sgat eigentlich schon viel über die Qualität aus und man kann da eigentlich mit zwei Modellen nichts falsch machen (pink sind die Samsung 2600mAh, hellgrün die Panasonic 18650B mit 3400mAh).
    Da die Convoy aber eine kleine Diva ist bezüg0lich Akkulänge und Dicke, schau mal in dem Thread hier, was andere gekauft haben - Convoy ist recht beliebt, daher findest Du hier im Thread zahlreiche Posts zu ihr.
    Mangcmal mus man innen etwas nachhelfen und vielleicht noch etwas Material von der Lampe entfernen - der Hinweis wurde auch erst in den letzten 2-3 Wochen gepostet - je nach Akkumodell).
     
    Zuletzt bearbeitet: 25. Februar 2019
  14. Skyfire
    Offline

    Skyfire Well-Known Member

    Registriert seit:
    12. Februar 2013
    Beiträge:
    793
    Danke:
    1,346
    Geschlecht:
    männlich
    Handy:
    Redmi Note 5 Pro mit LOS 16
    Zuletzt bearbeitet: 25. Februar 2019
  15. buwuve
    Offline

    buwuve Active Member

    Registriert seit:
    4. Oktober 2007
    Beiträge:
    198
    Danke:
    247
    @Skyfire: Er hat aber eine S3 und bei der, die ich mal hatte, gab es wegen der Dicke Probleme. Ich habe aber auch Akku gehabt, die schwarz ummantelt waren (der ist meist etwas dicker) und zusätzlich noch einen Markenaufkleber außen drauf hatte. Die Lampe war aber ohnehin für einen Bekannten und da sie eine Low Voltage Warnung hat, nutzt der sie jetzt mit ungeschützen Akkus. Da ist das Risiko der Tiefentladung auch gebannt, solange sichergestellt ist, dass sie nicht aus versehend im Rucksack angeht (das passiert aber in der Regel nicht oder nur vielleicht bei Downhillfahrten, dass irgend etwas hartes so kräftig gegen den Schalter kommt und und so stark eindrückt, dass die Lampe angeht).

    Wenn er sich ohnehin nue e Akkus kauft, sollte er eben welche nehmen, die auch in möglichst viele Lmapen reinpassen. Du kannst ihmdaher ja mal sagen, welche Akkus Du in Deiner BLF A6 nutzt.
     
  16. Navifreund
    Offline

    Navifreund Well-Known Member

    Registriert seit:
    11. August 2013
    Beiträge:
    443
    Danke:
    1,245
    Geschlecht:
    männlich
    Handy:
    Elephone P9000
    Ulefone Power
    Chuwi Hi10 Pro
    In meine Convoy S3 u. BLF A6 passen dickere Akkus wie z.B. die Samsung ICR 18650 26FM
    [​IMG]
    auch nur mit etwas gequetsche rein.

    Gesendet vom Redmi S2 mit Tapa
     
  17. lulela
    Offline

    lulela Well-Known Member

    Registriert seit:
    2. April 2014
    Beiträge:
    165
    Danke:
    264
    Geschlecht:
    männlich
    Handy:
    Kingzone N3 :(
    Xiaomi Note 4g :)
    Doogee x5Pro :-)
    Teclast x98 Air III :)
    Bluboo xtouch:)
    xiaomi mi4c steht zum verkauf
    xiaomi redmi 3s :))
    das rote licht ist wie die Vorredner schon gesagt haben, für die Augen Lichtempfindlichkeit.
    Es gibt alte Armee Taschenlampen die schon diesen Rotfilter hatten, damals war es eine rote blende die einfach vorgeschoben wurde um die Augen nicht zu strapazieren wenn man schon en paar stunden in Mondlicht lag und später seine Karte zu begutachten, bzw. dem feind nicht direkt seine Position zu verraten.
     
  18. gsmfrank
    Offline

    gsmfrank Well-Known Member

    Registriert seit:
    25. April 2012
    Beiträge:
    701
    Danke:
    4,757
    Geschlecht:
    männlich
    Handy:
    0
    z.B. NVA_TaschenlampeFilter_rot.jpg
     
    Andycat und lulela sagen Danke für diesen hilfreichen Beitrag.
  19. Joe_User
    Offline

    Joe_User Well-Known Member

    Registriert seit:
    1. Juli 2014
    Beiträge:
    1,573
    Danke:
    4,570
    Geschlecht:
    männlich
    Das mit dem Filter haben wir uns in jungen Jahren selbst an die Kopflampe gebastelt. Da gab es noch keine Taumetten zu kaufen und wenn man mal ein paar Nächte auf Aal ansitzen wollte, war vorab Mettensammeln angesagt.

    Da ging es dann nachts auf die Wiesen und im Rotlicht leuchteten die Taumetten fast. Waren auf jeden Fall deutlich einfacher zu finden als im neutralen Licht.
     
    Zuletzt bearbeitet: 28. Februar 2019
  20. lernfabrik
    Offline

    lernfabrik Well-Known Member

    Registriert seit:
    14. April 2015
    Beiträge:
    481
    Danke:
    3,010
    Geschlecht:
    männlich
    Handy:
    Cube Talk 9X, Xiaomi Redmi Note 4, Huawei P30 pro
    Was ist eine Taumette? Ein Regenwurm? Tante Gugel brachte kein Ergebnis.